bedeckt
DE | FR
9
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
Ukraine

Banksy reiste in die Ukraine – und machte Kunst aus Trümmern

Video: instagram/banksy

Banksy reiste in die Ukraine – und machte Kunst aus Trümmern

Er verwandelt Trümmer in Kunst: Der Street-Art-Künstler Banksy reiste offenbar ins Kriegsgebiet, um kriegszerstörte Gebäude zu besprühen.
18.11.2022, 19:5218.11.2022, 20:41

Eine Turnerin hält auf einem Trümmerhaufen einen Handstand. Eine weitere steht auf einem Stuhl, trägt eine Gasmaske und hält einen Feuerlöscher in der Hand. Kinder wippen auf einer Panzersperre und ein zierlicher Judoka wirft einen grossen, starken Mann, der Putin ähnlich sieht, zu Boden.

Dies sind keine Szenen aus dem Krieg, sondern Kunstwerke, die in kriegszerstörten Städten der Ukraine entstanden sind. Dahinter steckt niemand anders als der britische Street-Art-Künstlers Banksy.

Die Werke sind vor einigen Tagen in verschiedenen Orten der Ukraine entdeckt worden. In den sozialen Medien wurde daraufhin spekuliert, ob Banksy ins Kriegsgebiet gereist sei, um sich solidarisch mit der Ukraine zu zeigen. Auf Instagram bekennt sich der unbekannte Künstler nun zu diesen sieben Werken:

An artwork by British street artist Banksy is seen on a building destroyed by fighting in Borodyanka, Kyiv region, Ukraine, Sunday, Nov. 13, 2022. (AP Photo/Andrew Kravchenko)
Eine Frau balanciert auf einem Trümmerhaufen.Bild: keystone
Eine Frau mit Gasmaske, Morgenmantel und Lockenwickler steht mit einem Feuerlöscher auf einem Stuhl.
Eine Frau mit Gasmaske, Morgenmantel und Lockenwickler steht mit einem Feuerlöscher auf einem Stuhl.bild: Banksy
Ein Mädchen und ein Junge wippen auf einer Panzersperre.
Ein Mädchen und ein Junge wippen auf einer Panzersperre.bild: ap
A woman takes a picture of artwork that might have been made by British street artist Banksy on a building destroyed by fighting in Borodyanka, in the Kyiv region, Ukraine, Sunday, Nov. 13, 2022. (AP  ...
Ein kleiner Judoka wirft einen starken Mann zu Boden.Bild: keystone
Ein Teil dieses Bildes stammt von Banksy (also nicht das Teil, das einen Atomsprengkopf darstellen soll).
Ein Teil dieses Bildes stammt von Banksy (also nicht das Teil, das einen Atomsprengkopf darstellen soll).bild: instagram
Eine Ballerina mit einer Halskrause, die ein Band in der Hand hält.
Eine Ballerina mit einer Halskrause, die ein Band in der Hand hält. bild: instagram
Ein Mann mit einem langen Bart hockt in einer Badewanne und schrubbt sich den Rücken.
Ein Mann mit einem langen Bart hockt in einer Badewanne und schrubbt sich den Rücken. bild: instagram

Die Wandmalereien befinden sich unter anderem in der Hauptstadt Kiew sowie in den stark zerstörten Kleinstädten Irpin und Borodjanka, in denen zahlreiche Massengräber entdeckt wurden.

Im Bekenntnisvideo sieht man den Künstler, wie Hausruinen besprüht. Sein Gesicht wird nicht gezeigt. Stattdessen steht die ukrainische Bevölkerung im Fokus, darunter eine Frau mit ihrem Kind.

Video: instagram/banksy

Die Mutter steht mit ihrer Tochter vor den Ruinen eines Gebäudes, das früher der Kindergarten des kleinen Mädchens gewesen sei. «Das Gebäude wurde von einer Bombe getroffen. Viele Menschen sind gestorben», sagt die Mutter.

Eine weitere Szene zeigt, wie die Ukrainerin ihr weinendes Kind tröstet:

«Weine nicht, Schatz. Wir haben schon so viel geweint, wir haben keine Tränen mehr.»

Am Ende des Kurzvideos erscheint ein Schriftzug mit den Worten: «In Solidarität mit den Menschen der Ukraine».

Für Kunst, die auf Missstände aufmerksam macht – und verborgene Helden in den Fokus stellt, dafür ist Banksy bekannt. Wer sich hinter den Wandmalereien – und dem Antonym Banksy verbirgt, ist nicht bekannt. Der Künstler bemüht sich, seine Identität geheim zu halten. Seine Kunst ist überall auf der Welt vertreten – nun auch im Kriegsgebiet der Ukraine.

(cst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Banksy in Paris

1 / 6
Banksy in Paris
quelle: ap/ap / thibault camus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Banksy zerstört per Knopfdruck – und das sogar regelmässig

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

9 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Sälüzäme
18.11.2022 20:12registriert März 2020
Bravo Bansky, bisch a geile Siech!
363
Melden
Zum Kommentar
avatar
TheRealDoomer
19.11.2022 01:19registriert November 2020
Es ist nicht nur ein junger Judoka der einen grossen Mann niederringt, es ist eine direkte Anspielung an Putin mit seinem Judo. Neben dem Kunstwerk waren auch zwei Ballone in Gelb und Blau. Die Symbolik ist viel tiefgründiger. Ein ukrainisches Kind, welches die Zukunft des Landes darstellt, ringt den alten Aggressoren Putin nieder. Eines der genialsten Werke Banksys!
321
Melden
Zum Kommentar
9
Ukraine will alle Kriegsgefangenen zurück – das Nachtupdate ohne Bilder
Die Ukraine begrüsst Kriegsgefangene zu Hause und erhält Waffen sowie Soldatenausbildung aus der EU – das Nachtupdate am Samstag, 3. Dezember 2022, dem 283. Tag des russischen Angriffskriegs.

In einer kurzen Zeremonie hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj die Rückkehr einiger seiner Soldaten aus russischer Kriegsgefangenschaft gefeiert. «Es war ein besonderer Tag in einer besonderen Woche», sagte er dazu am Freitagabend in seiner täglichen Videoansprache. Zugleich kündigte er an, weitere Soldaten aus russischen Gefangenenlagern zurückzuholen. «Wir werden keinen einzigen Ukrainer in russischen Gefängnissen, Lagern und »Isolationen« (Haftanstalten) zurücklassen. Wir denken an alle.»

Zur Story