DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Aug. 9, 2017, file photo, State Department spokeswoman Heather Nauert speaks during a briefing at the State Department in Washington. President Donald Trump says Nauert is “under very serious consideration” to be the next U.S. ambassador to the United Nations. Trump says he will “probably” make a decision on the nomination next week. (AP Photo/Alex Brandon)

Heather Nauert will nicht mehr Uno-Botschafterin werden. Bild: AP/AP

Von Trump zur Uno-Botschafterin nominiert – doch Heather Nauert will nicht mehr



Die frühere Fernsehmoderatorin und derzeitige Sprecherin des US-Aussenministeriums in Washington, Heather Nauert, will nicht mehr neue Uno-Botschafterin ihres Landes werden. Sie hat ihre Bewerbung aus persönlichen Gründen zurückgezogen.

FILE- In this Nov. 26, 2018, file photo President Donald Trump speaks to members of the media before boarding Marine One on the South Lawn of the White House in Washington. According to a study in Monday, Feb. 11, 2019, Proceedings of the National Academy of Sciences, leaders are speaking far more simply and with more confidence than they did four score and seven years ago. Donald Trump's speech has accelerated that trend. The new study says Trump talks less analytically, and more confidently, than all past U.S. presidents. (AP Photo/Evan Vucci, File)

Donald Trump Bild: AP/AP

Sie bewerbe sich nicht länger für den Posten, erklärte die frühere Moderatorin des Nachrichtensenders Fox News und Sprecherin des Aussenministeriums am Samstag. Die vergangenen zwei Monate seit ihrer Nominierung seien für ihre Familie eine Strapaze gewesen, schrieb Nauert zur Begründung.

US-Präsident Donald Trump hatte die 49-Jährige im Dezember für den Posten als Nachfolgerin der zurückgetretenen Uno-Botschafterin Nikki Haley nominiert. Ihr Rückzug erfolge «im Interesse meiner Familie» erklärte Nauert. Vorausgegangen war wochenlange Kritik und Spott an Trumps Personalentscheidung. Nauert war früher Moderatorin des Trump-freundlichen konservativen Fernsehsenders Fox News und hatte bis zu ihrer Ernennung als Aussenamtssprecherin vor zwei Jahren keinerlei aussenpolitische Erfahrung gesammelt.

Illegal beschäftigtes Kindermädchen

Nauerts abrupter Rückzug kam dennoch überraschend, da die Bestätigung ihrer Kandidatur angesichts der Mehrheit der Republikaner im Senat als Formsache erschien. Die Nachrichtenagentur Bloomberg News berichtete unter Berufung auf anonyme Quellen, ein Hintergrundcheck durch das Weisse Haus habe ergeben, dass Nauert ein ausländisches Kindermädchen beschäftigte, dass sich zwar legal in den USA aufhielt, aber keine Arbeitsgenehmigung hatte. Seine harte Haltung in Fragen der Einwanderung ist ein Markenzeichen von Präsident Trump.

epa07081094 (FILE) - Ambassador Nikki Haley, United States permanent Representative to the United Nations, listens to a translation prior to deliver a speech about the current humanitarian situation in the world, during the opening of the 35th session of the Human Rights Council, at the European headquarters of the United Nations in Geneva, Switzerland, 06 June 2017 (reissued 09 October 2018). According to media reports, Nikki Haley is to resign from her post as US ambassador to the UN.  EPA/MAGALI GIRARDIN

Nikki Haley Bild: EPA/KEYSTONE

Der Posten des US-Botschafters bei der Uno ist seit dem Jahreswechsel vakant. Die bisherige Botschafterin Nikki Haley war freiwillig aus dem Amt geschieden. Der früheren Gouverneurin des Bundesstaats South Carolina werden Ambitionen auf das Präsidentenamt nachgesagt.

Der stellvertretende Aussenamtssprecher Robert Palladino erklärte, Trump werde schon bald seinen neuen Kandidaten bekannt geben. Aussenminister Mike Pompeo erklärte, er habe «grossen Respekt» für Nauerts «persönliche Entscheidung» zum Rückzug.

Bekanntes TV-Gesicht

Nauert war eines der bekanntesten Gesichter des inzwischen zum Haussender Trumps avancierten Kabel-Nachrichtenkanals Fox News. Gemeinsam mit unter anderem Ainsley Earhardt moderierte sie das populäre aber wegen seiner einseitigen politischen Färbung kontroverse Frühstücksformat «Fox & Friends».

epa06600618 (FILE) US Secretary of State Rex Tillerson speaks at the Department of State in Washington DC, USA, 01 December 2017 (reissued 13 March 2018). US President Donald J. Trump on 13 March 2018 wrote on his twitter account that director of CIA Mike Pompeo will become new US Secretary of State, replacing Rex Tillerson.  EPA/JIM LO SCALZO

Rex Tillerson Bild: EPA/EPA

Unter Aussenminister Rex Tillerson wechselte Nauert 2017 als Sprecherin ins Aussenministerium und nutzte das dortige Vakuum zu einem fast kometenhaften Aufstieg zur Top-Diplomatin. Als Staatssekretärin sitzt die Mutter zweier Söhne inzwischen bei wichtigen internationalen Verhandlungen mit am Tisch. Ihre diplomatische Erfahrung beschränkt sich jedoch auf eineinhalb Jahre. Sie gilt als höchst loyal zu Aussenminister Mike Pompeo und zu Trump. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Gratistests für die ganze Schweiz

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

3 Fakten zum Austritt der USA aus dem UNO-Menschenrechtsrat:

Video: srf/Nouvo

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

New Yorker Polizei geht neuerdings mit Roboterhund «Digidog» auf Streife

Im Internet werden die Roboter von Boston Dynamics für ihre Tanzeinlagen gefeiert. In New York, wo ein hundeähnlicher Roboter jetzt von der Polizei getestet wird, lösen sie allerdings weniger Begeisterung aus.

In New York geht die Polizei neuerdings mit Roboterhunden auf Streife: Wie die «New York Post» berichtet, setzten Einsatzkräfte des NYPD bei einem Einsatz im Stadtteil Bronx eine umgebaute Version des Roboters «Spot» der Roboterschmiede Boston Dynamics ein.

Der Roboter, der sich auf vier Beinen fortbewegt und einem Hund ähnelt, hört auf den Namen «Digidog». Ausgerüstet mit Kamera und Scheinwerfern sollte er die Polizei dabei unterstützen, einen vermeintlichen Einbruch zu untersuchen. Per …

Artikel lesen
Link zum Artikel