International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der vergangene Monat war der wärmste Juni seit Beginn der Messungen



People cool off in the fountains of the Trocadero gardens, in front of the Eiffel Tower, in Paris, Friday, June 28, 2019. Schools are spraying kids with water and nursing homes are equipping the elderly with hydration sensors as France and other nations battle a record-setting heat wave baking much of Europe. On Thursday, July 18, 2019, the U.S. National Oceanic and Atmospheric Administration announced that June averaged 60.6 degrees (15.9 Celsius), about 1.7 degrees (0.9 Celsius) warmer than the 20th century average. It beat out 2016 for the hottest June with records going back to 1880. (AP Photo/Lewis Joly)

Auch in Frankreich wurden im Juni 2019 Rekorde gebrochen. Bild: AP

Der vergangene Monat war nach Messungen der US-Klimabehörde NOAA der wärmste Juni seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 1880. Die Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen habe um 0.95 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts von 15.5 Grad gelegen.

Dies teilte die NOAA am Donnerstag (Ortszeit) mit. Damit übertraf der Juni 2019 den gleichen Monat des Jahres 2016, der der bisherige Rekordhalter war, um 0.02 Grad Celsius.

Besonders warm war es nach Angaben der NOAA (National Oceanic and Atmospheric Administration) unter anderem in Zentral- und Osteuropa, im Norden Russlands, im Nordosten Kanadas und in südlichen Teilen Südamerikas.

Zudem waren die von Meereis bedeckten Flächen der Arktis und der Antarktis sehr klein. Die durchschnittliche Ausbreitung der Meereisdecke in der Antarktis habe im Juni um rund 8.5 Prozent unter dem Durchschnitt von 1981 bis 2010 gelegen - das sei Rekord. In der Arktis lag die Ausbreitung um rund 10.5 Prozent unter dem Durchschnitt von 1981 bis 2010, der zweitkleinste je gemessene Wert für Juni. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Faktencheck: Die 9 beliebtesten Aussagen der Klimaskeptiker

10 Alltagssünden, die wir alle regelmässig begehen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

61 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
atomschlaf
19.07.2019 10:22registriert July 2015
Dear watson, es wäre mal interessant, einen fundierten Artikel darüber zu lesen, wie die monatliche Durchschnittstemperatur über den ganzen Planeten ermittelt wird.
519
Melden
Zum Kommentar
Zerpheros {aka Comtesse du Zerph}
19.07.2019 10:04registriert January 2016
Es könnte helfen, mit der Politisierung des Themas aufzuhören und sich allen Fakten zuzuwenden. So könnten sich überraschende Synergien ergeben. Stattdessen wird gespalten (alt-jung, Stadt-Land, rechts-links).
3615
Melden
Zum Kommentar
Saerd neute
19.07.2019 10:45registriert February 2019
Ich mag mich errinnern, vor 20 Jahren haben alle über unsere nasse, verregnete Sommer geklagt, und sind in den Ferien in den Süden verreist.
Heute jammern alle über unsere trockene und heisse Sommer,..... und verreisen in den Ferien trozdem ausser Landes, vorwiegend in den Süden.
Was jetzt? Jetzt könnt ihr doch Zuhause bleiben, der Süden ist doch jetzt bei uns!
267
Melden
Zum Kommentar
61

«Adieu Samuel»: Frankreich nimmt Abschied von brutal ermordetem Lehrer

Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron hat bei einer emotionalen Gedenkfeier für den brutal ermordeten Lehrer Samuel Paty zur Verteidigung der Freiheit aufgerufen. «Wir werden nicht auf Karikaturen (und) Zeichnungen verzichten», sagte Macron am Mittwochabend im Innenhof der Pariser Sorbonne-Universität mit Blick auf die Mohammed-Karikaturen, die weltweit Kontroversen ausgelöst hatten. Der 47 Jahre alte Paty sei das Opfer einer tödlichen Verschwörung, von Dummheit, Lüge und Hass auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel