DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Paul Bocuse 2008 in Frankreich.
Paul Bocuse 2008 in Frankreich.Bild: EPA/ANP

Der französische Starkoch Paul Bocuse ist mit 91 verstorben

20.01.2018, 13:4320.01.2018, 14:30

Der legendäre französische Spitzenkoch Paul Bocuse ist tot. Der «Jahrhundertkoch» starb im Alter von 91 Jahren, wie Frankreichs Innenminister Gérard Collomb am Samstag auf Twitter mitteilte.

«Der Gastronomiepapst hat uns verlassen», twitterte der langjährige Bürgermeister von Lyon, von wo aus Bocuse ein wahres Küchenimperium geschaffen hatte.

Bocuse, der seit Jahren an Parkinson litt, starb in seinem Geburtsort Collonges-au-Mont d'Or nahe Lyon, wie ein der Familie nahestehender Koch sagte. Der Wegbereiter der «Nouvelle Cuisine» besass dort sein legendäres Drei-Sterne-Restaurant, wo er auch lebte und jetzt verstarb. (sda/afp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Österreichs Kanzler Schallenberg kündigt Rücktritt an

Österreichs Kanzler Alexander Schallenberg stellt sein Amt nur sieben Wochen nach seiner Vereidigung zur Verfügung. Das kündigte der Politiker der konservativen ÖVP an, nachdem sein Kanzler-Vorgänger Sebastian Kurz am Donnerstag auch seinen Rückzug als ÖVP-Parteichef bekanntgegeben hatte.

Zur Story