International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
The undated photo provided in the photo library on the website of DFDS shows the vessel Regina Seaways. The ferry with 294 passengers on board was stranded in the Baltic Sea on Tuesday, Oct. 2, 2018 after an engine breakdown. The malfunction aboard the Regina Seaways produced smoke, which triggered the ship's fire extinguishing system in the engine room, DFDS said in a statement. (DFDS A/S via AP)

Regina Seaways fährt auf der Route Kiel – Klaipėda. Bild: AP/DFDS A/S

Ostsee: Brand auf Fähre mit 335 Personen an Bord ist unter Kontrolle – keine Evakuation



Nach einem Brand auf einer Fähre in der Ostsee sei die Lage wieder unter Kontrolle, wie die Reederei DFDS in einem Tweet mitteilt. Es habe keine Verletzten gegeben und eine Evakuation der Passagiere sei nicht nötig.

Eine Fähre mit 335 Personen brenne in der Ostsee nach einer Explosion im Maschinenraum, sagte das litauische Militär am Dienstag. Die Fähre hatte einen Notruf ausgesendet, worauf das litauische Militär einen Hubschrauber zur Fähre schickte. Zwei weitere stünden bei Bedarf bereit, sagte ein Sprecher der litauischen Luftwaffe.

Regina Seaways ferry, Schiff Route

Die Regina-Seaways-Fähre fuhr in internationalen Gewässern, etwa 135 Kilometer von Kaliningrad entfernt, einer russischen Exklave zwischen Polen und Litauen.

Bisher gab es keine Meldungen über Verluste. Berichten zufolge wurden die Passagiere an einen sicheren Ort auf dem Schiff gebracht, aber seine Motoren wurden abgeschaltet und derzeit driftet es und wartet auf Hilfe.

Regina Seaways ferry, Schiff Route

Die Regina-Seaways-Fähre mit 335 Personen an Bord soll von Kiel nach Klaipeda in Litauen unterwegs gewesen sein.

Das Feuer sei gelöscht, sagte Seerettungschef Andrej Permyakow der Nachrichtenagentur TASS. (whr)

Aktuelle Polizeibilder

Drohnenbilder zeigen Ausmass der Tsunami-Zerstörung

Play Icon

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

So rechnet Michelle Obama mit US-Präsident Trump ab

Die ehemalige First Lady Michelle Obama rechnet in ihren Memoiren mit dem amtierenden US-Präsidenten Donald Trump ab. Sie werde Trump niemals verzeihen, weil er öffentlich in Frage gestellt habe, dass ihr Ehemann Barack US-Staatsbürger sei, schreibt sie.

Die Vorwürfe seien verrückt und gemein gewesen. Fanatismus und Fremdenfeindlichkeit seien schwer zu übersehen, sagte Obama in einem Interview mit dem Sender ABC, das am Freitag ausgestrahlt wurde.

«Was, wenn jemand mit einer labilen Psyche sein …

Artikel lesen
Link to Article