DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jury im Cosby-Prozess auch nach 50 Stunden weiter ohne Ergebnis

17.06.2017, 08:1217.06.2017, 11:36
Bei einer Verurteilung drohen Bill Cosby (l.) mehrere Jahre Haft.
Bei einer Verurteilung drohen Bill Cosby (l.) mehrere Jahre Haft.Bild: TRACIE VAN AUKEN/EPA/KEYSTONE

Die Jury im Strafprozess gegen US-Entertainer Bill Cosby hat auch am fünften Tag der Beratungen nicht entschieden, ob der mittlerweile 79-Jährige wegen sexueller Nötigung verurteilt werden soll. Die fünf Frauen und sieben Männer gingen am späten Freitagabend (Ortszeit) in Norristown im US-Bundesstaat Pennsylvania erneut ergebnislos auseinander.

Am Samstag wollen sie sich erneut zusammensetzen. Zuvor hatten die Geschworenen dem Richter Steven O'Neill wieder mehrere Fragen gestellt. Die Beratungen dauern nun bereits mehr als 50 Stunden.

Am Donnerstag hatte die Jury erklärt, sich nicht einigen zu können. Doch Richter O'Neill hatte sie aufgefordert, weiterzumachen. Löst sich die Pattsituation nicht, endet das Verfahren ergebnislos und könnte komplett neu verhandelt werden.

In dem Prozess geht es um die Frage, ob Cosby die Klägerin Andrea Constand an einem Abend im Jahr 2004 sexuell missbraucht hat. Bei Verurteilung drohen ihm mehrere Jahre Haft. (viw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Euro-Noten sollen ein neues Design bekommen

20 Jahre nach Einführung des Euro-Bargeldes stösst die Europäische Zentralbank (EZB) einen Prozess zur Neugestaltung der Euro-Banknoten an. Die Notenbank werde «dabei mit den europäischen Bürgerinnen und Bürgern in einem Verfahren zusammenarbeiten, das 2024 zu einer endgültigen Entscheidung führen dürfte», teilte die EZB am Montag in Frankfurt mit.

Zur Story