DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Im Gerichtssaal: Vater von missbrauchten Turnerinnen attackiert Täter



Ein Vater von drei Töchtern, die von Larry Nassar sexuell missbraucht worden waren, hat im Gerichtssaal versucht, den ehemaligen Arzt anzugreifen. Der Vorfall ereignete sich am Freitag im Eaton County Court und sorgt in den USA für Schlagzeilen. Der Mann wurde von Sicherheitsleuten gestoppt und abgeführt.

abspielen

Video: YouTube/CNN

Der Familienvater hatte zuvor von der Richterin verlangt, man solle ihm fünf Minuten allein mit dem Täter in einem verriegelten Raum gewähren. Er bezeichnete Lassar als «Dämon».

Der ehemalige Arzt der US-Turnerinnen ist wegen massenhaften sexuellen Missbrauchs junger Frauen und Mädchen zu maximal 175 Jahren Haft verurteilt worden.

Der Zwischenfall ereignete sich laut US-Medienberichten am zweiten Tag der definitiven Verurteilung des Täters.

Mann entschuldigt sich

Nach einer Entschuldigung gegenüber der Richterin Rosemary Aquilina wurde der Mann anschliessend wieder freigelassen. «Ich schäme mich. Ich bin nicht hier, um meine Töchter in den Hintergrund zu drängen», sagte er. Die Richterin betonte, sie werde ihn für den Angriff nicht bestrafen.

Die Richterin hatte selber bei der Verkündung des Strafmasses in Lansing im US-Bundesstaat Michigan Ende Januar drastische Worte für den Täter gewählt: «Ich würde nicht einmal meine Hunde zu Ihnen schicken», sagte sie zu Nassar.

(dsc)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

38-Jähriger nach Erstürmung des Kapitols zu Haftstrafe verurteilt

Gut ein halbes Jahr nach der Erstürmung des Kapitols durch Anhänger des damaligen US-Präsidenten Donald Trump ist in Florida Berichten zufolge ein Mann zu acht Monaten Gefängnis verurteilt worden. Der 38-Jährige aus Florida hatte zuvor eingeräumt, in das Kapitol eingedrungen zu sein und die Arbeit des Kongresses behindert zu haben, berichtete am Montag unter anderem die Zeitung «Washington Post». Demnach handelt es sich bei diesem Fall um das erste Verfahren eines Schwerverbrechens im …

Artikel lesen
Link zum Artikel