DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

CNN-Moderator Chris Cuomo «auf unbestimmte Zeit» suspendiert

01.12.2021, 05:4701.12.2021, 06:50

Der CNN-Moderator und Bruder des früheren New Yorker Gouverneurs Andrew Cuomo, Chris Cuomo (51), ist von seinem Arbeitgeber «auf unbestimmte Zeit» suspendiert worden. Die Massnahme sei eine Reaktion auf die Veröffentlichung neuer Dokumente in Zusammenhang mit den Vorwürfen sexueller Belästigung gegen Andrew Cuomo durch die New Yorker Staatsanwaltschaft, teilte CNN am Dienstag mit. Denen zufolge sei Chris Cuomo enger in die Verteidigung seines Bruders eingebunden gewesen als zunächst bekannt. «Diese Dokumente, in die wir vor ihrer Veröffentlichung nicht eingeweiht waren, werfen ernste Fragen auf», hiess es von einem CNN-Sprecher.

Der CNN-Moderator Chris Cuomo wird für unbestimmte Zeit nicht mehr über den Bildschirm flimmern.
Der CNN-Moderator Chris Cuomo wird für unbestimmte Zeit nicht mehr über den Bildschirm flimmern.Bild: keystone

Der demokratische Politiker Andrew Cuomo war im August nach Vorwürfen sexueller Belästigung durch mehrere Frauen von seinem Amt als Gouverneur New Yorks zurückgetreten. Sein Bruder Chris Cuomo hatte damals schon mitgeteilt, dass er seinem Bruder Rat erteilt habe - die nun veröffentlichten Dokumente deuten aber auf ein intensiveres Engagement hin. Chris Cuomo arbeitet seit rund 20 Jahren als TV-Moderator, seit rund zehn Jahren bei CNN. (saw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Andrew Cuomo demonstriert mit Schülern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Laut Fauci könnte die Pandemie bald vorüber sein – nur eines darf jetzt nicht passieren
Neue Daten aus den USA bestätigen: Es sind die Ungeimpften, die die Pandemie am Leben halten. Doch Bidens medizinischer Chefberater gibt sich vorsichtig optimistisch.

Seit geschlagenen zwei Jahren steht Anthony Fauci jeden Tag aufs Neue im Rampenlicht und erklärt den USA und der Welt mit viel Geduld und rauchiger Stimme die Tücken der Pandemie. Als medizinischer Chefberater von Präsident Joe Biden laufen beim 81-jährigen Immunologen alle Fäden im amerikanischen Kampf gegen Covid zusammen.

Zur Story