DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Voll auf die Nase! Saudia-Airbus glückt Bruchlandung in Jeddah

Bei einem Airbus A330 der Saudia Arabian Airlines klemmte das Bugfahrwerk. Da fasste sich der Pilot ein Herz. 



abspielen

Da sprühen die Funken! Der Airbus rutscht über die Landebahn in Jeddah.  Video: YouTube/AIRLIVE net

Die Bilder sehen dramatisch aus: Ein Airbus A330-200 der Saudia Arabian Airlines rutscht auf dem Bug über die Piste und zieht einen regelrechten Feuerball hinter sich her.  

Was ist passiert?

Wegen Fahrwerksproblemen musste der Pilot am Sonntagabend den Flug nach Bangladesh abbrechen und nach Jeddah ausweichen. 

Über eine Stunde lang kreiste die Maschine über der saudischen Metropole, doch die Crew konnte den Fehler nicht beheben. So musste der Airbus mit eingefahrenem Bugfahrwerk zur Landung ansetzen.

Die Bruchlandung glückte. Die 151 Passagiere konnten die Maschine über die Notrutschen verlassen. Dabei wurden laut Medienberichten 51 Personen leicht verletzt. Eine Person erlitt bei der Evakuierung offenbar eine Fraktur. 

(amü)

Schlange im Flugzeug

Video: watson

1 / 10
Bauchlandung in Somalia
quelle: x02643 / feisal omar
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Johnny Depp unschuldig? Jetzt ermittelt die Polizei gegen Amber Heard wegen Meineids

Der Rosenkrieg zwischen Johnny Depp und Amber Heard will nicht enden. Jetzt ermitteln die US-Behörden gegen Heard. Grund ist ein aufgetauchtes Video der Polizei.

Das letzte Wort im Rosenkrieg zwischen dem ehemaligen Hollywoodpaar Amber Heard und Johnny Depp ist offenbar immer noch nicht gesprochen worden. Zwar verlor Depp Anfang April das Berufungsverfahrens gegen das Urteil, in dem es als verhältnismässig angesehen wurde, dass Depp 2018 in einem Artikel der Tageszeitung «The Sun» als «Frauenschläger» bezeichnet werden durfte, doch wie die «Daily Mail» erfahren hat, ermittelt das Los Angeles Police Department nun wegen Meineids gegen Amber Heard.

Dabei …

Artikel lesen
Link zum Artikel