Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa05957909 Xavier Naidoo of the German band 'Soehne Mannheims' performs on stage during their concert in Wuerzburg , Germany, 11 May 2017.  EPA/ARMANDO BABANI

Xavier Naidoo 2017 bei einem Konzert in Würzburg. Bild: EPA/EPA

Xavier Naidoo in neuem Video: «Macht euren Scheiss doch alleine»



Sänger Xavier Naidoo sorgt für neue Schlagzeilen – diesmal mit einem Streit mit einer Stadt in Baden-Württemberg. Denn in Ladenburg ist für den 15. August ein Auftritt von Naidoo auf einem Musikfestival geplant.

Der Veranstalter bestätigte der Lokalzeitung «Mannheimer Morgen» am Sonntag, dass das Konzert stattfinden werde. Nachdem rassistische Videos von Naidoo aufgetaucht sind, wird der Auftritt heftig kritisiert.

Bürgermeister Stefan Schmutz (SPD) sagte der «Rhein-Neckar-Zeitung»: «Politisch ist die Sache klar. Naidoo vertritt nicht die Werte einer freien Gesellschaft, sondern hängt irgendwelchen Verschwörungstheorien hinterher.» Er machte aber auch deutlich, den Auftritt nicht absagen zu können.

In einem Video, veröffentlicht über Telegram, warf Naidoo der SPD dann vor, dass die Partei «Richtung Faschismus tendiert». Ob er nun aber auftreten wird, lässt der Sänger offen: «Übrigens, Herr Bürgermeister, ich bürge nicht mehr, macht euren Scheiss doch alleine. Gebt mein Geld wieder her.»

Deutet Naidoo hier sein Karriere-Ende an?

Der «Mannheimer Morgen» zitiert zudem aus einer weiteren Videobotschaft von Naidoo, in der dieser über die Corona-Krise und sein neues geplantes Album spricht. «Ich möchte auch gar nicht mutmassen über den Virus, wo er herkommt, dies, das. Ich dachte nur, das wird wahrscheinlich um die Welt ziehen, und die Massnahmen könnten ähnlich ausfallen wie in China», sagte Naidoo laut der Zeitung. Er habe sich dann überlegt, dass er während der Zeit des Lockdowns sein Album präsentieren möchte.

Dann fügte er ein paar Sätze hinzu, die wie die Ankündigung des Endes seiner Musikkarriere klingen: "Und nur so nebenher: Wer sagt denn, dass ich das Album verkaufen will? Wer sagt denn, dass ich danach noch ne Karriere haben will in dem Business. Das habe ich nie gesagt.“

Mitte März war in sozialen Netzwerken ein Video aufgetaucht, in dem Naidoo kryptisch über rechte Verschwörungstheorien spricht. Es folgte ein Aufschrei der Empörung, RTL zog Konsequenzen und kappte die Zusammenarbeit mit Naidoo bei «DSDS». Danach tauchten weitere Videobotschaften von Naidoo auf – es werden wohl nicht die letzten gewesen sein.
(ll/watson.de)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Du hast Sorgen? Diese 24 Bilder machen dich sofort glücklich

12 Dinge, die du während eines Video-Chats nicht machen solltest

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
33
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
33Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Aussie 06.04.2020 16:13
    Highlight Highlight Ich mochte den Jammeri vom Dienst noch nie. Soll er doch gehen, vermissen werden ihn wenige.
  • Siru 06.04.2020 14:37
    Highlight Highlight "Dann macht euren Sxheiss doch alleine."
    Ok, tschüss.
  • Yorik2010 06.04.2020 13:48
    Highlight Highlight Leider entwickelt sich Naidoo zu einem Vollpfosten!🙈
  • Stichelei 06.04.2020 13:27
    Highlight Highlight Ach, jetzt weint er . . .
  • Bambusbjörn aka Planet Escoria 06.04.2020 12:45
    Highlight Highlight Was der derzeit so absondert deutet für mich auf schwere psychische Probleme hin.
    Entweder hat der eine Psychose, ist an einer Schizophrenie erkrankt oder hat vielleicht auch einen Gehirntumor.
    Aber normal ist der Typ ist krank und braucht dringend Hilfe.
    • Trouble 08.04.2020 08:00
      Highlight Highlight Dasselbe habe ich auch gedacht. Das tönt doch alles schon sehr pathologisch.
  • Domimar 06.04.2020 12:33
    Highlight Highlight War der früher schon so und ich habe es nicht gemerkt? Seine Musik hab ich vor ca. 15-20 Jahren immer gerne mal gehört. Nun aber schon viele Jahre nicht mehr.
    • nadasagenwirjetzteinfachmal 06.04.2020 14:34
      Highlight Highlight Der war vor 20 Jahren schon so, nur konnte das damals vom Managment noch besser unter Kontrolle gehalten werden.
  • ThePower 06.04.2020 12:31
    Highlight Highlight Der Mann braucht dringend psychiatrische Unterstützung. Traurig, was aus diesem tollen Musiker geworden ist😟
  • De-Saint-Ex 06.04.2020 12:21
    Highlight Highlight Dieser Typ gehört nicht auf eine Bühne sondern in eine Klapse.
    • FödliFengerFan45 06.04.2020 15:18
      Highlight Highlight Ich denke wir tun uns einen Bärendienst, wenn wir andere politische Meinungen, seien sie noch so abwägig und abstrus, generell pathologisieren. Auch "normal" denkende Menschen können falsch informiert oder einfach Vollpfosten sein.
    • Bambusbjörn aka Planet Escoria 06.04.2020 17:17
      Highlight Highlight Der typ verbreitet überall, dass Hollywoodstars Kinder entführen und abschlachten.
      Was soll daran nicht abstrus und abwegig sein?
    • Sumimasenwiäbitte?! 07.04.2020 09:47
      Highlight Highlight Wurde denn nicht vor einer Weile von einem Hollywood-Pedophilen-Ring geführt von grossen Namen berichtet?!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lowend 06.04.2020 12:06
    Highlight Highlight Muss man wirklich jeden geistigen Durchfall jedes rechten Extremisten besprechen? Warum bekommen solche rechten Hasser überhaupt noch eine Plattform? Genau das macht die doch mächtig und dient dem Ziel der Faschisten, die Gesellschaft in «Die» und «Wir» zu spalten.
  • J-ME 06.04.2020 11:57
    Highlight Highlight Ist der nicht ein Impfgegner?😅
  • Score 06.04.2020 11:44
    Highlight Highlight Es wirkt stark danach als ob Xavier ernste Psychische Probleme hat. Entweder das, oder es ist alles PR (der Effekt ist leider der selbe).
    • illoOminated 07.04.2020 16:25
      Highlight Highlight @Superkaliundsoweiter wie jetzt, Experte für Psychiatrie bist du auch noch? Weiter oben schreibst du, dass du dich intensiv mit Psychologie (Lehre des gesunden (im klinischen Sinn) Menschenverstands) auseinandergesetzt hast. Die Psychiatrie (Lehre des kranken (im klinischen Sinn) Menschenverstands) ist, trotz einiger Überlappungen, doch ein ziemlich anderes Feld. Beide sind so vielgliedrig und komplex, dass es kaum renommierte Persönlichkeiten gibt, die von sich behaupten in beiden Bereichen hinreichend belesen und gebildet zu sein. Bist du eine der wenigen Ausnahmen? :O Referenzen?
  • Kiro Striked 06.04.2020 11:23
    Highlight Highlight Winke Winke Xavi Xavi

