DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nicaraguas Präsident für vierte Amtszeit in Folge vereidigt

11.01.2022, 02:24

Nach seiner umstrittenen Wiederwahl ist Nicaraguas Präsident Daniel Ortega für eine vierte Amtszeit in Folge vereidigt worden. Der 76-Jährige legte seinen Eid am Montag auf dem Platz der Revolution in der Hauptstadt Managua ab. Vor der Vereidigung kündigten die EU und die USA weitere Sanktionen gegen Unterstützer des autoritär regierenden Ortega an, die für Menschenrechtsverletzungen verantwortlich sein sollen.

Daniel Ortega wurde erneut zum Präsidenten gewählt.
Daniel Ortega wurde erneut zum Präsidenten gewählt.Bild: keystone

Ortega wurde bei den Feierlichkeiten von seinen engsten Verbündeten begleitet. Der kubanische Präsident Miguel Díaz-Canel und der venezolanische Staatschef Nicolás Maduro sowie ein Sondergesandter der chinesischen Regierung nahmen an der Vereidigung teil. Erst im Dezember beendete Nicaragua nach drei Jahrzehnten seine diplomatischen Beziehungen zu der demokratischen Inselrepublik Taiwan und wechselte formell zu China.

Vor der Wahl im November hatte Ortega mehr als 30 politische Gegner und Kritiker verhaften lassen, darunter sieben Anwärter für das Präsidentenamt. Der frühere sandinistische Revolutionär war nach dem Sturz des Diktators Anastasio Somoza zwischen 1979 bis zu seiner Abwahl 1990 an der Macht gewesen - zunächst als Teil einer Regierungsjunta und dann als Präsident. 2007 wurde er erneut Staats- und Regierungschef. Eine Begrenzung der Amtszeit des Präsidenten wurde per Verfassungsreform abgeschafft. Seit 2017 ist Ortegas Ehefrau Rosario Murillo Vizepräsidentin. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Per Autostopp um die Welt – Woche 94: Von San Carlos (Nicaragua) nach Puerto Jimenez (Costa Rica)

1 / 46
Per Autostopp um die Welt – Woche 94: Von San Carlos (Nicaragua) nach Puerto Jimenez (Costa Rica)
quelle: thomas schlittler
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Senator fühlt sich von Fauci so beleidigt, dass er das FAUCI-Gesetz einführen möchte
Nach einem hitzigen Wortgefecht im US-Kongress vergangene Woche schlägt der republikanische Senator Roger Marshall zurück: Er möchte, dass Doktor Faucis Finanzen öffentlich werden – noch öffentlicher als sie es bereits sind.

Senator Roger Marshall und der präsidiale Covid-Berater Anthony Fauci gerieten sich im US-Kongress letzte Woche gehörig in die Haare. Grund für den Disput war Marshalls Behauptung, dass Faucis Finanzen nicht offen zugänglich seien.

Zur Story