Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bild: unsplash/watson

Ich habe mich in eine Prostituierte verliebt, was mach ich jetzt? Renato, 41



Hoi Emma, mir ist passiert, was ich nie für möglich gehalten habe, zumal ich Sex und Liebe extrem gut trennen kann. Hab ich zumindest gemeint. Wie dem auch sei: Ich habe mich nun tatsächlich in ein Escort-Girl verliebt. Ein Escort-Girl! Ich weiss, das klingt sehr naiv. Und ich kann das auch irgendwie niemandem erzählen. Ich hab mir diesen Spass auch nur als Jux mal leisten wollen. Und jetzt bin ich süchtig nach ihr. Nach ihrem Duft, ihrem Körper und ihrer Anwesenheit. Meine Liebe zu ihr treibt mich in die emotionale Hölle. Was soll ich machen??? Ich grüsse dich lieb, Renato, 41

Lieber Renato,

Herzlichen Dank für deine Frage. Dass du dich in das Escort-Girl verliebt hast, kann ich enorm gut nachvollziehen. Ich gehe davon aus, dass sie nicht nur schön, sondern auch aufopfernd, herzlich, zauberhaft, charmant und überdurchschnittlich darum bemüht ist, dass du dich in jeder Sekunde ihrer Anwesenheit wie ein König fühlst. Dazu ist sie wahrscheinlich belesen, klug, kann mitreden, erfüllt dir all deine Wünsche im und ausserhalb des Bettes.

Aber ...

Bist du sicher, dass es sie als Mensch ist, der die Verliebtheit in dir weckt? Oder ist es ihre Rolle, die sie jobbedingt spielt? Solltest du dir sicher sein, dass es wirklich sie ist, in die du dich verliebt hast, würde ich nichts überstürzen. Stellen wir uns vor, sie erwidert deine Gefühle: Kannst du damit umgehen, dass sie als Escort mit anderen Männern schläft? Wie eifersüchtig bist du? Würdest du verlangen, dass sie ihre Tätigkeit aufgibt? Und wenn ja, wäre das nicht manipulativ?

Solltest du der Überzeugung sein, dass sie über deine Gefühle Bescheid wissen sollte, dann offenbare sie ihr. Sie wird wahrscheinlich nicht zum ersten Mal damit konfrontiert werden, dass sich ein Kunde in sie verliebt hat. Sei dir aber bewusst, dass die Wahrscheinlichkeit, dass du einen Korb kriegst, grösser ist, als dass ihr als altes Ehepaar auf der Veranda in der Hollywoodschaukel endet.

Natürlich besteht immer und trotzdem eine Chance, dass es ihr genauso geht wie dir. So wie du kann sie Sex und Liebe auch trennen, ist aber, wie du auch, nicht immun gegen das sich Verlieben. Und wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

Ich will dir einfach noch einmal ans Herz legen, dir zu überlegen, ob ...

Vielleicht schläfst du noch ein paar Nächte über all deine Emotionen und versuchst, diese noch einmal zu analysieren. Und wenn du dann immer noch der tiefen Überzeugung bist, dass sie die Eine ist, dann sag's ihr.

Oder: Den Mutigen gehört die Welt.

Deine Emma

Bild

Und was würdest du Renato antworten?

Emma Amour ist ...

... Stadtmensch, Single, Anfang 30 – und watsons neue Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch jeden Freitag deinen Fragen annimmt. Und keine Sorge, so wie auch Emma, wirst auch du mit deiner Frage anonym bleiben. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Shutterstock-Illustration aussehen. Bild: shutterstock/unsplash/watson

Hast du eine Frage?

Dann schick sie per Mail an Emma: emma.amour@watson.ch

Und nicht vergessen: Wahre Liebe rostet nicht

Das passende Wein-Doch dazu: «Auf Tinder sind alle so: Ja. Nö. Nei. Geil, Titten!»

abspielen

Video: watson/Gregor Stäheli, Emily Engkent

Verliebtheit, Liebe und alles das dazwischen:

«Wir sind immer single – obwohl wir verlobt sind» – So leben Menschen, die mehrere Leute gleichzeitig lieben

Link zum Artikel

Wir sind die Generation Y. Wir suchen die Liebe, wollen aber keine Beziehung. Wie das gehen soll, steht im folgenden Manifest

Link zum Artikel

Solltest du schleunigst Schluss machen oder hurtigst heiraten?

