Leben
International

Nach mehr als 80 Jahren: Frauen dürfen Moskauer U-Bahn steuern

Frauen dürfen endlich Moskauer U-Bahn steuern – zur Feier gibt's Barbie-Fahrkarten

04.01.2021, 14:3504.01.2021, 16:06
Mehr «Leben»

Erstmals in der mehr als 80-jährigen Geschichte der U-Bahn in Moskau sitzen nun auch Frauen am Steuer der Züge. Nach Angaben der Verkehrsbetriebe der russischen Hauptstadt sind zwölf Fahrerinnen eingestellt worden.

Weitere 50 sollen folgen. Möglich wurde das mit einer Änderung des Arbeitsrechts, mit der die Männerdominanz in vielen Berufen in Russland gebrochen werden soll. Ursprünglich umfasste die Liste mehr als 400 Jobs, die ausschliesslich von Männern ausgeübt werden durften. Nun sind es nur noch knapp 100 Berufe. Frauen dürfen demnach künftig auch Boote und grosse Lastwagen fahren.

Nach Angaben der Moskauer Behörden ist das Steuern von Metro-Zügen nicht mehr mit «körperlicher Anstrengung» verbunden. Vieles werde heute automatisch abgewickelt, die Züge seien modern – anders als bei der Inbetriebnahme der Metro im Jahr 1935.

Unter den insgesamt 62'000 Beschäftigten der Verkehrsbetriebe seien inzwischen 36 Prozent Frauen, teilte das Unternehmen mit.

Mit Dienstantritt der Fahrerinnen zum Jahresbeginn brachte die Metro nebst Barbie-Fahrkarten auch eine Barbie in Uniform heraus, mit der Aufschrift: «Du kannst alles erreichen, was Du möchtest». (saw/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Hässlich-verstörende Hochzeitsfotos aus Russland
1 / 66
Hässlich-verstörende Hochzeitsfotos aus Russland
Los geht die wilde Spritztour in den sicheren Hafen der Ehe!

Bild: surfingbird
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Russland veröffentlicht geheime Bilder der «Zar-Bombe»
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
15 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
why_so_serious
04.01.2021 14:42registriert April 2015
Geilste U-Bahn ever! Da fährt man auch mal 1Minute lang mit einer Rolltreppe nach oben/unten. Teilweise wird auch gezeigt, wie viel Geld man hat - alles aus Marmor
914
Melden
Zum Kommentar
avatar
John Henry Eden
04.01.2021 17:28registriert Januar 2014
Die Kooperation mit Barbie ist genial. So erreicht man die Zielgruppe. Hoffentlich wird die kleine Palina aus Moskau bald davon träumen, U-Bahn-Fahrerin zu werden.

Die kleine Mia aus Zürich will hingegen Influencerin werden. So wie ihre Mutter, der 3000 Inder auf Instagram folgen.
717
Melden
Zum Kommentar
avatar
pandabaer
04.01.2021 20:14registriert April 2019
Welche 100 Berufe stehen denn noch auf dieser Liste?
312
Melden
Zum Kommentar
15
Eine kurze Geschichte des Kusses
Küssen ist nichts Biologisches. Viele Kulturen kannten den Lippenkontakt nicht. Auch in unserer Hemisphäre wurde der Kuss unterschiedlich gewertet. Es geht nicht nur um Liebe und Begehren, sondern auch um Macht und Hierarchie – ein Einblick in Ursprung, Geschichte und Bedeutung des Schmatzers.

Eine Siegerin, ein Sieger. Zwei verschiedene Orte, zwei verschiedene Tage. Doch das Setting ist dasselbe. Eine Frau – in diesem Fall eine Fussballerin – hat soeben mit ihrem Team die Fussball-Weltmeisterschaft gewonnen. Monate später steht ein Mann im Rampenlicht, der soeben seinen Super-Bowl-Triumph feiert. Beide werden geküsst. Beide Küsse werden in Bildern festgehalten und millionenfach geteilt.

Zur Story