wechselnd bewölkt
DE | FR
8
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
People-News

Elon Musk dementiert Liebesgerüchte mit Ex von Google-Gründer

People-News

«Das ist Bullshit» – Musk dementiert Liebesgerüchte mit Ex-Frau von Google-Gründer

Tesla-Gründer Elon Musk dementiert die Liebesgerüchte mit Nicole Shanahan, der Ex-Frau des Google-Mitgründers und sechstreichsten Menschen der Welt, Sergey Brin.
25.07.2022, 10:0525.07.2022, 12:53

Elon Musks Liebesleben sorgt wieder einmal für Gesprächsstoff. Einem Bericht zufolge soll er eine Affäre mit der Frau seines Freundes eingegangen sein – und schuld an deren Scheidung sein.

Was ist passiert?

Der Google-Mitgründer Sergey Brin liess sich Anfang des Jahres von seiner Frau Nicole Shanahan scheiden. Denn wie die Zeitung «Wall Street Journal» (WSJ) berichtet, soll Shanahan letzten Winter eine Liebesbeziehung mit Tesla-Gründer Elon Musk geführt haben.

Unter Berufung auf eine informierte Person schreibt die amerikanische Zeitung, dass die Affäre Brin dazu veranlasst habe, die Scheidung einzureichen und die lange Freundschaft mit dem Tech-Milliardär zu beenden.

Laut der Zeitung sollen sich Musk und Shanahan im Dezember letzten Jahres an der Art Miami nähergekommen sein. Zu dieser Zeit soll das Ehepaar aber bereits seit einem Jahr getrennt gelebt haben. In den Scheidungsakten seien «unüberbrückbare Differenzen» als Grund für die Trennung angegeben worden.

Die Spannungen zwischen Brin und Musk sollen später so stark zugenommen haben, dass Brin laut dem US-Medium seine Investments im Wert von rund 500'000 US-Dollar in Musks Unternehmen zurückzog.

Musk und Brin sind seit Jahren befreundet. Während der Wirtschaftskrise hat Brin Tesla sogar mit einer Investition unterstützt, als das Unternehmen Schwierigkeiten hatte, die Produktion zu steigern.

Wie reagiert Musk?

Hat die angebliche Affäre nun einen Keil zwischen die Freunde getrieben? Einen Tag nachdem der Bericht veröffentlicht wurde, wies Musk die Gerüchte zurück und setzte folgenden Tweet ab:

«Das ist absoluter bs (Bullshit).

Sergey und ich sind Freunde und waren letzte Nacht zusammen auf einer Party! Ich habe Nicole in drei Jahren nur zweimal gesehen, beide Male mit vielen anderen Leuten.

Nichts Romantisches.»

Brin und Shanahan haben sich öffentlich nicht zu den Gerüchten geäussert. (cst)

(cst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Der Cybertruck kommt – das bietet der neue Tesla-Pickup

1 / 13
Der Cybertruck kommt – das bietet der neue Tesla-Pickup
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

einmaliger gebrauch: Musks SpaceX-Triebwerk geht in Flammen auf

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Eveline Jost
25.07.2022 11:54registriert Juni 2022
Es ist Klimakrise, 27 Kriege toben auf der Welt, Hungersnöte und Waldbrände soweit das Auge reicht, Deutschland versinkt im Genderchaos währendem sie mal wieder "die totale Solidarität" der Staaten verlangen, die sie seit jeher auszubeuten versuchen wegen ihrer schlechten Planung und Korruption im Land, der Anführer des Westens ist ein Dinosaurier und sein Land versinkt bald im Bürgerkrieg, aber klar Elon Musks Lovelife, das isses worüber wir jetzt nachdenken sollten...
252
Melden
Zum Kommentar
8
Kinder in Iran zum Tod verurteilt – ihr Vergehen: «Krieg gegen Gott»
In Iran werden Todesurteile gegen Demonstrierende und Regime-Kritiker verhängt. Nun sind auch Kinder betroffen.

Sie heissen Mohammad und Ali Rakhshani Azad. Sie sind 16 und 15 Jahre alt. Und sie wurden in Iran zum Tode verurteilt. Ihr Verbrechen: «Krieg gegen Gott».

Zur Story