DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: Icestorm
People-News

Aschenbrödel-Darstellerin Libuše Šafránková ist tot

Die tschechische Schauspielerin Libuše Šafránková, die die Hauptrolle in dem Märchenfilm «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» spielte, ist im Alter von 68 Jahren gestorben. Dies bestätigt ihr Sohn.
09.06.2021, 00:00
Ein Artikel von
t-online

Schauspielerin Libuše Šafránková ist tot. Das berichtet der Nachrichtensender CNN Prima News am Mittwoch unter Berufung auf ihren Sohn. Grosse Beliebtheit erlangte Safrankova mit der Hauptrolle in dem Märchenfilm «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel» aus dem Jahr 1973. Der romantische Streifen, eine Koproduktion mit der ostdeutschen DEFA, gehört seit Jahrzehnten untrennbar zum Weihnachtsprogramm im deutschen Fernsehen.

Šafránková spielte in rund 150 Kino- und Fernsehfilmen mit, zum Beispiel in «Die kleine Meerjungfrau» und «Der Prinz und der Abendstern». Sie stand in Prag zudem lange Jahre als Mitglied eines Kammerensembles auf der Theaterbühne. In dem mit einem Oscar als bester ausländischer Film ausgezeichneten Drama «Kolya» von 1996 war sie in der Rolle der Sängerin Klara zu sehen.

Krebsdiagnose vor sieben Jahren

Zuletzt stand sie 2014 für einen Film mit dem Titel «Die Geisel» vor der Kamera. Kurz danach wurde bekannt, dass Šafránková an Lungenkrebs erkrankt ist. Sie zog sich daraufhin weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück. Bei einer OP wurde das krankhafte Gewebe entfernt, Šafránková wurde ambulant behandelt.

Laut des Berichts verstarb die Schauspielerin am Morgen des 9. Juni 2021, zwei Tage nach ihrem 68. Geburtstag, in einem Prager Krankenhaus an den Folgen ihrer Erkrankung. Am Vorabend soll sie sich noch einem operativen Eingriff unterzogen haben.

Libuše Šafránková war seit 1976 mit ihrem tschechischen Schauspielerkollegen Josef Abrham verheiratet. Neben ihrem Ehemann hinterlässt sie den gemeinsamen Sohn Josef. (dpa/t-online)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Und jetzt zerstört Emily «Drei Haselnüsse für Aschenbrödel»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

YouTube-Star Philipp Mickenbecker ist tot

In den vergangenen Jahren musste er immer wieder gegen den Krebs kämpfen, nun ist Philipp Mickenbecker an den Folgen der Krankheit gestorben. Der YouTuber wurde nur 23 Jahre alt.

Es war eine herzzerreissende Reise, auf die Philipp Mickenbecker seine mehr als 1.35 Millionen YouTube-Abonnenten über den Kanal «The Real Life Guys» in den letzten Jahren per Video immer wieder mitgenommen hatte. Mit gerade einmal 16 Jahren bekam er die Diagnose Lymphdrüsenkrebs, konnte mithilfe einer Therapie geheilt werden. Doch vier Jahre später kam die Krankheit zurück. Wieder besiegte Philipp den Krebs, bis er im September 2020 einen erneuten Rückschlag erlitt.

Nun hat der Internetstar den …

Artikel lesen
Link zum Artikel