DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Hot air balloons take flight over the Palote reservoir in the city of Leon, Mexico during the last day of the Fifth International Hot Air Balloon Festival, Sunday, Dec. 3, 2006. (AP Photo/Mario Armas)

Bei solch geballter Hässlichkeit denkt sich jeder gleich: Hier bringen mich keine zehn Pferde hin. Bild: AP

19 Bilder, die beweisen, dass Mexiko das hässlichste Land der Welt ist

Präsentiert von

Markenlogo

Mexiko sei schön, habe ich gedacht. Dann habe ich ein bisschen recherchiert.

Kennt ihr das, wenn ihr eine wundervoll konkrete Vorstellung eines Landes habt, die Ferien schon fast gebucht sind – und ihr dann auf den bitteren Boden der Realität geholt werdet? Genau das ist mir bei Mexiko passiert. An Pyramiden, Strände, Tequila habe ich gedacht. Und dann das.

Verschmierte Wände.

Löcher in der Landschaft.

Versperrte Aussichten.

Gleich geht's weiter mit Mexikos Hässlichkeit, vorher ein kurzer Hinweis:

Old El Paso – Mexicana Street Market
Erlebe mit Mexicana Street Market den besonderen Geschmack mexikanischen Streetfoods zu Hause. Das neue Sortiment besteht aus typischen Zutaten wie Mais-Tortillas, rauchigen Chipotle-Saucen und Habanero-Gewürzen. Zusammen mit unseren Rezepttipps und ein paar frischen Zutaten hast du alles, was du für ein leckeres Essen brauchst. Das Rezept für «Smokey Chicken Tinga» findest du im Video:
Animiertes GIF
Promo Bild

Krumme Palmen.

Und das Essen erst ... Fast Food -_-

Naja. Eine Pyramide hatte es dann doch. Aber schaut nur, völlig grau ist sie.

«Schöne Vegetation», haben sie gesagt.

Nirgends hat man seine Ruhe. Nicht einmal in den Bergen.

Im Meer verstecken sich diese hässlichen Viecher.

Und auf dem Wasser? Da hat es solch' mickrige Holzboote.

Ein von MB (@marianablanco) gepostetes Foto am

Auch das Hinterland: hässlich.

Surfen? Fehlanzeige. Weit und breit keine Wellen.

Aber windig ist es trotzdem.

Farbige Drinks, igitt.

Habe ich schon die Löcher in der Landschaft erwähnt?

Nicht einmal eigene Städtenamen können die Mexikaner erfinden.

Und die «Autos» – alte Schrottbüchsen.

Supertolle Strassenläden, moll. Ich habe schon lange einen Kürbis gebraucht.

Also, wenn ich so abgelegen Ferien machen will, kann ich auch ins Toggenburg – nöd woh?

Uzwil, ich komme!​

Old El Paso – Mexicana Street Market
Erlebe mit Mexicana Street Market den besonderen Geschmack mexikanischen Streetfoods zu Hause. Das Rezept für «Beef Carne Asada» findest du im Video:
Animiertes GIF
Promo Bild

(lae/rhy)

Passend dazu: Dark Tourism – die Ferienorte des Grauens

1 / 22
Dark Tourism – die Ferienorte des Grauens
quelle: ap / michael warren
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter