International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jung, schön, reich: So viel verdiente das Ehepaar Trump Kushner 2017

12.06.18, 14:48 12.06.18, 15:25


Ivanka Trump und ihr Ehemann Jared Kushner haben nach einem Medienbericht im vergangenen Jahr mindestens 82 Millionen Dollar an Einkommen erzielt – neben ihren Beratertätigkeiten im Weissen Haus.

Ivanka Trump und ihr Ehemann Jared Kushner. Bild: AP/Invision

Wie die «Washington Post» am Dienstag berichtete, flossen der Tochter von US-Präsident Donald Trump 3.9 Millionen Dollar aus ihren Anteilen an dem familieneigenen Hotel Trump International in Washington zu.

Hinzu kam eine Abfindung der Trump Organization von mehr als zwei Millionen Dollar, wie die Zeitung unter Berufung auf Einkommensnachweise des Paars berichtete. In der Trump Organization hatte der US-Präsident seine Geschäftsaktivitäten gebündelt. Seit seinem Amtsantritt wird sie von seinen beiden Söhnen geleitet.

Kushner verdiente 70 Millionen Dollar

Kushners Einkünfte waren laut dem Bericht deutlich höher als die seiner Frau: Donald Trumps Schwiegersohn kommt demnach auf insgesamt 70 Millionen Dollar. Mehr als fünf Millionen Dollar Einkommen erwirtschaftete er demnach mit der Immobilienfirma Kushner Cos. durch einen Apartmentkomplex im Bundesstaat New Jersey. Kushner habe Einkünfte aus dutzenden Firmen deklariert, die zum familieneigenen Immobilienkonzern gehören.

Die Zeitung schätzt sein Vermögen im vergangenen Jahr auf 179 bis 735 Millionen Dollar, das seiner Frau auf 55.3 bis 75.6 Millionen Dollar. Die grosse Bandbreite ergibt sich aus Besonderheiten bei der Erfassung durch die US-Ethikbehörde.

Ivanka Trump und Kushner hatten ihre Managementaktivitäten für ihre Firmen für die Zeit ihrer Beratertätigkeiten im Weissen Haus auf Eis gelegt, um Interessenkonflikte zu vermeiden. Die Einkünfte sprudeln dennoch munter weiter. (whr/sda/afp)

Ivanka Trump trifft wichtige Leute

Dieser Star hat eine starke Message für Trump. Ivanka Trump.

Video: watson/Lya Saxer

Das könnte dich auch interessieren:

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in Tränen aus

Haris Seferovic: «Irgendwann ist genug und dann platzt der Kragen»

EXKLUSIV: Hier erfährst du, wer die WM gewinnen wird! (Spoiler: Ich, der Picdump 😒)

«Die roten Linien werden eher dunkelrot»: Wie man in Brüssel die Schweiz sieht

Traum oder Albtraum? So ist es, als CH-Rock'n'Roll-Band in den USA auf Tour zu sein

Erdogans Schlägertrupp auf dem Vormarsch in die Schweiz

Mit dieser Begründung brechen 37 Studenten Prüfung ab

Schweizer Fussballfans verirren sich an die ukrainische Front

Netta sang zum Abschluss der Pride – aber vorher gab es wüste Szenen

13 seltsame Dinge, die uns am Trump-Kim-Gipfel aufgefallen sind

«Wieso sagen Schweizer gemeine Dinge über meine Schwester?»

Das absurdeste Museum der Welt und wir waren da – und bereuen es jetzt noch

Diese 7 Zeichnungen zeigen dir, wie es am Open Air wirklich wird

Du weisst noch nicht, wem du an der WM helfen sollst? Hier findest du DEIN Team!

präsentiert von

Diese 19 Fails für bessere Laune sind alles, was du heute brauchst

Warum das Kämpfchen gegen Netzsperren erst der Anfang war

Eine Szene – viele Wahrheiten 

Anschnallen bitte! So sieht der Formel-E-Prix von Zürich aus der Fahrerperspektive aus

15 Jahre ist es her: Das wurde aus den «DSDS»-Stars der 1. Stunde

Die Bernerin, die für den Sonnenkönig spionierte

Plastik ist das neue Rauchen – wie ein Material all seine Freunde verlor

Fertig mit Rosinenpicken: Es ist Zeit, dass auch Frauen bis 65 arbeiten

Wegen hoher Verletzungsgefahr: Diese Sportarten mögen Versicherungen gar nicht

Diese 18 genialen Cartoons über die Liebe und das Leben haben uns kalt erwischt 😥😍

«Pöbel-Sina» scheitert bei «Wer wird Millionär» an dieser super einfachen Frage – und du?

