Leben
People-News

Céline Dion: Ihr Leben mit unheilbarer Erkrankung Stiff-Person-Syndrom

Bildnummer: 60695637 Datum: 09.11.2013 Copyright: imago/Future Image
Celine Dion in der ZDF/ORF Fernsehshow Wetten, dass..? live aus der Halle Messe. Halle, 09.11.2013 Foto:xgbrcix/xFuturexImage Peopl ...
Céline Dion 2013 in der Fernseh Show «Wetten, dass...?»imago images
People-News

«Als würde dich jemand würgen» – Céline Dion spricht über ihre unheilbare Erkrankung

Vor zwei Jahren machte die Sängerin ihre Diagnose publik. Wie schwerwiegend die Folgen der Krankheit sind, offenbart Céline Dion jetzt.
12.06.2024, 09:44
Jennifer Doemkes / t-online
Mehr «Leben»
Ein Artikel von
t-online

Für Fans von Céline Dion war der 8. Dezember 2022 ein Schock. Damals wandte sich die Sängerin mit einem Video an die Öffentlichkeit, berichtete von einer seltenen Erkrankung namens Stiff-Person-Syndrom. Die 56-Jährige leide unter dieser neurologischen Muskelerkrankung, infolge derer Betroffene stark in ihren Bewegungsabläufen eingeschränkt sind. Hier lesen Sie mehr zu der Krankheit.

RELEASE DATE: June 25, 2024. TITLE: I AM: Celine Dion. STUDIO: . DIRECTOR: Irene Taylor. PLOT: This is a journey inside Celine Dion s life as she reveals her battle with Stiff Person Syndrome.. STARRI ...
Der Dokumentarfilm wird am 25. Juni erscheinen.Bild: www.imago-images.de

Nachdem die Kanadierin damals ihre «Courage»-Welttournee aufgrund ihres Zustandes absagen musste, zog sie sich aus der Öffentlichkeit zurück. In der am 25. Juni erscheinenden Dokumentation «I Am: Céline Dion» möchte sie nun Einblicke in ihr Leben mit der Krankheit geben. In einem Interview im US-Fernsehen hat sie vorab darüber gesprochen, der Mediendienst «ET online» veröffentlichte erste Auszüge.

«Es ist, als würde dich jemand würgen»

Dass die Krankheit ihre Stimmbänder – «ihr Instrument», wie die Künstlerin sagt – angreift, setze ihr am meisten zu: «Es ist, als würde dich jemand würgen! Es ist, als würde jemand auf diese Weise auf den Kehlkopf drücken», erzählte Dion der Journalistin Hoda Kotb in der Sendung «NBC Nightly News», die am 11. Juni ausgestrahlt wurde. Dabei legte sie beide Hände um ihren Hals und ahmte eine Strangulation nach.

Im Dezember vergangenen Jahres hatte ihre Schwester Claudette Dion bereits mit einem Gesundheits-Update alarmiert: «Sie arbeitet hart, aber sie hat keine Kontrolle über ihre Muskeln.» Céline Dion habe «die besten Forschenden auf diesem Gebiet» konsultiert, doch sie können «keine Medikamente finden, die wirken.»

Céline Dion kämpft für Comeback

Jetzt berichtet die «My Heart Will Go On»-Interpretin selbst, dass das chronische Syndrom dafür sorge, dass sich ihre Finger und Hände plötzlich «in einer Position» verkrampfen und sie diese nicht mehr lösen könne, sodass selbst alltägliche Dinge wie Kochen nicht mehr möglich seien. Das Stiff-Person-Syndrom könne auch in anderen Körperteilen auftreten wie im Bauch, der Wirbelsäule oder Rippen. «Ich hatte einmal gebrochene Rippen, weil manchmal, wenn die Krämpfe sehr heftig sind, kann es zu Knochenbrüchen kommen», so die 56-Jährige.

Céline Dions sehnlichster Wunsch ist es, wieder auftreten zu können. Im März 2024 hatte die fünffache Grammy-Gewinnerin auf ihrem Instagram-Account entschlossen verkündet, «eines Tages wieder auf der Bühne zu stehen und ein so normales Leben wie möglich zu führen». Im Trailer zu ihrer Doku stellte sie erneut klar:

«Wenn ich nicht laufen kann, werde ich kriechen. Aber ich werde nicht aufhören!»
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Horrorwunder «MaXXXine»: Die Welt ist schlecht, der Mensch ein Schlächter
So ein schöner Film! Okay, wenn man Blut und Gewalt verträgt. Aber dann ist er eine berauschte, sehr unterhaltsame, sexy Liebeserklärung an Hollywoods alte Grössen.

Ihr Lieben, lasst mich kurz persönlich werden: Ich sass im Kino und schaute «MaXXXine» und dachte, wooooow, hier hat ein sehr schlauer und schamloser Algorithmus die perfekte Beglückungsmaschine für mich erfunden. Dann sah ich, dass Martin Scorsese das auch fand. Und Stephen King. Den einen kann man ruhig zu den weltgrössten Kompetenzen in Sachen Kino und Filmgeschichte zählen. Und der andere versteht alles von Horror.

Zur Story