DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Literatur-Nobelpreisträger Bob Dylan veröffentlicht erstes Album seit 8 Jahren



epa05634396 (FILE) A file picture dated 29 May 2012 shows US folk music legend Bob Dylan in the East Room of the White House in Washington, DC USA. According to media reports on 16 November, Dylan confirmed that he will not be able to attend the Nobel ceremony to accept his 2016 Nobel Prize in Literature, after he was announced as the recipient of the prize in Stockholm on 13 October 2016.  EPA/JIM LO SCALZO

Bob Dylan Bild: EPA/EPA FILE

Zwei Lieder als Vorboten hatten es schon angedeutet, nun ist es amtlich: Bob Dylan (78), einer der wichtigsten Songwriter der Popmusik und seit 2016 Literatur-Nobelpreisträger, bringt ein neues Album heraus. Das erste Werk des US-Amerikaners mit eigenen Songs seit acht Jahren heisst «Rough And Rowdy Ways» und erscheint am 19. Juni, wie Dylan am Freitagmorgen auf seiner Webseite mitteilte.

Zugleich kündigte er die Veröffentlichung eines dritten neuen Songs namens «False Prophet» an. Das Lied folgt auf das mit fast 17 Minuten Laufzeit längste Dylan-Stück seiner Karriere, das Ende März erschienene «Murder Most Foul», und «I Contain Multitudes».

abspielen

Bob Dylan - I Contain Multitudes

Das Cover von «Rough And Rowdy Ways» (übersetzt in etwa: Raue und wütende Wege), das als Doppel-CD, Doppel-Vinyl und digital auf den Markt kommen soll, wirkt nostalgisch. Es zeigt in gedeckten Farben eine 50er-Jahre-Szenerie mit einem anonymen Tanzpaar und einem Mann an einer Jukebox in einem Club oder einer Kneipe.

Bob Dylans Leben in Bildern

1 / 25
Bob Dylans Leben in Bildern
quelle: ap / kevork djansezian
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ob dieses Bild einen Hinweis auf nostalgische neue Dylan-Lieder gibt, wie er sie zuletzt auf mehreren Alben mit Fremdmaterial gesungen hatte, ist bisher nicht bekannt. In «Murder Most Foul» hatte er kürzlich in einem breiten Bogen den Mord am jungen US-Präsidenten John F. Kennedy 1963 sowie das politische, gesellschaftliche und kulturelle Lebensgefühl der 60er Jahre Revue passieren lassen.

Zuletzt hatte der grosse Songdichter («Blowin' In The Wind», «Like A Rolling Stone») im September 2012 ein Werk mit eigenen Liedern veröffentlicht, das hoch gelobte Album «Tempest». Es folgten mehrere Platten mit alten Songs aus Jazz, Swing, Folk und Blues. Als erster Musiker erhielt der damals 75 Jahre alte Amerikaner 2016 den Literaturnobelpreis. Am 24. Mai wird Dylan 79 Jahre alt. (aeg/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Tom Petty im Alter von 66 Jahren gestorben

1 / 9
Tom Petty im Alter von 66 Jahren gestorben
quelle: amy harris/invision/ap/invision / amy harris
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Bob Dylan 50. Nötli

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Mit diesen 15 Lektüretipps hat dein Sommer tausende von guten Seiten!

Das Beste am Sommer? Wir haben Ferien. Wir wollen in der Badi liegen oder in einem kühlen Zimmer sitzen und allem entfliehen, was uns sonst so an die Erde bindet. Bücher sind der Schlüssel dazu.

Gut, es gibt dazu eigentlich nichts mehr zu sagen, so vieles wurde über «GRM», die grosse Post-Brexit-Dystopie, schon verbreitet. Queen Sibylle hat ein Werk geschaffen, in dem es fast keinen positiven Satz und keinerlei Optimismus gibt, das man aber trotzdem voller Wärme und Zuneigung zu ihren blutjungen Figuren auf ihrem Abenteuer durch eine komplett kaputte Geisterwelt liest. Und zwar so atemlos wie man vor 150 Jahren den Kinderhelden von Charles Dickens durch ein ebenso düsteres, armes, …

Artikel lesen
Link zum Artikel