International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bumm! – so feiert Nordkorea den Geburtstag seiner Armee



Nordkorea hat den 85. Jahrestag seiner Armee-Gründung mit einer Artillerie-Übung begangen. Die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap meldete unter Berufung auf einen Regierungs-Insider, das Manöver habe am Dienstag in der Ostküsten-Region Wonsan stattgefunden. Die nordkoreanischen Staatsmedien haben am Mittwoch Bilder und Videos der Übung verbreitet.

Auf einem Bild der staatlichen Nachrichtenagentur ist auch Machthaber Kim Jong Un zu sehen, der offenbar an der Übung teilgenommen hat. In den USA und Südkorea war spekuliert worden, dass Nordkorea zum 85. Jahrestag der Gründung der Volksarmee einen neuen Atom- oder Raketentest vornehmen könnte.

abspielen

Video des nordkoreanischen Staatssenders KCTV. Video: YouTube/Trump Dayz

In einem Kommentar der staatlichen nordkoreanischen Zeitung «Rodong Sinmun» wurde die Schlagkraft der Armee mit ihren «verschiedenen Präzisions- und Miniatur-Kernwaffen» gelobt. Die Armee stehe bereit, «die Geschichte der amerikanischen Ränkespiele und atomaren Erpressung zu Ende zu bringen».

(whr/sda/reu/dpa)

So weiht Kim Jong Un seine Plattenbauten ein

Das könnte dich auch interessieren:

Die Geschichte zu diesem Foto mit Pogba ist wirklich unglaublich lustig

Link zum Artikel

Dieser Bündner Lokführer hat wohl gerade den besten Job der Welt

Link zum Artikel

«Der grösste Fehlentscheid der NFL-Geschichte» – und natürlich wieder Brady

Link zum Artikel

9 simple WhatsApp-Kniffe, die nicht jeder kennt

Link zum Artikel

Vor 50 Jahren: Als der Traum von der Schweizer Atombombe platzte

Link zum Artikel

Von frierenden Möpsen und fliegenden Vibratoren: Eine kleine Abrechnung mit Hollywood

Link zum Artikel

«Ken ist nur ihr schmuckes Anhängsel»: Soziologin über Geburtstagskind Barbie

Link zum Artikel

«Steigende Mieten!» – «Nur noch Beton!»: Das Streitgespräch zur Zersiedelungs-Initiative

Link zum Artikel

Ist die #10YearChallenge gefährlich? Die Fakten zum Internet-Phänomen

Link zum Artikel

Hunderte Millionen geklaute Zugangsdaten im Netz – so prüfst du, ob du gehackt wurdest

Link zum Artikel

3 Punkte: Wie Kritiker über den Reichen-Report motzen – und was davon zu halten ist

Link zum Artikel

«Das Beste im Mann» – mit diesem Anti-Sexismus-Werbespot läuft Gillette voll in den Hammer

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

9
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Flint 26.04.2017 20:06
    Highlight Highlight Und Daimler liefert dem fröhlich noch Staatskarossen dazu. 🙄
  • mukeleven 26.04.2017 19:00
    Highlight Highlight da sind wir fast auf den niveau bögg-verbrennen/sechsilüte - nur gans bei uns in zuerich noch eine wurst dazu....
    einfach nur peinlich, der kleine, dicke kimi und seine 1. augustracketli am schoenen strand....
  • Matthiah Süppi 26.04.2017 18:20
    Highlight Highlight Hat Nordkorea so schöne Strände?
  • Repplyfire 26.04.2017 16:32
    Highlight Highlight Kennt ihr noch takeshi's castle? Irgendwie erinnert mich dieser Winkemann am Anfang des Geballers an den Moderator dieser Show bevor er die Teilnehmer jeweils ins Verderben rennen lies :)
  • steiffan 26.04.2017 15:49
    Highlight Highlight Dieses Video ist an Absurdität kaum zu übertreffen. Man kann das ganze kaum ernst nehmen mit dieser Musik im Hintergrund! Zu gerne hätte ich Untertitel gehabt um zu verstehen was der da erzählt :D
  • Typu 26.04.2017 14:51
    Highlight Highlight Völlig ungenügend diese waffensysteme. Damitmacht er niemandem angst. Paar nächte flugangriffe und die artillerie ist hin.
  • Wehrli 26.04.2017 14:48
    Highlight Highlight Ich liebe Kims Frisur! Kein James Bond Bösewicht war je besser dargestellt: Fett, Crazy und eine Schweizer Schulbildung.
  • pedrinho 26.04.2017 14:47
    Highlight Highlight Ob China etwa feuerwerk auf die embargoliste gesetzt hat ?
    • Commander 26.04.2017 19:16
      Highlight Highlight Die Katjuschas zischen doch auch ganz schön. Das war aber vielleicht der Munitionsvorrat für die nächsten 2 Jahre. Jetzt gibt's nur noch Trockenübungen mit laut gerufenem "Peng Peng" 😂.

So könnte ein Ausweg aus dem Brexit-Chaos aussehen

Der Brexit-Plan von Theresa May ist ebenso gescheitert wie das Misstrauensvotum der Labour-Partei. Geklärt ist damit rein gar nichts. Nun könnte das Parlament die Sache in die Hand nehmen.

Das Vereinigte Königreich erlebte am Dienstagabend einen Moment von selten gewordener Eintracht. Vor dem Parlament in Westminster jubelten sowohl die Befürworter wie die Gegner des Austritts aus der Europäischen Union. Die verfeindeten Lager freuten sich über das klare Nein zum Brexit-Plan von Premierministerin Theresa May, aus unterschiedlichen Gründen.

Die eine Seite will den totalen Bruch mit der EU, koste es, was es wolle. Der von May in Brüssel ausgehandelte Vertrag ist für sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel