International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizeifunk zeigt: So dramatisch verlief die Festnahme nach dem Synagogen-Massaker



Ein Mitschnitt des Polizeifunks verdeutlicht die dramatische Festnahme des Täters nach dem Attentat in einer US-amerikanischen Synagoge. Die von der britischen BBC verbreiteten Passagen stammen dem Sender zufolge aus dem Abhören des Polizeifunks.

Der Polizeifunk zum Mithören

Der 46 Jahre alte Attentäter hatte in der Tree-of-Life-Synagoge in Pittsburgh am Samstag elf Menschen getötet.

«Kontakt, Kontakt, Schüsse abgefeuert, Schüsse abgefeuert.»

Polizeifunk

Es ist zu hören, wie die Polizisten im dritten Stock auf den Mann stossen: «Kontakt, Kontakt, Schüsse abgefeuert, Schüsse abgefeuert», meldet ein Sprecher.

Im weiteren Verlauf sind Schreie zu hören, der Sprecher fordert Verstärkung an. Ein Polizist der Spezialeinheit Swat wird verletzt gemeldet. Kurz darauf berichtet ein anderer Mann von laufenden Verhandlungen, um den Schützen dazu zu bewegen, herauszukommen.

Kurz darauf gibt der Angreifer den Polizisten seine Bewaffnung preis: «Er sagt, dass er zurzeit eine AR-15 und eine Glock bei sich hat», so der Funkspruch. Das AR-15 ist ein Sturmgewehr, eine Glock eine Pistole. Kurz darauf ergibt sich der Täter: «Verdächtiger kriecht jetzt heraus.» (amü/sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

12'000 Menschen in Israel irrtümlich in Quarantäne

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • redeye70 28.10.2018 15:58
    Highlight Highlight AR-15 und eine Glock. Die Symbolwaffen der extremen Rechten. Was denn sonst?
  • w800 28.10.2018 14:10
    Highlight Highlight Dieses massaker ist das werk von Trump!! Er und all die faschos in den USA können jetzt stolz sein auf ihr land!!! Trump muss endlich abgesetzt werden!!!
    • JoJodeli 28.10.2018 15:03
      Highlight Highlight Wer hat denn Trump gewählt? Und wieso sind 40 Millionen mögliche Wähler nicht registriert? Und wieso gingen nur 58% der 200 Millionen registrierten Wähler wählen? Langsam kann man ihn nicht alleine verantwortlich machen, die Amerikaner sind langsam selber schuld...
    • Nelson Muntz 28.10.2018 15:28
      Highlight Highlight Jedes Land bekommt die Regierung dies wählt und somit verdient.
    • Unicron 28.10.2018 19:38
      Highlight Highlight @Nelson
      Das ist etwas gar vereinfacht. Man hat nunmal nicht viele Auswahlmöglichkeiten in einem Land mit nur zwei relevanten Parteien, und die Demokraten haben es sich auch nicht grad einfacher gemacht als sie die eher unbeliebte Hillary Clinton als Kandidatin aufgestellt haben. Trotzdem hat am Ende SIE die Mehrheit der Stimmen erhalten, und Trump hat seinen Sieg nur dem Amerikanischen Wahlsystem zu verdanken.
    Weitere Antworten anzeigen

Analyse

Droht den USA das gleiche Schicksal wie der Sowjetunion?

Namhafte amerikanische Wissenschaftler befürchten, dass die Tage der Supermacht gezählt sind.

Harold James ist einer der bekanntesten Wirtschaftshistoriker der Gegenwart. Er ist ein Gelehrter alter Schule: Gentleman, tendenziell konservativ und Professor an der traditionellen Universität Princeton. Leute wie James bilden das Rückgrat der angelsächsischen Elite der Nachkriegszeit. Daher lässt es aufhorchen, wenn James den aktuellen Zustand der USA in einem Essay für Project Syndicate wie folgt beschreibt:

James geht jedoch über die aktuellen Ereignisse hinaus. Er vergleicht die Wall …

Artikel lesen
Link zum Artikel