International
Euro

Brüssel setzt auf Einführung des Euro in allen EU-Ländern bis 2025

Ab 2025 soll in allen EU-Ländern mit Euros bezahlt werden

23.05.2017, 19:4724.05.2017, 06:35
Mehr «International»

Die Europäische Kommission plädiert dafür, dass bis 2025 alle EU-Länder den Euro einführen. Zwar könne und werde man kein Land zwingen, die Gemeinschaftswährung einzuführen, sagte Finanzkommissar Pierre Moscovici am Dienstag in Brüssel.

epa04413113 A person holds a 10 euro note in Bonn, Germany, 23 September 2014. The new ten Euro note comes into circulation. The bank note will be harder to forge and is expected to last longer. EPA/F ...
Details will die Kommission am 31. Mai in einem Reformpapier zur Wirtschafts- und Währungsunion vorstellen.Bild: EPA/DPA

«Aber wir werden versuchen, einen Rahmen zu schaffen, so dass es ein Angebot ist, das man nicht ablehnen kann.» Details will die Kommission am 31. Mai in einem Reformpapier zur Wirtschafts- und Währungsunion vorstellen.

Moscovici sagte, ein Problem derzeit sei, dass die Eurozone nicht zur Angleichung der Wirtschaftsleistung führe. Der Franzose sprach sich klar gegen eine «Transferunion» aus, wie Deutschland sie fürchtet, also zum Beispiel eine Vergemeinschaftung der Schulden. Doch sei ein «Jeder für sich» auch nicht richtig.

Die Kommission werde einen «dritten Weg» vorschlagen. Was genau darunter zu verstehen ist, blieb offen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
LeChef
23.05.2017 23:37registriert Januar 2016
"... so dass es ein Angebot ist, das man nicht ablehnen kann." Klingt für mich irgendwie wie eine Drohung...
493
Melden
Zum Kommentar
9
USA: Iran könnte bald Material für Atomwaffen haben

Der Iran steht nach Einschätzung von US-Aussenminister Antony Blinken kurz davor, «die Fähigkeit zur Herstellung von spaltbarem Material für eine Atomwaffe zu erlangen». Weil das Atomabkommen mit dem Iran aufgekündigt worden sei, sei der Iran «wahrscheinlich nur noch eine oder zwei Wochen davon entfernt», sagte Blinken bei der Sicherheitskonferenz Aspen Security Forum im Bundesstaat Colorado. Zwar habe der Iran noch keine Atomwaffe hergestellt, aber die USA beobachteten die Entwicklungen dort sehr genau.

Zur Story