DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese Vorher-Nachher-Bilder zeigen, wie Beirut ein Jahr nach der Explosion weiter leidet

04.08.2021, 19:2505.08.2021, 12:51

Heute vor einem Jahr explodierte ein Lager von Feuerwerkskörpern und Ammoniumnitrat im Hafen von Beirut. Die Katastrophe hinterliess ein Bild der Zerstörung und wurde in unzähligen Videos dokumentiert. 207 Menschen verloren ihr Leben, über 6000 wurden verletzt.

Die damalige libanesische Regierung trat unter dem Druck der auf die Explosion folgenden Proteste zurück. Nun ist ein Jahr vergangen, doch ein Grossteil der Aufräumarbeiten und Reparaturen scheinen weiterhin nicht abgeschlossen zu sein, wie diese zehn Vorher-Nachher-Bilder zeigen:

bilder: keystone
bilder: keystone
bilder: keystone
bilder: keystone
bilder: keystone
bilder: keystone
bilder: keystone
bilder: keystone
bilder: keystone
bilder: keystone

Die Bilder zeigen: an vielen Orten stehen noch Aufräumarbeiten an. Derweil fordern die Angehörigen der Opfer weiterhin die minutiöse Aufklärung des Vorfalls vor einem Jahr. Auch die Vereinten Nationen drängen die libanesische Regierung, die Aufklärung zu den Ursachen der Explosion endlich abzuschliessen.

(leo)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Schwere Explosion am Hafen von Beirut

1 / 17
Schwere Explosion am Hafen von Beirut
quelle: epa / @tayyaraoun1
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Beiruter Hafen wird zur Attraktion

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Den Sonntag unter einem Stein verbracht? Mit diesen 9 Punkten kannst auch du mitreden

Die SPD gewinnt die Bundestagswahl knapp vor der Union – doch können die Sozialdemokraten wirklich eine Regierung bilden? Und: Wie kommentieren heute Morgen Zeitungen die Wahlergebnisse? Der Überblick.

Die SPD hat die Bundestagswahl nach dem Ergebnis der Auszählung aller Wahlkreise gewonnen. Erstmals seit mehreren Jahren legte sie wieder zu und kam auf 25,7 Prozent, wie in der Nacht zu Montag auf der Website des Bundeswahlleiters ersichtlich war – ein Plus von mehr als 5 Prozent im Vergleich zu den Bundestagswahlen 2017. Die CDU/CSU stürzte dagegen nach 16 Jahren Regierungszeit von Kanzlerin Angela Merkel mit 24,1 Prozent auf ein Rekordtief. Die Grünen errangen mit 14,8 Prozent das beste …

Artikel lesen
Link zum Artikel