Link zum Artikel

6 Anzeichen dafür, dass du dem Ex nachtrauerst (und 6 Gründe, warum das Ganze Blödsinn ist)

Link zum Artikel

Broken-Heart-Syndrom: Wenn der Liebeskummer das Herz kaputt macht

Link zum Artikel

Du willst mit deinem Schatz in die Ferien gehen? So übersteht eure Beziehung die Reise

Link zum Artikel

Pansexualität, Polyamorie und die Halbsexuellen: Wie gut kennst du dich mit sexuellen Orientierungen aus?

Link zum Artikel

Wie sich der fiese Herzschmerz vertreiben lässt

Link zum Artikel

10 alltägliche Ärgereien, die zum Beziehungskiller taugen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Geld allein macht nicht glücklich – aber was dann, Herr Glücksforscher?

Link zum Artikel

Love-Scamming: Wie ich einer Russin (fast) auf den Leim gegangen bin

Link zum Artikel

Die Geschichte dieses Bildes steht exemplarisch für den momentanen Gender-Knorz

Link zum Artikel

Bond fährt E-Auto? (00)7 Vorschläge, wie er sich noch besser an die Generation Y anpasst

Link zum Artikel

Vegane Influencerin bekommt ihre Periode nicht mehr – jetzt zieht sie Konsequenzen

Link zum Artikel

Warum ich bete

Link zum Artikel

Die Influencer der Zukunft sind nicht menschlich – und sind jetzt schon Millionen wert

Link zum Artikel

Roger Federer ein Spielball der Strömung – das könnte zum Problem werden

Link zum Artikel

Kassieren SVP und SP eine Schlappe? 7 wichtige Punkte zu den Zürcher Wahlen

Link zum Artikel

Im 30'000-Franken-Outfit – so rückt Leroy Sané in die DFB-Elf ein

Link zum Artikel

Bye-bye Beno: Wie der ehemalige Gassen-Mönch in die völkische Szene abrutschte

Link zum Artikel

Das sind die 3 typischen Phasen eines Pyro-Vorfalls

Link zum Artikel

Wie Trump im Fall Manafort schachmatt gesetzt wurde

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

16
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
16Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Spooky 26.01.2018 19:12
    Highlight Highlight @Renato
    Sexarbeiterinnen sind Frauen wie andere auch. Frag sie einfach, bevor du dich hintersinnst!
  • papaya 26.01.2018 16:55
    Highlight Highlight Oder vielleicht ist es doch wahre Liebe wie in "Pretty Woman"
  • Valon Gut-Behrami 26.01.2018 15:00
    Highlight Highlight Hallo Frau Amour. Ich freue mich auf mehr. Guter Beginn! Renato sollte raus in die Welt. Das ist nicht einfach, lohnt sich aber.
    • Mia_san_mia 26.01.2018 16:26
      Highlight Highlight Wer sagt, dass er nicht raus in die Welt geht?
  • Luca Brasi 26.01.2018 13:27
    Highlight Highlight Endlich mal jemand, der keinen Moralin verseuchten Ratschlag gibt und gleichzeitig auch pragmatisch und realistisch bleibt. Gefällt.
  • Sarkasmusdetektor 26.01.2018 13:13
    Highlight Highlight Die Annahme, dass die Dame wahrscheinlich halb so alt ist wie er, dürfte auch nicht ganz abwegig sein, und schmälert die Chance auf Erfolg weiter. Andererseits, die Chance auf einen Korb ist sowieso IMMER höher als die Chance, gemeinsam alt zu werden.
  • Hank Scorpio 26.01.2018 12:06
    Highlight Highlight Lauf, Renato, lauf!
  • Paulschleckmaul 26.01.2018 11:06
    Highlight Highlight Renato,
    Lass das. Vergiss die Dame.
    Bringt nichts. Ganz sicher.
  • elmono 26.01.2018 11:01
    Highlight Highlight Rauskaufen?😂😂
  • manuel0263 26.01.2018 10:51
    Highlight Highlight Ein sehr guter Kommentar... Das Problem bleibt einfach (von netten Filmen und äusserst seltenen Ausnahmen abgesehen...), dass die allermeisten Prostituierten durch ihre Erfahrungen Männer letztlich immer wie Freier betrachten. Von der Bordsteinschwalbe bis zum Luxusescortgirl...es bleibt dasselbe. Eine sehr heikle Grundlage für eine ernsthafte gefühlstiefe Beziehung, pardon.
    • Ms. Song 26.01.2018 10:59
      Highlight Highlight Er IST ihr Freier und Kunde. Wie jeder Dienstleisterin, werden wohl auch Prostituierte ein distanziertes Verhältnis pflegen. Zudem wird es häufiger vorkommen, dass sich einer verliebt. Aber die Damen wissen selbst ja am allerbesten, dass der Kunde sich nicht in sie, sondern in ihre Rolle verliebt hat. Es gibt Berufsgruppen, die das häufiger trifft wie auch Ärzte und Lehrer. Ich bin selber keine Prostituierte und kenne selbst auch nur 3 Stück persönlich. Sie sagen aber alle, dass sie Job und Privat sehr konsequent trennen.
  • Ms. Song 26.01.2018 10:43
    Highlight Highlight Wie Emma schon sagte, ist das nichts aussergewöhnliches und passiert wohl einigen Freiern. Sex spielt auf vielen Ebenen ab und das wissen Prostituierte. Escorts haben die Zeit, sich dem Kunden zu widmen. Wie alle Geschäfte/ Dienstleister sind sie an Stammkundschaft interessiert. Daher sind sie Profis darin dem Mann zu geben, was ihn berauscht und verzückt. Klar, dass sich da der einte oder andere verliebt. Viele sind es sich nicht gewohnt, dass sich eine schöne Frau so sehr bemüht und bis ins letzte Fussnägeli perfekt erscheint. Aber eben, genau das ist ihr Job. Sie ist eine Illusion.
  • JasCar 26.01.2018 10:42
    Highlight Highlight Toll
    Emma gefällt mir ❤
    Könnte glatt Lina sein...

