International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die Liste ist raus: Anonymous demaskiert Anhänger des Ku-Klux-Klan



Anonymous hat sich gerächt. In der Nacht auf Freitag hat das Hacker-Kollektiv die Daten von rund 1000 mutmasslichen Anhängern des Ku-Klux-Klans (KKK) im Internet veröffentlicht. Anonymous bezeichnete die Aktion als Retourkutsche dafür, dass der KKK Demonstranten in Ferguson mit dem Tod bedroht hatte. 

Die Aktion ist auch eine «Form des Widerstands», sagten die Hacker. «Ein Widerstand gegen rassistische Gewalt.»  

Die Liste besteht aus Namen und Daten von Personen, die KKK-verwandten Gruppen auf Facebook und Google+ beigetreten sind oder diese geliket haben. Viele dieser Profile sind durchtränkt von rassistischen Postings und Slogans.

«Wir haben eure Drohungen gegen die Demonstranten in Ferguson nie vergessen, und mit Sicherheit haben wir euch nie vergeben.»

Anonymous

Anonymous sagt, man habe nicht gehackt, sondern digitale Spionage angewendet. Der Liste liegt ein Statement bei, das die Arbeitsmethode des Kollektivs erklärt.

Die Anonymous-Expertin Gabrielle Coleman bezeichnete das Outing der KKK-Mitglieder gegenüber BBC als «Comeback». Anonymous hatte zuvor immer wieder Kritik einstecken müssen, weil einzelne Hacker nicht kontrolliert wurden und falsche Informationen verbreitet wurde.

Auch dieses Mal waren bereits vor der Veröffentlichung der Daten Namen im Internet herumgereicht worden. Darunter auch Politiker, die sich sofort von den Vorwürfen distanzierten. Anonymous dementierte, etwas mit den Leaks zu tun zu haben.

Ku-Klux-Klan – «Birth of a Nation»

(dwi)

Dir gefällt diese Story? Dann teile sie bitte auf Facebook. Dankeschön!👍💕🐥

Flüchtlinge willkommen!

Warum zwei Appenzeller Piloten im Mittelmeer Flüchtlinge retten müssen – eine Reportage

Link zum Artikel

Diese 6 Dinge kannst du als Normalsterblicher tun, um Flüchtlingen in der Schweiz zu helfen

Link zum Artikel

Bist du eher Front-Kämpfer oder Cüpli-Helfer? 11 Retter-Typen und was sie für Flüchtlinge tun

Link zum Artikel

«Es gibt mehr als genug Arbeit für Flüchtlinge» – davon ist Integrationsexperte Thomas Kessler überzeugt

Link zum Artikel

Diese 6 Dinge machen die watson-User für die Flüchtlinge 

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Beresina 06.11.2015 07:56
    Highlight Highlight Lach mich tot, die angeblichen Links zur Liste oder zum Statement von Anonymous landen auf einer Google+ Seite des KKK?! wtf!
    Liebe Redaktion, entweder Links erneuern oder löschen!
  • huayna 06.11.2015 07:43
    Highlight Highlight Folgt man dem link "liegt ein Statement bei," gelangt man auf die google+ Seite des KKK... ist dies so beabsichtigt?
  • Tim Roll 06.11.2015 07:33
    Highlight Highlight Und jetzt? Kommt noch eine Einordnung? Oder eine Einschätzung, ob "wichtige" Leute auf der Liste waren? So hat der Artikel etwas wenig Gehalt.
  • Jomnitech 06.11.2015 07:16
    Highlight Highlight Gut platzierte Werbung...
    Benutzer Bild
  • Marmot 06.11.2015 07:08
    Highlight Highlight Bei solchen Leaks kann man unmöglich wissen, wer wirklich dazu gehört und welche Namen im Nachhinein eingefügt wurde.
    Aber das wird wohl mal wieder weder die Medien, noch die Leser interessieren, sobald mehr oder weniger bekannten Namen geleakt werden.
    • Thinker 06.11.2015 07:43
      Highlight Highlight Wichtiger als den Inhalt der Liste finde ich die Diskussion des Themas und den Grundgedanken sich mal mit den eigenen oder öffentlichen Vorbildern auseinanderzusetzen ob eine gute Karriere auch über Rassismus und evtl. Kriminelle aktivitäten hinwegtäuschen kann.
      Grundmeinung: Hauptsache das Thema wird diskutiert :)
  • maxi #sovielfürdieregiongetan 06.11.2015 06:54
    Highlight Highlight Jeder greifft zum faustrecht... jeder hält das was er macht für richtig

    wo wird dies noch hinführen?
    • Amanaparts 06.11.2015 07:52
      Highlight Highlight Man kann es Faustrecht nennen oder Zivilcourage.
    • Tilia 06.11.2015 08:25
      Highlight Highlight manchmal ist das die einzige möglichkeit die welt wirklich zu verändern. welche methode ist die einzig wahre? faustrecht ist so alt wie die menschheit. politik dient oft nur der profilierung einzelner und elend langem nichtsaussagendem geschwätz. die gruppe anonymous ist nicht klein und repräsentiert auf irgend eine art auch das volk. politik verändert heute kaum noch etwas. vieles ist augenwischerei und geplänkel.
    • PeterLustig 06.11.2015 08:34
      Highlight Highlight Aranchie!
    Weitere Antworten anzeigen

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Pandemie wütet weiter. Die Neuansteckungen steigen auch in Schweizer Kantonen erneut. Hier findest du alle relevanten Statistiken und die aktuellen Corona-Fallzahlen von Corona-Data und dem BAG zur Schweiz sowie im internationalen Vergleich.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder und viele sprechen bereits von einer zweiten Corona-Welle in Europa und in der Schweiz.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen …

Artikel lesen
Link zum Artikel