DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Pablo Casado ist der neue Parteichef des Partido Popular (PP). 
Pablo Casado ist der neue Parteichef des Partido Popular (PP). Bild: EPA/EFE

Pablo Casado neuer Chef des konservativen Partido Popular

21.07.2018, 14:5221.07.2018, 15:28

Der 37-jährige Parlamentsabgeordnete Pablo Casado ist zum neuen Parteichef des Partido Popular (PP) gewählt worden. Er erhielt am Samstag 57 Prozent der Stimmen am Parteitag der spanischen Konservativen.

Auf Casados innerparteiliche Rivalin Soraya Sáenz de Santamaría entfielen 42 Prozent. Casado löst Mariano Rajoy an der Parteispitze ab. Rajoy war seit 2004 Parteichef und seit 2011 Ministerpräsident, bis er vom Sozialisten Pedro Sanchez Anfang Juni mit einem Misstrauensvotum gestürzt und von ihm auch abgelöst wurde.

Der Partido Popular schlägt sich seit Jahren mit Korruptionsskandalen herum, und mehrere hochrangige Mitglieder haben Prozesse am Hals, was die Partei auch Stimmen gekostet hat. (sda)

Spaniens verschwundene Kinder

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Saudischer Kronprinz bin Salman auf dem Weg zum Alleinherrscher

Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman kommt der kompletten Herrschaft in dem mächtigen Golfstaat noch einen Schritt näher: Der 37-Jährige übernimmt den Posten des Ministerpräsidenten von seinem Vater.

Zur Story