    Aber nun zum verliebten Herrn:
    Ich bin in vielen Punkten gleicher Meinung wie Emma, bloss in einem nicht:
    Du hast nichts zu verlieren.
    Du könntest die Liebe deines Lebens gefunden haben, und wenn du nichts sagst, geht sie an dir vorbei...
    Und wenn es aber, wie befürchtet, nur eine einseitige Verliebtheit ist, auch dann hast du nichts zu verlieren. Ausser einer Illusion.
    Das könnte kurz weh tun, aber das vergeht schnell.
    Also ja: den Mutigen gehört die Welt!
    • NotWhatYouExpect 26.01.2018 11:36
      Highlight Highlight Bin absolut deiner Meinung. Rede mit Ihr, wenn Sie auch Gefühle hat wird Sie es dir sagen und Ihr Dated euch normal.
    • Sarkasmusdetektor 26.01.2018 13:23
      Highlight Highlight So sicher wär ich da nicht. Je nach Charakter könnte die Dame das ganze nämlich auch einfach als Chance betrachten, noch mehr Geld von ihm zu bekommen. Da kann Mann durchaus einiges verlieren. Er kennt ja noch nicht mal ihren richtigen Namen. Nicht dass Prostituierte unbedingt schlechte Menschen sind, aber er wäre auch nicht der erste, dem das passiert.
    • Emma Amour 27.01.2018 08:51
      Highlight Highlight JasCar, es ist mir eine enorm grosse Ehre, mit Lina verglichen zu werden. Bin ich doch auch grosser Lina-Groupie. Je t'aime, Lina. Und doch: Ich bin nicht Lina und Lina ist nicht ich. Aber wir haben einiges gemeinsam. Wir stehen zum Beispiel beide auf sehr kitschige Bildschirmhintergründe.

Zölibat, Frauenhass und Schmerzsuche: Wie uns die Kirche die Lust raubte

Was die Hexenverfolgung mit unterdrückten Trieben zu tun hat und warum das Kreuz die westliche Welt traumatisierte. Ein unbequemer Spaziergang durch die Geschichte der christlichen Sexualität.

Wir wollen mit Paulus beginnen, dem urchristlichen Missionar und ersten Theologen. Mit dem Mann, der auf dem Weg nach Damaskus, geblendet von einem gleissenden Himmelslicht, vom Pferd stürzte und fortan die Christen nicht mehr verfolgte, sondern taufte – wie es ihm die Stimme Jesu auftrug. So erzählt es uns zumindest die Apostelgeschichte.

Seine Auslegung der Bibel war über Jahrhunderte bestimmend – ja, ist es bedauerlicherweise immer noch. 

Es gibt eine Menge Theorien über Paulus' Vision, …

Artikel lesen
Link zum Artikel