International
Skandinavien

Schottland: Pinguin zum Generalmajor befördert

King penguin, Sir Nils Olav, receives his award from Edinburgh Zoo employees Lorna Moffat and Michael Livingstone, during a ceremony with the King's Guard Band and Drill Team of Norway at Edinbur ...
Sir Nis Olac wird geehrt.Bild: keystone

Pinguin in Schottland zum Generalmajor befördert

21.08.2023, 15:4921.08.2023, 17:15
Mehr «International»

Ein Königspinguin ist in Schottland zum General befördert worden – für das norwegische Militär.

Mehr als 160 uniformierte Soldaten standen im Zoo von Edinburgh stramm, als Sir Nils Olav III. das Abzeichen eines Generalmajors an den Flügel geheftet wurde. «Seine Beförderung diesen August für sein gutes Benehmen und seine Vorbildfunktion für die übrigen Pinguine im Zoo von Edinburgh ist ein Meilenstein in seiner Karriere als Maskottchen der Wache», sagte Oberfeldwebel Fredrik Gresseth von der königlich-norwegischen Leibwache einer Mitteilung vom Montag zufolge.

Königspinguin Nils Olav inspiziert die Garde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Nils_Olav#/media/File:Nils_Olav_inspects_the_Kings_Guard_of_Norway_after_being_bestowed_with_a_knighthood_at_Edinburgh_Zoo_ ...
Nils Olav watschelt am Spalier vorbei.Bild: Wikipedia/Mark Owens

Die skurrile Tradition geht bis 1972 zurück. Damals wurde ein Königspinguin im Zoo der schottischen Hauptstadt von der Truppe adoptiert und nach dem damaligen norwegischen König Olav sowie Major Nils Egelien, der die Aktion organisierte, benannt. Fortan besuchte die Musikkapelle der norwegischen Königsgarde ihr Maskottchen regelmässig, wenn sie beim Musikspektakel Royal Edinburgh Military Tattoo auftrat. Jedes Jahr schicken norwegische Soldaten dem Tier zudem Fisch und Weihnachtskarten. Diese Tradition sei ein bedeutender Teil in der Geschichte der Truppe, sagte Oberfeldwebel Gresseth.

Sir Nils Olav hat einen steilen Aufstieg hinter sich, der Pinguin wurde mehrfach befördert und 2008 zum Ritter geschlagen. Nun lautet der offizielle Titel des flugunfähigen Vogels: Generalmajor Sir Nils Olav III., Baron der Bouvetinsel und offizielles Maskottchen der Wache Seiner Majestät des Königs von Norwegen.

(yam/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Kei Luscht
21.08.2023 16:21registriert Dezember 2015
Genau solche Geschichten braucht's, wenn man die Hoffnung in die Menschheit zu verlieren droht. Danke dafür!!
585
Melden
Zum Kommentar
avatar
rosen nell
21.08.2023 16:24registriert Oktober 2017
Wir sind stolz🎖️😃 Ein dreifaches „Nooot nooot hurraa! “
451
Melden
Zum Kommentar
avatar
Mondblüemli
21.08.2023 17:11registriert Oktober 2021
Es ist wie mit diesem kanadisch dänischen Streit um diese Insel, wo man alle sechs Monate wechselte und jeweils eine Flasche Schnaps hinterliess: so macht man Völkerverständigung!
361
Melden
Zum Kommentar
13
US-Repräsentantenhaus stimmt erneut für Gesetz zu Tiktok-Verkauf

Das US-Repräsentantenhaus hat erneut für ein Gesetz gestimmt, das die beliebte Kurzvideo-App Tiktok aus China unter amerikanische Kontrolle bringen soll. Die Parlamentskammer in Washington nahm den Entwurf am Samstag mit einer grossen überparteilichen Mehrheit an. Das Gesetz könnte zur Verbannung von Tiktok aus amerikanischen App-Stores führen, wenn der Dienst weiter im Besitz des chinesischen Konzerns Bytedance bleibt. Der Entwurf sieht eine Frist von neun Monaten für einen Verkauf vor. US-Präsident Joe Biden kann diese um drei weitere Monate erweitern.

Zur Story