International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sex mit minderjähriger Ehefrau ist in Indien Vergewaltigung



epa04064794 A Indian Muslim bride dressed in traditional marriage attire take part in a mass marriage ceremony in Mumbai, India, 09 February 2014. Around 28 couples got married during the ceremony which was organised by the Hazrat Shah Saqlain Academy of India, for the financially weaker strata of the society where couples tie the knot under the same roof at the same time.  EPA/DIVYAKANT SOLANKI

Bild: EPA/EPA

In Indien soll Sex mit einer minderjährigen Ehefrau künftig als Vergewaltigung bestraft werden. Dies befand das Oberste Gericht des Landes.

Das Gericht erklärte am Mittwoch in der Hauptstadt Neu Delhi eine Ausnahme im indischen Gesetz für verfassungswidrig, wonach ein Mann mit einer Minderjährigen Geschlechtsverkehr haben darf, solange sie mit ihm verheiratet und mindestens 15 Jahre alt ist.

Der Kläger Vikram Srivastava gab das Urteil vor Journalisten am Gerichtsgebäude bekannt. Eine Anzeige einer minderjährigen Ehefrau wegen Vergewaltigung soll demnach bis zu einem Jahr nach der Tat möglich sein.

Frauen unter dem Alter von 18 Jahren und Männer, die jünger als 21 Jahre sind, dürfen nach indischem Gesetz nicht heiraten. Dennoch werden Kinderehen in vielen Teilen des Landes arrangiert, die Praxis ist tief in der Kultur des Landes verwurzelt.

Muslimische Sofort-Scheidung in Indien künftig verboten

abspielen

Video: srf/SDA SRF

Die Zahlen gingen nach einer offiziellen Studie vom vergangenen Jahr allerdings zuletzt deutlich zurück: Demnach hatten rund 27 Prozent der Frauen im Alter zwischen 20 und 24 Jahren in Indien bereits vor ihrem 18. Geburtstag geheiratet. Laut einer früheren Studie waren es zehn Jahre zuvor noch gut 47 Prozent gewesen.

Einem Bericht des UNO-Kinderhilfswerks UNICEF von 2014 zufolge leben ein Drittel der mehr als 700 Millionen Frauen weltweit, die als Mädchen verheiratet worden waren, in Indien. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

«So sehen Depressionen aus» – Facebookpost einer jungen Frau geht viral

Link zum Artikel

Kann Basel YB wieder gefährlich werden? Alle Transfers der Super League im Überblick

Link zum Artikel

Mehr Spass! Hier kommen die 24 lustigsten Fails, die das Internet gerade zu bieten hat

Link zum Artikel

Kommen Sie, kommen Sie! PICDUMP!

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Indien bricht Start der ersten Mondmission kurzfristig ab

Indien hat seinen mit Spannung erwarteten Start der ersten Mondmission des Landes kurzfristig abgebrochen. Der Schritt erfolgte in der Nacht auf Montag mit dem Hinweis auf ein «technisches Problem».

Nur wenige Tage vor dem 50. Jahrestag der historischen ersten bemannten Mondlandung durch die US-Astronauten von Apollo 11 hätte am Sonntagabend Indien seine erste Mondmission starten wollen. Bei einem Erfolg der Mission wäre es das vierte Land nach den USA, Russland und China, dem eine Mondlandung …

Artikel lesen
Link zum Artikel