International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa08078164 US Speaker of the House Nancy Pelosi speaks at an event on funding for the nation's historically black colleges and universities shortly after the House passed a 1.7 trillion US dollar spending bill in the US Capitol in Washington, DC, USA, 17 December 2019. The spending bill, which has the support of President Trump, now heads to the Senate for final passage.  EPA/JIM LO SCALZO

Nancy Pelosi findet Trumps Brief «lächerlich». Bild: EPA

Trump hat Nancy Pelosi einen gesalzenen Brief geschrieben – Pelosi findet ihn «lächerlich»



Es gilt ernst in Washington: Das US-Repräsentantenhaus hat sich am Dienstag vor der entscheidenden Abstimmung erneut mit der Eröffnung eines Amtsenthebungsverfahrens gegen Präsident Donald Trump befasst. Am Mittwoch findet dann voraussichtlich die Debatte statt, an deren Ende über die offizielle Eröffnung eines Amtsenthebungsverfahrens (Impeachment) abgestimmt werden soll.

Das Verfahren selbst – das einem Gerichtsprozess ähnelt – wird dann im Senat geführt. In dieser Kammer des Kongresses haben Trumps Republikaner die Mehrheit. Eine Zweidrittelmehrheit, die für eine Amtsenthebung Trumps notwendig wäre, ist derzeit nicht absehbar.

Dennoch gehen die Diskussionen nicht spurlos an Donald Trump vorbei. Am Dienstag hat der Präsident der demokratischen Mehrheitsführerin im Repräsentantenhaus, Nancy Pelosi, einen sechsseitigen Brief geschrieben.

epa08078165 US Speaker of the House Nancy Pelosi speaks at an event on funding for the nation's historically black colleges and universities shortly after the House passed a 1.7 trillion US dollar spending bill in the US Capitol in Washington, DC, USA, 17 December 2019. The spending bill, which has the support of President Trump, now heads to the Senate for final passage.  EPA/JIM LO SCALZO

Die mächtigste Frau der USA: Nancy Pelosi. Bild: EPA

Trump wählt darin deutliche Worte. «Indem Sie mit Ihrem ungültigen Impeachment fortfahren, verletzen Sie Ihre Amtseide, brechen Sie Ihre Loyalität zur Verfassung, und Sie erklären den offenen Krieg gegen die amerikanische Demokratie.»

Pelosi habe «die Bedeutung des sehr hässlichen Wortes Impeachment verwässert», schreibt der Präsident. Zudem habe Pelosi die Gläubigen beleidigt, indem sie ständig gesagt habe: «Ich bete für den Präsidenten.» Dabei wisse sie, dass das nicht stimme. Ausser sie meine es in einem negativen Sinne. «Es ist eine schreckliche Sache, die Sie da tun, aber Sie werden damit leben müssen, nicht ich!»

Keine intelligente Person würde glauben, was Pelosi sage, schreibt Trump. Sein privates Umfeld würde unter den Demokraten leiden, so der Präsident weiter. Pelosi wisse nicht oder es kümmere sie nicht, welch grossen Schaden und Schmerz sie den «wunderbaren und liebenden Mitgliedern» der Trump-Familie zugefügt habe.

Er schreibe diesen Brief für die Geschichtsbücher, so Trump. «In hundert Jahren, wenn die Menschen auf diese Affäre zurückblicken, will ich, dass sie sie verstehen, davon lernen können, damit das einem Präsidenten nie mehr passieren kann.»

Pelosis Reaktion

Nancy Pelosi äusserte sich am Dienstagabend gegenüber der Presse zu Trumps Brief. Sie sagte, dass sie keine Zeit gehabt habe, den gesamten Brief zu lesen. Sie «habe jedoch das Wesentliche gesehen, und es sei wirklich krank» und «lächerlich».

(mim/cma)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Diese Demokraten kandidieren gegen Trump

«Hassen Sie den Präsidenten?»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

163 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
arconite
17.12.2019 21:45registriert February 2014
Schön nehmen sich die Menschen, auch in der heutigen Schnelllebigkeit, noch die Zeit einander Briefe zu schreiben😊.
7876
Melden
Zum Kommentar
Bowell
17.12.2019 21:33registriert May 2014
Das Dokument heisst ohne Scheiss "Letter from President Trump Final"?
42215
Melden
Zum Kommentar
Dorian Nyffeler
17.12.2019 21:45registriert December 2019
Selbstlos wie immer, kämpft er für die Präsidenten der Zukunft
39413
Melden
Zum Kommentar
163

Aktuelle Zahlen zum Coronavirus in der Schweiz und der internationale Vergleich

Die Corona-Zahlen für die Schweiz steigen im Moment rapide. Deshalb findest du hier einen Überblick zu allen neuen sowie aktuellen Fallzahlen für die Schweiz und einen Vergleich zu internationalen Daten zu Neuansteckungen mit dem Coronavirus.

Das Coronavirus hält die Schweiz weiterhin in Atem. Die Zahl der Neuansteckung steigt nach neuesten Entwicklungen in den unterschiedlichen Kantonen seit dem August wieder, die zweite Welle in der Schweiz und Europa ist da.

Damit du den Überblick über die sich stetig verändernde epidemiologische Lage behältst, zeigen wir dir hier alle relevanten Statistiken zu den Neuansteckungen, Positivitätsrate, Hospitalisierungen und Todesfällen in den Schweizer Kantonen sowie im internationalen Vergleich:

Am …

Artikel lesen
Link zum Artikel