DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weiss-blau-weisse Flagge – das neue Symbol von Russlands Anti-Kriegs-Bewegung

16.03.2022, 18:14

Am Ursprung standen die Proteste, die Aufmärsche gegen die völkerrechtswidrige russische Invasion in der Ukraine. So erzählt es ein 31-jähriger russischer UX Designer aus Berlin, der in einem Artikel des Internetportals «Meduza» zu Wort kommt. Was den jungen Mann jedoch störte, war die Tatsache, dass ein einendes Symbol fehlte. Ohne dieses würde es – so seine Erfahrung – so wirken, als seien alle Russen Unterstützer des Krieges und alle Gegner Ukrainer. So entstand die weiss-blau-weisse Flagge, die nun regelmässig in Anti-Kriegs-Protesten zu sehen ist.

Doch warum weiss-blau-weiss? Ende Februar postete UX Designer Kai die Flagge, ohne «den roten, blutigen Streifen». Zügig ging das Symbol des Friedens viral und es stellte sich heraus, dass bereits andere Russen – in Russland und ausserhalb – mit ähnlichen Farbkonzepten operiert hatten. Ein PR Spezialist aus Russland hat auf seinem Twitter-Account einen Tag vor Kais Post die weiss-blaue-weisse Flagge vorgeschlagen. Aus Sicherheitsgründen möchte der Mann anonym bleiben.

Russische Demonstranten in Zypern mit der neuen Flagge.
Russische Demonstranten in Zypern mit der neuen Flagge.Bild: keystone

Auch der PR Spezialist war der Meinung, dass ein neues Symbol von Nöten sei. Seit 2010 nehme er an Strassenprotesten teil, eine einende Flagge habe bislang gefehlt. Die aktuell russische Flagge mit den Farben rot, weiss und blau werde vom Kreml und der Opposition benutzt, hinzu komme, dass sie nach zahlreichen Sportskandalen, Kriegen und weiteren Ereignissen ihre Glaubwürdigkeit verloren habe. Zudem hat sich der PR Spezialist mit Design und Heraldik befasst und bemerkt, dass die russische Flagge gegen die Prinzipien von Vexillologie (Flaggenkunde, Anm. d. Red.) verstosse.

Die Aktivisten sind der Meinung, dass es diverse Gründe gebe, weshalb das Rot in Russlands Flagge abgeschafft werden müsse. Die Vorteile der neuen Flagge bestünden darin, ...

  • ... dass sie an die ehemalige Flagge von Weliki Nowgorod erinnere, eine Stadt, die als Wiege der russischen Demokratie gelte.
  • ... an die belarussische weiss-rot-weisse Protestflagge erinnere.
  • ... an Himmel und Schnee erinnere.
  • ... nicht bereits von einem anderen Land verwendet werde.

Weiter sei es wichtig, dass die Flagge unter jeglichen Bedingungen reproduziert werden könne. Deshalb müsse sie einfach sein und es gebe keinen offiziellen Blauton.

Seit Anfang März 2022 kommt die neue weiss-blau-weisse Flagge als Symbol des Friedens und des «schönen Russlands der Zukunft» zum Einsatz, gesichtet wurde sie bereits bei Protesten in Tiflis, Krakau, Toronto, Vilnius und Zypern. Vom Forum Freies Russland in Vilnius hiess es:

«Warum ist das neue Symbol wichtig? Weil es die Russen von ihrer Bindung an den Kreml befreit. Indem wir diese Flagge zeigen, können wir – die Russen – nein zum Krieg, nein zur Diktatur und nein zur Zensur sagen. Dies ist kein Staatssymbol, sondern ein Symbol für den Zusammenhalt der Menschen.»
Forum Freies Russland

Dass die Flagge auch in Russland selber populär werde, daran glaubt der in Berlin lebende UX Designer Kai nicht. «Ein leeres Blatt Papier hervorzuziehen reicht, um verhaftet zu werden, es gibt keinen Grund für die Menschen, mit der Flagge zu protestieren.» Tatsächlich hat die weiss-blau-weisse Flagge in Moskau bereits zu Verhaftungen geführt.

Dass es Menschen gebe, die gegen den Krieg seien, aber die neue Flagge nicht unterstützten, treffe zu, heisst es im Artikel des Internetportals «Meduza». «Während einige Leute das Rot als etwas Schändliches ansehen, sehe ich es als Symbol für das Blut all der Revolutionäre und anderer, die sich für den Aufbau der russischen Zivilgesellschaft geopfert haben. Und ihr habt kein Recht, es wegzunehmen», schrieb eine Aktivistin.

Die Unterstützer der neuen weiss-blau-weissen Flagge zeigen für diese Argumentation Verständnis, die neue Flagge sei auch kein Entwurf für eine neue Staatsflagge. Es handle sich um ein Symbol, dass die Menschen vereine. «Symbole nehmen die Bedeutung an, die wir ihnen geben. Zehntausende von Menschen aus aller Welt haben diese Flagge mit ihrer Hoffnung auf Frieden und Freiheit gefüllt.» (rst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diesen russischen Oligarchen geht die EU an den Kragen

1 / 21
Diesen russischen Oligarchen geht die EU an den Kragen
quelle: keystone / alejandro zepeda
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Chinesischer Reporter mit exklusiven Zugang zu Moskaus Seite der Invasion

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

35 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
sansibar
16.03.2022 18:06registriert März 2014
Google: Fahne von Kanton Zug kaufen… 🤓
1431
Melden
Zum Kommentar
avatar
Tanuki
16.03.2022 19:14registriert März 2014
Ich habe das Friedenszeichen auf meinem Nummern Schild. Zusammen mit ein paar Oligarchen (gäll Herr Veckselberg?!). Finde ich spitze 😄
874
Melden
Zum Kommentar
avatar
SatyrMagnus
16.03.2022 18:16registriert Oktober 2018
Auch bei den regelmässigen Kundgebungen der russischen Kriegsgegnerinnen und -gegnern jeweils am Mittwochabend auf dem Zürcher Bürkliplatz kommt die weiss-blau-weisse Flagge zum Einsatz.
712
Melden
Zum Kommentar
35
Erstmals Affenpocken bei Kind in Deutschland festgestellt

In Deutschland sind erstmals bei einem Kind die Affenpocken nachgewiesen worden. Es lebe in einem Haushalt mit zwei erwachsenen Infizierten, teilte das Robert-Koch-Institut (RKI) in seinem Lagebericht mit. Der RKI-Datenbank vom Dienstag zufolge handelt es sich um ein höchstens vierjähriges Mädchen aus Pforzheim in Baden-Württemberg.

Zur Story