DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Flugzeug HY4 geht das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Das viersitzige Flugzeug HY. Bild: DLR

Weltpremiere: Erfolgreicher Erstflug von viersitzigem Hybrid-Flugzeug



Das weltweit erste viersitzige Passagierflugzeug mit Brennstoffzellen-Technik hat am Donnerstag in Stuttgart seinen Erstflug erfolgreich bestritten. Nach einer Platzrunde über dem Flughafen kehrte das Hybridflugzeug sicher zum Boden zurück.

An Bord waren zwei Testpiloten sowie zwei simulierte Passagiere. Der futuristische Flieger mit Propeller an einem Mittelteil sowie zwei jeweils zweisitzigen Kabinen etwas links und rechts davon gilt als wichtiger Schritt für die Forschung auf dem Weg zu sauberem und leisem Fliegen.

Flugzeug HY4 geht das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR)

Der futuristische Flieger. bild: dlr

Weltpremiere

Der Elektromotor des Hybridflugzeugs wird im Reiseflug über eine Brennstoffzelle mit Strom versorgt. Beim Start und bei Steigflügen wird eine Hochleistungsbatterie zugeschaltet.

Nach Angaben des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) handelte es sich um die Weltpremiere eines viersitzigen Passagierflugzeugs, das allein mit einem Wasserstoffbrennstoffzellen-Batteriesystem angetrieben wird.

Denkbar sei in einigen Jahren sein Einsatz als Air-Taxi zwischen Regionalflughäfen, sagte DLR-Projektleiter Josef Kallo. Die Vision der Forscher für die nächsten 25 Jahre sei die Entwicklung eines 40-sitzigen Fliegers mit einer Reichweite von rund 1000 Kilometern. (whr/sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Kreml reagiert mit Ausweisungen auf Sanktionen

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Die grössten Flugzeuge der Welt

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Swiss testet «Travel Pass»-App, die das Fliegen in Pandemie-Zeiten einfacher machen soll

Die Fluggesellschaft Swiss testet als erste Fluggesellschaft der Lufthansa-Gruppe die vom internationalen Luftverkehrsdachverband IATA lancierte «Travel Pass App». Die Smartphone-Anwendung zielt darauf ab, das Reisen in Coronazeiten einfacher zu machen.

Ab Ende April testet die Swiss laut einer Mitteilung vom Mittwoch die App auf der Strecke zwischen Zürich und London Heathrow. Mit der App könnten die Passagiere gegenüber Airlines und Behörden nachweisen, dass sie die Einreisebestimmungen …

Artikel lesen
Link zum Artikel