Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Sigourney Weaver in «Aliens – Die Rückkehr».

Kommentar

Wir müssen eine Frage klären: Welches ist der beste Action-Film?



Letzten Sonntag erschien bei uns eine Story, die bei einigen von euch für hitzige Diskussionen in der Kommentarspalte gesorgt hat:

Anlass für diese Diskussion war Fakt Nummer 7, in dem es um «Mad Max: Fury Road» geht:

«Für den Film ‹Mad Max: Fury Road› wurden 470 Stunden an Material gefilmt. Margeret Sixel, die den Film schneiden musste, brauchte drei ganze Monate, um alles Material zu sichten.»

Diese scheinbar unspektakulären Trivia veranlassten User w'ever, folgenden Kommentar zu verfassen:

Bild

Bild: watson

Ja, und dann ging es los. Von «der beste Film der Dekade» bis hin zu «der überbewertetste Film der letzten 20 Jahre» habt ihr eure Meinungen zu «Mad Max: Fury Road» zum Besten gegeben. Irgendwann driftete die Diskussion dann in eine Richtung ab, bei der es darum ging, welcher denn generell der beste Action-Film sei.

Genannt wurden unter anderem Filme wie «Inception», «Guardians of the Galaxy», «Dredd» oder «The Dark Knight».

Da dachte ich mir, dass wir dieses Thema natürlich nicht in der Kommentarspalte versiegen lassen können. Also sind wir jetzt hier, um das ein für alle mal zu klären:

Welches ist der beste Action-Film?

Zuvor müssen wir aber noch die Frage beantworten, welche dies alles ins Rollen gebracht hat:

Ist «Mad Max: Fury Road» ein guter Film?

Begründungen wie immer in die Kommentarspalte.

Gut. Als Nächstes machen wir uns nun also daran, zu klären, welches der beste Action-Streifen der bisherigen Filmgeschichte ist. Uns allen ist klar, dass das wohl ein schier unmögliches Unterfangen ist. Aber wie Furiosa in «Fury Road» schreiten wir unerschrocken voran, um diese Mission zu Ende zu bringen.

Furiosa Mad Max Fury Road

Gut? Gut! Bild: Warner Bros.

Meine 10 Action-Favoriten

Um euch schon eine kleine Grundlage zu liefern, habe ich für euch zehn Action-Filme aufgelistet, die ich in guter Erinnerung behalten habe. (Spoiler: Ich bin kein Tarantino-Fan, also findet ihr «Kill Bill» nicht in dieser Liste).

Die Auflistung stellt keine Wertung dar. Es gäbe noch einige gute Action-Filme, aber ich habe mich jetzt auf zehn beschränkt. Ihr könnt ja dann gerne eure 200 Favoriten auflisten, wenn ihr das wollt.

Hinweis:
Ich habe mich bei der Frage, ob ein Film nun zum Action-Genre gehört oder nicht, an die Einordnung der Internet Movie Database gehalten.

«Aliens – Die Rückkehr» (1986)

Bild

Bild: 20th Century Fox

Ja, darüber, ob nun «Alien» oder «Aliens» der bessere der beiden Filme ist, werden sich Fans wohl bis zum Verglühen unserer Sonne streiten.

Wenn du dich entscheiden müsstest, wäre deine Antwort:

Ich mag beide Filme. Während der erste Teil für mich aber eher ein beklemmendes Kammerspiel mit Gänsehautfaktor ist, rumst es im zweiten Teil einfach mehr. Hier kriegt man alles: tolle praktische Effekte, markige Sprüche und Aliens en masse. Und das Beste: Die Story hat tatsächlich Substanz.

Trailer:

«Léon – Der Profi» (1994)

Bild

Leute, ich liebe diesen Film! Ich habe ihn erst vor etwa zwei Wochen wieder geschaut und war von Anfang bis zum Schluss verzückt. Wohl selten hat es so einen liebenswerten Profikiller gegeben wie in «Léon». Dabei kommt die Action in diesem Film nur dezent zum Einsatz. Eigentlich ist der Streifen für dieses Genre sogar ziemlich ruhig. Schlimm ist das aber keinesfalls, denn dabei zuzusehen, wie Léon versucht, die zwölfjährige Mathilda zu handhaben, ist einfach grossartig.

Trailer:

«Starship Troopers» (1997)

Starship Troopers

Bild: Buena Vista

Als ich mir diesen Film das erste Mal angeschaut habe, war ich einerseits fasziniert von der Bildgewalt, andererseits überrascht von der ungewöhnlichen Erzählstruktur. Das kam beim Publikum wohl nicht besonders gut an, denn Paul Verhoevens zweitletzter grosser Hollywood-Film ging an den Kinokassen unter. Wer sich aber auf den Film einlässt, ihn zwei-, dreimal schaut, kriegt nicht nur ein Action-Feuerwerk, sondern auch eine tolle Satire geliefert.

Trailer:

«Battle Royale» (2000)

Battle Royale

Bild: Capelight Pictures

Wer «Battle Royale» kennt, wird 2012, als «Hunger Games» in die Kinos kam, nur müde gelächelt haben. Denn während Katniss Everdeen sich mit Gewalt zurückhalten musste, damit auch das junge Publikum zuschauen konnte, geht’s bei «Battle Royale» sehr blutig vonstatten. Es zeigt auch, dass das asiatische Kino Action beherrscht, die ausserhalb des Mainstream existiert und fasziniert. Hollywood bleibt meistens nichts anderes übrig, als eine billige Kopie anzufertigen.

