International
Russland

Steven Seagal eröffnet Aikido-Zentrum in Moskau

Steven Seagal eröffnet Aikido-Zentrum in Moskau

24.03.2023, 11:5624.03.2023, 15:21
Mehr «International»

Mit dem Ziel, Russlands Jugend fit fürs Militär zu machen, hat der amerikanisch-russisch-serbische ehemalige Hollywood-Star Steven Seagal in Moskau ein Aikido-Kampfsportcenter eröffnet. Der in die Jahre gekommene Freund Putins durchtrennte bei der Eröffnungsfeier feierlich ein Band und erklärte, die Verbreitung von Aikido müsse in Russland schneller vorangetrieben werden. Die staatliche Nachrichtenagentur Tass meldete, das «Rein russische Typhoon Kampfsport-Center» solle eine «Institution für Patrioten und Kampfsportler» werden. Seagal war als Ehrengast eingeladen.

FILE - Russian President Vladimir Putin shakes hands with U.S. actor Steven Seagal in the Kremlin in Moscow, during a ceremony to award a Russian passport, Nov. 25, 2016. Russian President Vladimir Pu ...
Steven Seagal erhält 2016 die russische Staatsbürgerschaft.Bild: keystone

Bekannt wurde Steven Seagal in den 80er und 90er-Jahren mit Filmen wie «Alarmstufe Rot», «Auf brennendem Eis», «Glimmer Man» und als Empfänger unzähliger Anschuldigungen wegen sexueller Belästigung. In der Hierarchie der Action-Darsteller stand er stets im Schatten von Arnold Schwarzenegger, Bruce Willis, Harrison Ford und anderen A-Listern. Namhafte Stuntmänner verweigerten die Zusammenarbeit mit ihm, weil er während Filmszenen unkontrolliert grob zur Sache ging. Bond-Darsteller Sean Connery behauptete zum Beispiel, dass Seagal ihm während der Dreharbeiten für «Sag niemals nie» absichtlich das Handgelenk brach.

Seit 2013 arbeitet Seagal als Botschafter für eine russische Waffenfirma. Mit seiner Hilfe soll das Importverbot in die USA aufgehoben werden. Im Gegensatz zu anderen westlichen Putin-Freunden unterstützte Seagal sowohl die Annexion der Krim 2014 als auch den Überfall auf die Ukraine 2022. Dafür erhielt er diverse Auszeichnungen und 2018 den Titel «Sonderbotschafter». Seinen 70. Geburtstag feierte er in Moskau. Unter den Gästen befanden sich diverse russische Oligarchen und Propagandafiguren wie Wladimir Solowyow und Olga Skabayewa. 2014 traf er sich in Sewastopol mit der nationalistischen Motorradgang Nachtwölfe.

Das «Rein russische Typhoon Kampfsport-Center» soll nicht das letzte in Moskau bleiben. Seagal hält ein Viertel der Gorki Holding Co., der im Oktober ein grosses Grundstück in Moskaus Nobelregion Rublewka zugesprochen wurde. Dort soll das nächste Aikido-Center entstehen. Wie «Newsweek» berichtet, hätte dort ursprünglich ein Spital für krebskranke Kinder entstehen sollen.

(tog)

Das ist die russische Antwort aufs Drohnen-Wettrüsten

Video: watson/lucas zollinger
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Dinge, die Stars vom Filmset geklaut haben
1 / 17
Dinge, die Stars vom Filmset geklaut haben
Rupert Grint hat trotz hoher Überwachung am «Harry Potter»-Set die Türnummer von Harrys Haus geklaut.
quelle: warner bros.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Arnold Schwarzeneggers starke Botschaft gegen Hass und Antisemitismus
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
90 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
TanookiStormtrooper
24.03.2023 12:39registriert August 2015
Der schwabblige Steven soll die Russen fit machen? Wen holt sich Putin als nächstes? Gérard Depardieu? 🤣

PS: Seagal als Hollywood-Star zu bezeichnen halte ich doch für gewagt. Über B-Movies ist der doch nie wirklich hinausgekommen und die meisten Filme schafften es ja nicht mal ins Kino und wurden direkt auf Video ausgeliefert.
1323
Melden
Zum Kommentar
avatar
Project47North
24.03.2023 12:46registriert August 2022
Seagal ist eine Schande für diese grossartige und faszinierende Kampfkunst.
In Aikido geht es nicht um die Ausübung von Gewalt, sondern viel mehr darum, sich davon zu distanzieren und den Frieden zu wahren.
Ein Aikidoka kämpft erst dann, wenn es keinen anderen Ausweg mehr gibt.
Fernerhin ist Aikido die reinste Form der Selbstverteidigung und kann (ohne Waffe) gar nicht erst zum Angriff genutzt werden.
Ich frag mich also, wie dieser B-Class Clown Rekruten für den Krieg will fit machen.
733
Melden
Zum Kommentar
avatar
Scrat
24.03.2023 12:08registriert Januar 2016
Schade. Ein nach Aufmerksamkeit lechzendes Würstchen... da er seinen Zenit bei uns längstens überschritten hat, wendet er sich halt den «Märkten» zu, die ihm weiter huldigen. Putin dürfte ihn noch so gerne vor seinen Dreckskarren spannen.
694
Melden
Zum Kommentar
90
Sie wollte ein Foto machen – Touristin stirbt bei Sturz in Vulkankrater in Indonesien

Eine Chinesin ist in Indonesien vom Rand eines Vulkankraters in der Provinz Ost-Java in die Tiefe gestürzt und dabei gestorben. Sie hatte sich in ihrem Kleid verheddert.

Zur Story