    Dein Kindergarten ist hoffentlich bald vorbei.
  • Atavar 06.04.2020 11:04
    Highlight Highlight Einige sehr coole Lieder. Ein durchaus anschauliches musikalisches Erbe. Aber auch immer wieder grenzwertig in seinen Äusserungen.

    Polarisiert seit einigen Jahren immer deutlicher. Es gelingt mir nicht, eindeutig zu sagen, ob die Äusserungen wirklich radikaler wurden oder einfach die Interpretation derselben.

    Schein kein "würdiges" (wie auch immer das aussehen könnte) Ende der Karriere zu werden. Mindestens durch die eigene Ignoranz selbstverschuldet.
  • Thomas Oetjen 06.04.2020 11:03
    Highlight Highlight Ojeh. Und der Mann sitzt zu Hause und hat jetzt Zeit noch mehr Videos rauszuhauen.
  • FrancoL 06.04.2020 11:00
    Highlight Highlight Er begründet wenig und macht auf beleidigte Leberwurst, nicht gerade das richtige Verhalten.
  • Magnum 06.04.2020 10:42
    Highlight Highlight «Ich bürge nicht mehr»
    Ist das jetzt das öffentliche Bekenntnis zum verquasten Reichsbürgermist vom Xavier?
    Retourniert er seine Mitarbeiterkarte bei der BRD GmbH und lässt sich einen Reichsbürgerausweis ausstellen?

    Dieser Weg vom B-Promi aufs Abstellgleis,
    er war lang und kurz zugleich.
  • atorator 06.04.2020 10:39
    Highlight Highlight Offenkundig ein Faschist sein und dann anderen Faschismus unterstellen, die gar nichts damit zu tun haben.

    Kann man sich nur ausdenken... Was für ein Trottel.
    • Weisser Mann 06.04.2020 12:59
      Highlight Highlight eine ganz beliebte Methode der Faschisten. AFD-Mitglieder und Anhänger lassen auch häufig so einen Scheiss raus.
  • Freischütz 06.04.2020 10:33
    Highlight Highlight Tschüss dann.... nicht schlimm
  • mrgoku 06.04.2020 10:29
    Highlight Highlight der ist ja akut neben der Spur....

    irgendwelche Sicherungen durchgebrannt
  • aglio e olio 06.04.2020 09:35
    Highlight Highlight schräger Vogel...
  • Janis Joplin 06.04.2020 09:07
    Highlight Highlight Man muss wissen wann man gehn muss. Vielleicht (!) ist seine Zeit jetzt gekommen.
    • Raembe 06.04.2020 11:04
      Highlight Highlight Die ist schon vor Jahren gekommen.
    • the Wanderer 06.04.2020 15:24
      Highlight Highlight nein.... schon längst überfällig....

Trauer um Rock'n'Roll-Erfinder Little Richard

Little Richard ist tot. Der US-Musiker und Rock-’n’-Roll-Pionier starb mit 87 Jahren, wie das Musikmagazin «Rolling Stone» am Samstag unter Berufung auf den Sohn des Musikers berichtete.

Der Rock'n'Roll-Pionier Little Richard ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Der amerikanische Musiker («Tutti Frutti») starb am Samstag, wie das Magazin «Rolling Stone» und die US-Nachrichtenagentur AP berichteten. AP berief sich auf Pastor Bill Minson, einen engen Freund des Gestorbenen. Der «Rolling Stone» zitierte dessen Sohn, Danny Penniman.

Die Todesursache von Little Richard, der eigentlich Richard Wayne Penniman hiess, liessen die Angehörigen zunächst offen. Über die Gesundheit von …

Artikel lesen
Link zum Artikel