DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nach Ausschreitungen beim EM-Endspiel: Eiffelturm am Montag gesperrt

11.07.2016, 10:5911.07.2016, 11:30
1 / 11
Ausschreitungen EM-Endspiel
quelle: x02520 / stephane mahe
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Im Nachgang zu den Ausschreitungen am Rand des EM-Endspiels in Paris am Sonntagabend haben die Behörden den Zugang zum Eiffelturm Montag früh gesperrt. Das berichtet die französische Nachrichtenagentur AFP auf Twitter. Über die Dauer der Schliessung ist bislang nichts bekannt.

Polizisten wurden in der Nacht zum Freitag von Flaschen und anderen Wurfgeschossen sowie von Feuerwerkskörpern getroffen, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete. Ausserdem setzten die Randalierer Mülleimer auf der berühmten Pariser Prachtmeile in Brand. Die Polizei setzte Tränengas ein.

Mit etwa einem Dutzend Polizeiautos riegelte sie die Champs-Elysées für andere Fahrzeuge ab und forderte Passanten auf, nach Hause zu gehen.

Die grosse Mehrheit der Menschen, die auf die Champs-Elysées geströmt waren, hatte das 2:0 der Franzosen gegen Deutschland friedlich gefeiert. (sda/afp)

(wst/sa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Vater mit Messern getötet – Gericht in Italien spricht Sohn frei

Ein Gericht in Norditalien hat einen jungen Mann freigesprochen, der seinen Vater Ende April vergangenen Jahres mit 34 Messerstichen getötet hatte. Der 20-Jährige habe dem Schwurgericht zufolge in Notwehr gehandelt, berichteten mehrere Medien am Mittwochabend.

Zur Story