International
Wissen

Zum ersten Mal gelingt einem Privaten ein bemannter Testflug ins All

epa07230018 A handout photo made available by Virgin Galactic shows a view from SpaceShipTwo, a rocket plane designed for space tourism, during a test flight in the edge of space, around 51 miles (or  ...
Blick aus dem SpaceShipTwo während dem erfolgreichen Testflug am 13. Dezember 2018.Bild: EPA/VIRGIN GALACTIC

Zum ersten Mal gelingt einem Privaten ein bemannter Testflug ins All

14.12.2018, 14:2214.12.2018, 15:30
Mehr «International»

Als erstes privates Raumfahrtunternehmen hat Virgin Galactic am Donnerstag ein bemanntes Flugzeug von den USA aus ins All geschickt. Unternehmenschef Richard Branson sprach von einem neuen «Kapitel in der Erkundung des Weltraums».

A jet carrying Virgin Galactic's tourism spaceship has taken off from Mojave Air and Space Port on Thursday, Dec. 13, 2018 in Mojave, Calif. The jet will climb to an altitude near 43,000 feet and ...
Das Trägerflugzeug bringt SpaceShipTwo auf 13 Kilometer Höhe, von dort wird dann der Jet gestartet.Bild: AP

Der Brite will Privatleute künftig für 250'000 Dollar ins All bringen. Die Piloten erreichten bei ihrem Testflug eine Höhe von 82,7 Kilometern. Nach US-Definition liegt die Grenze zum Weltraum bei etwa 80,4 Kilometern und damit in geringerer Höhe als nach internationalen Standards, denen zufolge der Übergang bei 100 Kilometern erfolgt.

Gratulation von der Nasa

Virgin Galactic hatte den Flug nach einem Unfall im Jahr 2014, bei dem ein Testpilot ums Leben gekommen war, mehrfach verschoben. Seit dem Ende des Spaceshuttle-Programms der Nasa im Jahr 2011 war von den USA aus kein bemanntes Raumfahrzeug mehr in das All gestartet. Weltweit sind Raumfahrtunternehmen derzeit abhängig von der russischen Sojus-Rakete, um Astronauten zur Internationalen Raumstation ISS zu befördern.

Virgin Galactic lands after the spaceship climbed more than 50 miles high above California’s Mojave Desert on Thursday, Dec. 13, 2018. The rocket ship reached an altitude of 51 miles (82 kilometers) b ...
Landung nach dem Raumflug in der Mojave-Wüste.Bild: AP

Die Nasa gratulierte zum Erfolg: «Glückwunsch an Virgin Galactic für den erfolgreichen Flug von SpaceShipTwo in den Weltraum», schrieb die Raumfahrtbehörde beim Onlinedienst Twitter.

Richard Branson center celebrates with pilots Rick “CJ” Sturckow, left, and Mark “Forger” Stucky, right, after Virgin Galactic’s tourism spaceship climbed more than 50 miles high above California’s Mo ...
Richard Branson feiert den Erfolg mit den beiden Testpiloten Rick «CJ» Sturckow (links) und Mark «Forger» Stucky.Bild: AP/ap

Nicht nur Virgin Galactic sieht ein grosses Potenzial im Weltraumtourismus. Auch weitere Unternehmen kündigten für 2019 Testflüge an. Bereits 600 Kunden zahlten die Gebühr von 250'000 Dollar an Virgin Galactic, um sich ihre Plätze für den Flug ins All zu sichern. (whr/sda/afp)

#YearInSpace: Mit diesen atemberaubenden Bildern verabschiedet sich Scott Kelly von der ISS

1 / 19
#YearInSpace: Mit diesen atemberaubenden Bildern verabschiedet sich Scott Kelly von der ISS
#YearInSpace: Nach 340 Tagen verabschiedet sich der Astronaut Scott Kelly von der Internationalen Raumstation ISS mit diesen atemberaubenden Bildern. Hier: La’nga Co, ein Salzwassersee im Westen Tibets, nahe der chinesischen Grenze. Wortwörtlich übersetzt bedeutet der tibetische Name "See der Dämonen".
quelle: scott kelly/nasa
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Kosmonauten untersuchen mysteriöses Loch bei ISS

Video: srf/SDA SRF
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
loquito
14.12.2018 14:37registriert September 2017
Lüge, die Erde ist eine Scheibe, die Fotos alle gefotoshopped... 🤣🤣
8912
Melden
Zum Kommentar
avatar
Lemontree
14.12.2018 14:38registriert Januar 2016
Hat das einen positiven Einfluss auf das Klima, wenn die Abgase gleich ins Weltall geblasen werden?

Oder ist es damit sogar CO2 neutral, da ein Teil des CO2 ins Weltall exportiert wird 🤔
3531
Melden
Zum Kommentar
12
Berater-Affäre und Pfizer-Gate – was es mit U. von der Leyens «SMS-Problemen» auf sich hat

Das Wahlergebnis war besser als erwartet: 401 Stimmen – 40 mehr als notwendig – erhielt EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen am Donnerstag in Strassburg vom EU-Parlament. Die deutsche Politikerin ist damit für eine zweite fünfjährige Amtszeit gewählt. Noch vor wenigen Wochen hatte von der Leyen um ihre Wiederwahl zittern müssen; Kritik an ihr gab es aus allen politischen Lagern.

Zur Story