Was vom Bordmenü übrig bleibt – das kannst du gegen den Abfallwahnsinn im Flugzeug tun

Shaqiri ist der «dickste» Feldspieler – und 9 weitere spannende Grafiken zur Fussball-WM

Die ausgefallensten Hotelzimmer der Schweiz

Als muslimische Piraten Europäer zu Sklaven machten 

33 unfassbar miese Hotels, die so richtig den Vogel abgeschossen haben

Unerträgliche Regelschmerzen: Melanies Kampf gegen Endometriose

Diese Frau stellt absurde Promi-Fotos nach – 17 Lektionen, die wir von ihr lernen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
11
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 12.06.2018 21:04
    Highlight Was soll der Quatsch!

    Dass es reiche Leute gibt auf der Welt,
    das weiss doch jedes Kind.

    Es gibt keine reichen Leute in dieser Dimension,
    die für ihren Reichtum arbeiten mussten.

    Reiche Leute leben von der Dummheit der armen Leuten.

    Wieso sollten sie nicht?

    4 5 Melden
  • Hans Jürg 12.06.2018 17:41
    Highlight Verdient? Wohl eher nicht. Das haben sie nicht verdient, sondern eingenommen.
    15 3 Melden
  • phreko 12.06.2018 16:54
    Highlight Konnte er nun schlussendlich seinen Wolkenkratzer refinanzieren mittels Geld aus dem nahen Osten?

    Dachte er sei schon fast Pleite.
    10 2 Melden
  • Bob_das_Fahrrad 12.06.2018 16:28
    Highlight Sie sind jung. Sie sind reich. Sie werden immer reicher.


    Geldadel. So what. Sie sind nicht die einzigen..
    6 3 Melden
    • SemperFi 13.06.2018 13:55
      Highlight Aber jünger und schöner werden auch die nicht mehr.
      2 0 Melden
  • googelhupf 12.06.2018 16:07
    Highlight jung und reich ist ja ok, aber schön 🤨
    5 5 Melden
  • Ueli der Knecht 12.06.2018 15:16
    Highlight Eine interaktive Übersichts-Karte des Trump-Sumpfs gibt's hier:
    http://trump.kimalbrecht.com/network/
    29 8 Melden
    • Juliet Bravo 12.06.2018 17:18
      Highlight 😳
      Danke vielmal!
      4 3 Melden
    • FrancoL 12.06.2018 18:16
      Highlight Super, besten Dank!
      Und da machen wir uns sorgen wegen dem Lobbyisten im Schweizer Parlament?
      Natürlich müssen wir uns Sorgen machen, aber manchmal "erschlägt" einem der Massstab anderer Länder.
      10 2 Melden
    • The Origin Gra 12.06.2018 18:25
      Highlight Ou Shit 😳
      9 2 Melden

Familientrennungen an der US-Grenze: TV-Moderatorin bricht in Tränen aus

Seit der «Nulltoleranz»-Politik der amerikanischen Regierung gegenüber Migranten wurden mehr als 2300 Kinder an der mexikanischen Grenze von ihren Eltern getrennt. Selbst Babies und Kleinkinder sind davon betroffen. Für eine TV-Moderatorin ist dies zu viel - sie bricht vor laufender Kamera in Tränen aus.

Gemäss neusten Informationen der Nachrichtenagentur Associated Press wurden nicht nur Kinder, sondern auch Kleinkinder und Babys an der mexikanischen Grenze von ihren Eltern getrennt und in mindestens drei Aufnahmestationen gebracht.

Das ist zu viel für die bekannte US-Fernsehmoderatorin Rachel Maddow. In der Sendung am Dienstag brach sie vor laufender Kamera in Tränen aus, als sie die Meldung über zurückgelassene Babys lesen sollte.

«Könnt ihr eine Grafik einblenden?», fragte die …

Artikel lesen