DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

USA setzen Import von Avocados aus Mexiko nach Drohanruf aus

14.02.2022, 08:38
Bild: AP/AP

Der weltgrösste Avocado-Produzent Mexiko darf nach eigenen Angaben bis auf weiteres keine Avocados in die USA liefern. Wie aus einer Mitteilung des mexikanischen Landwirtschaftsministeriums hervorging, stoppte der nördliche Nachbarstaat die Einfuhr der grünen Früchte, nachdem ein US-Kontrolleur für Tier- und Pflanzengesundheit im mexikanischen Bundesstaat Michoacán einen Drohanruf bekam.

Der Importstopp wurde ausgerechnet am Wochenende des Football-Finales Super Bowl bekannt, an dem besonders viele Menschen in den USA traditionell die Avocado-Creme Guacamole zubereiten. Michoacán, der einzige mexikanische Bundesstaat, der von den US-Behörden voll zum Export von Avocados berechtigt ist, leidet wie ganz Mexiko unter vielen Gewalttaten. Die Gewalt geht zu einem grossen Teil auf das Konto von Kartellen und Banden, die in Drogenhandel oder Entführungen verwickelt sind und sich Verteilungskämpfe liefern. Die Regierung schickte unter der Woche rund 1000 Soldaten nach Michoacán.

In den vergangenen sechs Wochen hatten Produzenten aus dem im Westen gelegenen Bundesstaat dem Landwirtschaftsministerium zufolge 135'000 Tonnen Avocado in die USA exportiert. In Mexiko, wo Avocados eine kulturelle und wirtschaftliche Bedeutung haben, werden pro Jahr rund 1.5 Millionen Tonnen Avocado geerntet.

Der Gouverneur von Michoacán, Alfredo Ramírez Bedolla, sagte die Unterstützung für die Avocado-Produzenten und -Verpacker zu. «Wir werden die notwendigen Schritte unternehmen, damit der Export (...) bald wieder aufgenommen werden kann», schrieb er auf Twitter. (aeg/sda/awp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Avocado Schneiden

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Hardy18
14.02.2022 09:18registriert Oktober 2015
Und was gab's stattdessen? Kokamole?
232
Melden
Zum Kommentar
1
Rettet der «Typ von nebenan» die Demokraten?
Der Sitz von Pennsylvania könnte über die Mehrheit im Senat entscheiden. Mit John Fetterman schicken die Demokraten einen Kandidaten ins Rennen, der Siegeschancen hat.

Amerikanische Politiker treten in der Regel bestens frisiert, im Anzug und mit Krawatten vor ihre Wählerinnen und Wähler oder vor die TV-Kameras. John Fetterman tut dies meist in Shorts und im Hoody. Der 52-jährige Riese – er misst rund zwei Meter – hält seine Wahlkampfveranstaltungen auch an liebsten in Bars ab, grösstenteils mit einem Bierglas in der Hand.

Zur Story