Leben
Blogs

Tinder, Liebe, Sex: Emma Amour berichtet über ihr Liebesleben

Bild: unsplash/shutterstock/watson
Emma Amour

Tinder-Garten, Liebes-Zirkus, Herzschmerz-Dramen – und ich, Emma

Sie ist Stadtmensch, Single, Anfang 30. Bühne frei für Emma Amour, unsere neue Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, nein, Emma nimmt sich auch deinen Fragen an.
26.01.2018, 10:1920.02.2019, 09:42
Folge mir
Mehr «Leben»

Emma Amour. Klingt wie ein Porno-Name. Obwohl ich, wäre ich ein Pornostarlett, Sophie Mercedes heissen wollen würde. Oder Lola Mercedes.

Nicht, weil ich Auto-Fan bin. Von Autos habe ich keine Ahnung. Aber Mercedes klingt sexy. Lass dir das mal auf der Zunge zergehen …. Mercedes… noch einmal ganz langsam… M-e-r-c-e-d-e-s. Dirty Talk at it’s best.

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe.
Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Öppe.shutterstock/unsplash/watson

Ich bin kein Pornostar. Worüber meine Familie sehr glücklich ist. Ich auch. Hast du dich schon einmal beim Sex gefilmt und die Aufnahme in einem unsexuellen Moment geguckt? Dann verstehst du, warum ich kein Pornostar bin.

Zürich als Verhütungsmittel

Was ich aber bin, ist Single. Als solcher habe ich mal mehr, mal weniger Sex. Ich wohne in Zürich. Oft ist diese Stadt das sicherste Verhütungsmittel weit und breit. Man kommuniziert ja nur über Tinder. Oder Grindr. Parship, wenn man sich selber in der oberen Schicht sieht. C-Date, wenn man fremdgehen will. Badoo. Happn. Schiessmichtod.

Nur auf der Strasse, in der Bar, in der Coop- oder Migros-Schlange, im Tram und im Café, da guckt man sich nicht mal an. Ausser vielleicht nachts in einem Club, nachdem man sich so viel Mut angesoffen hat, dass man lallt oder mieft. Oder beides.

Falls es den Anschein macht: Ich bin nicht frustriert. Dafür finde ich all die Apps, den Liebeszirkus per se und die ganze Thematik rund um Mann-Frau, Mann-Mann, Frau-Frau, Mann-Frau-Frau, Mann-Mann-Frau und was es alles gibt, viel zu spannend.

Komm in die erste Reihe!

Weil das so ist, lesen wir uns hier an dieser Stelle ab sofort öfters. So lade ich dich einerseits in die erste Reihe meines Liebeslebens ein, von dem ich dir unbeschönigt und explizit berichten werde.

Vielleicht hast du aber selber eine Frage, die du von einer neutralen Person beantwortet haben willst. Dann schreib mir! Du erreichst mich unter emma.amour@watson.ch.

So, das war nun also mein Vorstellungstext. Phu. Meine ersten beiden Beiträge sind auch schon online, und zwar ...

Du findest in Zukunft meine neuesten Beiträge jeweils immer am Donnerstag und Freitag online. Am besten abonnierst du mich, das ist dann wie eine Telenovela.

Und zwar hier:

Emma Amour
AbonnierenAbonnieren
A la prochaine,
Bild

Etwas, das ich so bald wohl nicht erfahren werde: «So ist es, eine Beziehung zu haben»

1 / 20
So ist es, eine Freundin zu haben – in 18 Cartoons
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Mit was ich mich derzeit so rumschlagen muss:

Video: watson/Lya Saxer, Knackeboul, Madeleine Sigrist
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
22 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Turi
26.01.2018 12:40registriert März 2016
"Nur auf der Strasse, in der Bar, in der Coop- oder Migros-Schlange, im Tram und im Café, da guckt man sich nicht mal an."

Viele Schweizerinnen empfinden das angeschaut werden als sexuelle Belästigung (Ausser George Clooney schaut). Hat also seine Gründe, weisch.
11940
Melden
Zum Kommentar
avatar
Polaroid
26.01.2018 10:30registriert September 2014
Zürich als Verhütungsmittel - wow das trifft echt ins schwarze. Vielleicht sucht mach sich ja nur mögliche Optionen und auf einmal

Every year is getting shorter, never seem to find the time...

Fazit ich bin gespannt
707
Melden
Zum Kommentar
avatar
lieblingsbüsi
26.01.2018 10:47registriert April 2016
Hm.. Ok. Ist das jetzt so eine Art neue Kafi?
516
Melden
Zum Kommentar
22
Nach Jahren Pause: Katy Perry bringt neue Musik raus
US-Popstar Katy Perry (39, «Teenage Dream», «Dark Horse») meldet sich nach mehrjähriger Pause mit neuer Musik zurück.

Die gebürtige Kalifornierin kündigte am Montag (Ortszeit) auf Instagram eine Single mit dem Titel «Woman’s World» an, die am 11. Juli erscheinen soll. Einen Tag später soll das zugehörige Video herauskommen. Perry posiert auf einem Foto in einem knappen weissen Bikini-Top und einer schwarzen Beinverkleidung im Stil einer Rüstung. Dabei zeigt sie eine wilde Haarmähne und viel nackte Haut vor. Die Sängerin stellte auch ein kurzes Video von dem Song dazu.

Zur Story