Trailer:

«Gladiator» (2000)

Gladiator Film

Bild: Universal

Ja, eigentlich ist Gladiator eher ein Historiendrama. Aber IMDb weist dem Film auch das Genre Action zu – und diese Möglichkeit lasse ich mir natürlich nicht entgehen. «Gladiator» ist für mich einer der grossartigsten Filme der letzten 20 Jahre. Nebst der Action, die oft sehr blutig ist, ist es vor allem die tragische Geschichte von Maximus, die mich jedes Mal aufs Neue fesselt. Und können wir an diesem Punkt mal festhalten, dass Disney für den Soundtrack von «Fluch der Karibik» bei «Gladiator» schamlos abgekupfert hat?

Glaubst du nicht? Hier der Beweis:

abspielen

Video: YouTube/Justin Palumbo

Trailer:

«Oldboy» (2003)

Oldboy

Bild: 3L Filmverleih/Central

Da hätten wir gleich den nächsten Kandidaten aus Asien. «Oldboy» ist wohl einer der ungewöhnlichsten Action-Filme überhaupt. Da wird ein Typ jahrelang eingesperrt und weiss nicht warum. Und wir als Zuschauer natürlich auch nicht. Wunderschön an diesem Film ist aber vor allem auch die Action-Choreographie. Nichts da von schnellen und nervösen Schnitten, um Action und Tempo vorzugaukeln wie es in Hollywood heutzutage leider Mode ist. (Danke auch, «96 Hours» 😒).

PS: Natürlich hat Hollywood zehn Jahre später ein semigutes Remake produziert.

Trailer:

«Hot Fuzz» (2007)

Hot Fuzz

Bild: Universal Pictures International

Jetzt mal ernsthaft: Darf «Hot Fuzz» in dieser Liste fehlen? Natürlich nicht. Selten war Action so amüsant. Ich könnte «Hot Fuzz» rauf und runter gucken. Der «Wiederschauwert» ist einfach riesig. Vor allem, weil sich in Szenen teilweise im Hintergrund so viel abspielt, dass einem das erst beim erneuten Schauen auffällt. Überhaupt ist der Film schnitttechnisch ein kleines Meisterwerk. Von der Cornetto-Trilogie ist «Hot Fuzz» definitiv mein liebster Teil. (Dann kommt «Shaun of the Dead» und danach mit etwas Abstand «The World's End»).

Trailer:

«John Wick» (2014)

John Wick

Bild: Studiocanal

Klingt die Story von John Wick originell? Nein. Das war dann auch der Grund, weshalb ich dem Film lange keine Aufmerksamkeit geschenkt habe. Nach dem ersten Mal schauen war ich dann doch positiv überrascht: Ja, die Story ist nichts Neues, aber: Visuell ist der Actioner schlicht eine Wucht. Das Zusammenspiel von Schnitt, Musik und Action-Choreographie ist einfach grossartig. Das lässt einen dann auch die eher dünne Story vergessen. Teil zwei und drei kann man dann getrost weglassen. Da geht's einfach nur noch darum, überall einen draufzusetzen – was nicht immer gut kommt.

Trailer:

«Guardians of the Galaxy» (2014)

Guardians of the Galaxy Poster Film

Bild: Marvel

Ach, kommt schon, ein Marvel-Film muss erlaubt sein. Für mich ist das ganz klar «Guardians of the Galaxy». Denn wer behauptet, alle Marvel-Filme seien gleich, wird zumindest in diesem hier einen kleinen Ausreisser von der Norm finden. Klar, im Endeffekt ist es die gleiche Prämisse wie bei allen Marvel-Filmen. Aber schlussendlich sind beispielsweise auch alle Coming-of-Age-Filme in ihrer Grundstruktur gleich. «Guardians of the Galaxy» hat völlig abgedrehten Humor, coole 70er-Jahre-Mucke und einzigartige Charaktere – und das alles perfekt ausbalanciert.

Trailer:

«Rogue One: A Star Wars Story» (2016)

Star Wars Rogue One

Bild: Lucasfilm/Disney

Und zum Schluss kommt dann auch noch ein «Star Wars»-Film. Für mich war «Rogue One» ein Vergnügen, bei dem ich mich fast wie ein kleines Kind gefreut habe. Ich bin kein grosser «Star Wars»-Fan, aber ich mag Military-SciFi und dieser Film liefert genau das. Und dann dieser Schluss – ich hätte nie im Leben gedacht, dass Disney diesen zulässt. Aber genau dieses Ende hat es gebraucht, denn alles andere wäre schlicht Mist gewesen und hätte diesen tollen Film kaputt gemacht.

Trailer:

So, kommen wir nun zur abschliessenden Frage:

Welches ist denn nun der beste Action-Film? Die Kommentarspalte steht euch offen. Auf eine spannende Diskussion und ein paar neue Filmtipps für unsere Watchlists.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Jubelt! Hier kommt History Porn, «Star Wars»-Edition!

Gehört wohl eher nicht zu den top Action-Filmen: Wir analysieren «Tomb Raider»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

OMG! «Knight Rider» wird neu verfilmt! Und welches Auto soll der neue K.I.T.T. sein?

Welcher Göppel könnte den ikonischen Trans Am ersetzen? Ich hätte da ein paar Vorschläge ...

Jubelt! Denn jüngst macht in Hollywood die Nachricht die Runde, dass es eine Kinoverfilmung von «Knight Rider» geben soll! Produzieren wird «Aquaman»-Regisseur James Wan, so viel ist bekannt ... und sonst sehr wenig. Nicht, wer Michael Knight spielen soll und somit Nachfolger unser aller David Hasselhoff werden wird, etwa. Und auch nicht, welches Automodell der Knight Industries Two Thousand sein soll, dass gewissermassen die zweite Hauptrolle der kultigen Ur-Serie (1982-1986) spielte.

Erinnern …

Artikel lesen
Link zum Artikel