International
Wissen

Höchster Wasserfall Chinas: Wanderer entdeckt Rohr im Fels

Nicht zu 100 Prozent echt – der höchste Wasserfall Chinas im Yuntai Mountain Park.
Nicht zu 100 Prozent echt – der höchste Wasserfall Chinas im Yuntai Mountain Park.screenshot: douyin

Wanderer klettert auf Chinas schönsten Wasserfall – und erlebt sein blaues Wunder

07.06.2024, 11:0707.06.2024, 12:54
Mehr «International»

Im Yuntai Mountain Park in der Provinz Henan liegt Chinas höchster Wasserfall. 314 Meter fallen die Wassermassen gemäss den Parkverantwortlichen dort in die Tiefe – ununterbrochen versteht sich. Das Naturwunder wird pro Jahr von rund sieben Millionen Touristen besucht.

Der höchste Wasserfall Chinas während der Regenzeit.
Der höchste Wasserfall Chinas während der Regenzeit.screenshot: douyin

Doch ein reines Naturwunder ist der spektakuläre Wasserfall leider nicht. Wie die BBC berichtet, hat ein Wanderer kürzlich die Mühen auf sich genommen und ist zum höchsten Punkt des Wasserfalls geklettert. Was er dort vorfand, erstaunte ihn nicht schlecht: Denn der Wasserfall floss nicht über einen natürlichen Felsvorsprung, sondern sprudelte aus einem dicken Rohr, das in den Fels eingelassen ist.

Wasser spritzt aus dem Rohr am obersten Ende des Wasserfalls.Video: watson

Der Wanderer postete ein Video davon auf der chinesischen Social-Media-Plattform Douyin. Der Untertitel: «Die Geschichte darüber, wie ich all die Mühen auf mich genommen habe, um zur Quelle des Yuntai-Wasserfalls zu gelangen, nur um ein Rohr zu sehen.»

Hinter dieser Verkleidung wird das Wasser zum Fall gepumpt.
Hinter dieser Verkleidung wird das Wasser zum Fall gepumpt.screenshot: douyin

Damit löste «Farisvov», wie sich der User auf Douyin nennt, einen Sturm der Entrüstung aus. Das Video verzeichnete auf den chinesischen Social-Media-Plattformen Weibo und Douyin fast 25 Millionen Aufrufe und wurde unzählige Male kommentiert. Die enorme öffentliche Resonanz führte schliesslich dazu, dass lokale Regierungsbeamte zur Untersuchung in den Park gesandt wurden.

Noch mehr Rohre ...
Noch mehr Rohre ...screenshot: douyin

Die Parkbetreiber wurden vom staatlichen Fernsehsender CCTV gar dazu aufgefordert, aus dem Vorfall zu lernen und die Besucher künftig im Voraus über solche «Verbesserungen» aufzuklären. Später rechtfertige sich der Park – und zwar im Namen des Wasserfalls höchstpersönlich:

«Ich hätte nicht erwartet, euch allen auf diese Weise zu begegnen. Als saisonale Kulisse kann ich nicht garantieren, dass ich jedes Mal, wenn ihr mich besucht, in meiner schönsten Form bin. Ich habe nur während der Trockenzeit eine kleine Verbesserung vorgenommen, damit ich für meine Freunde am besten aussehe.»
Die Erklärung der Parkbetreiber im Namen des Wasserfalls.
Die Erklärung der Parkbetreiber im Namen des Wasserfalls.screenshot: douyin

Parkbeamte erklärten gegenüber CCTV, dass es sich bei dem Wasser, das in die Wasserfälle gepumpt wird, um Quellwasser handle und dass die Naturlandschaft dadurch nicht beeinträchtigt werde.

Laut CNN hat der Wasserfall im Yuntai Mountain Park, einem UNESCO Global Geopark, mit AAAAA die höchste Bewertung, die das chinesische Ministerium für Kultur und Tourismus vergeben kann. Umso durchmischter fielen die Reaktionen in den sozialen Medien aus. «Wie kann er jetzt noch als Nummer-1-Wasserfall bezeichnet werden», kommentierte ein Nutzer auf Douyin. Weitere kritisierten, das Eingreifen des Parks verstosse gegen die Naturgesetze und beleidige die Touristen.

Auch diese Brücke im Yuntai Mountain Park scheint nicht wirklich natürlichen Ursprungs zu sein.
Auch diese Brücke im Yuntai Mountain Park scheint nicht wirklich natürlichen Ursprungs zu sein.Bild: Shutterstock

Andere zeigten sich verständnisvoller: «Hat diese Person nichts Besseres zu tun?», lautete ein Kommentar auf Douyin unter dem Video des Wanderers. «Ich denke, es ist eine gute Sache. Andernfalls wären die Leute enttäuscht, wenn sie nichts zu sehen bekämen», meinte ein User auf Weibo. (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Längste gläserne Brücke der Welt
1 / 9
Längste gläserne Brücke der Welt
Was für ein Bauwerk!
quelle: ap/chinatopix
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das ist der höchste künstliche Wasserfall der Welt
Video: srf
Das könnte dich auch noch interessieren:
57 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Murky
07.06.2024 11:52registriert März 2015
Ja, es ist ja nicht verwunderlich dass einem autoritären Regime alle Mittel recht sind um die Grösse und Potenz des einzig wahren Landes zu untermalen... Es gibt sehr sehr viel Fakes da, in allen Ebenen wo es vor Allem darum geht die Partei hochzuloben.
14517
Melden
Zum Kommentar
avatar
KarinaN
07.06.2024 12:23registriert Juli 2017
Es ist absolut unnötig bei einem Wasserfall nachzuhelfen. Das hochpumpen ist schlich absolut unnötig. Natur ist Natur und wenn ein Wasserfall mal temporär versiegt, ist das halt so.
1184
Melden
Zum Kommentar
avatar
Schlaf
07.06.2024 11:51registriert Oktober 2019
Interessante Rechtfertigung der saisonalen Kulisse🤣
1144
Melden
Zum Kommentar
57
Deutsche Innenminister einig bei Abschiebung von «Gefährdern»

In der deutschen Migrationspolitik haben die Innenminister der Bundesländer im Prinzip das gleiche Ziel wie die Regierung in Berlin, nur über den Weg dorthin gibt es Meinungsverschiedenheiten. Einig war man sich am Freitag zum Ende des dreitägigen Treffens der Innenminister in Potsdam, dass Straftäter und islamistische «Gefährder» wieder nach Afghanistan und Syrien abgeschoben werden sollten.

Zur Story