Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bachelor 2020

Ist dieses Bild von Alan nicht, na ja, einzigartig? Aufgenommen wurde es von einem international anerkannten Fotokünstler, entdeckt haben wir es an der Art Basel Miama Beach ;-) Bild: chmedia

Review

«Bachelor» extrem! So weh tut es wirklich, ein «Sexobjekt» zu sein

Nach Folge 5 brauchen wir dringend eine Bachelor-Bewältigungs-Therapie, derart traumatisiert sind wir. Schlechter als allen, die diese Folge gesehen haben, gehts nur noch: besonders schönen Menschen!



Ich sass vor einer Schulklasse, die zu achtzig Prozent aus jungen Männern bestand, und fragte: «Wer von euch kennt watson?» Alle streckten auf. «Wer von euch liest watson?» Viele streckten auf. «Was lest ihr da?» – «Emma Amour!», rief einer, alle lachten. «Sport!», riefen ein paar andere.

«Lest ihr auch immer schön unseren Corona-Ticker?» Alle schüttelten den Kopf. «Lest ihr unseren Ticker zu den amerikanischen Wahlen?» Niemand regte sich. «Lest ihr unsere ‹Bachelor›-Berichterstattung?» – «Sicher nicht!», riefen ein paar. «Schaut ihr ‹Bachelor›?» – «Ja! Mit Kollegen! Dann machen wir immer so Spiele dazu», sagte ein einziger. «Was für Spiele? Einen Shot, wenn das Wort ‹Ladies› fällt?» Die Frage wurde mit einem Blick zur Lehrperson nicht beantwortet.

Ihr seht schon, das Thema unserer heutigen «Bachelor»-Bewältigungs-Therapie-Kolumne heisst: Dialoge! Und dies nicht nur mit Schülern, sondern auch unter Schönheiten.

Bachelor 2020

Es ist schier nicht auszuhalten, WIE HOCH die Klippe ist, von der die Ladies springen müssen. Im Sprung zu sehen: Mandy, die FAST GESTORBEN ist. Aber dann hat Alan sie manipuliert. Verbal. Bild: chmedia

Es spielte sich nämlich zwischen Alpha-Mann Alan und Boliden-Beauty Mandy – ihr wisst schon, die zuletzt gekommene Lady, die in der gleichen Firma wie Alan jobbt und Autos verkauft – eine tiefschürfende Konversation ab, aus der mal wieder zu erfahren war, dass es schöne Menschen (manchmal auch nur solche, die sich dafür halten) wirklich, wirklich sackschwer haben im Leben. Also eigentlich schwerer als andere.

Schöne Menschen werden bekanntlich im Gegensatz zu nicht so schönen Menschen, deren Werte eher im inwändig Verborgenen schlummern und wie ein Schatz gehoben werden müssen, zack auf ihr Äusseres reduziert. Wer will das schon! Das tut ganz schön weh! Sie werden gehasst, gebasht, gedisst, gemobt.

Die Schönen werden ausgeschlossen aus dem Mainstream der Minderschönen. Ihre Schönheit macht sie zu Aussätzigen. Oder so.

Bachelor 2020

Wieso ausgerechnet Bachelorette Chanelle als Liebeslehrerin herbeigezogen wird, ist uns EIN RÄTSEL! Schliesslich hielt ihre Beziehung mit Mike (wer war das schon wieder?) nur gerade zwei Monate. Bild: chmedia

Das Fallbeil der Urteilsfindung sauste jedenfalls schon beim ersten Blick auf Mandy aus den Augen von sagen wir Mia, Angie, Francesca, Dara, Veronika und vielen weiteren nieder. Keine mag Mandy. Das checkt auch Chanelle, unsere Bachelorette 2020, die gekommen ist, um ein paar Tage zu bleiben und ihrerseits die Ladys für Alan auszuchecken, der dazu alleine offenbar nicht in der Lage ist.

Chanelle ist logischerweise nicht zu verwechseln mit Shanell, die ist zwar auch blond, fliegt im Streit der beiden schwarzen Rosen aber raus, weil Alans Gefühle sich bei der differenzierteren, aber auch anstrengenderen Xenia besser aufgehoben fühlen.

Shanells trotziges Motto lautet: «Ich schtoh zu mir.» Na ja, besser als nicht.

Bachelor 2020

Hier sind Shanell und Xenia. Shanell steht zu sich und auf den Bachelor. Xenia steht dazu, dass sie nach so kurzer Zeit noch nicht sagen kann, ob sie auf Alan steht, sie hält dies jedoch nicht für unmöglich. Bild: chmedia

Aber item! Wir sind bei Alan und Mandy! Zusammen mit ein paar andern musste Mandy von einem drei oder vier Meter hohen Felsvorsprung ins Meer hüpfen. Pardon, sie musste sich von einer hundert Meter hohen Klippe in den sturmtosenden Ozean stürzen, jedenfalls wenn es nach all den Tränen ging, die sie vor ihrem Sprung in Alans Armen zitternd vergoss. Was die andern natürlich voll fake fanden. Allen voran Mia, die selbst aus Schiss nicht sprang, sich aber gerade dadurch die Mutigste fand, weil sie ganz real geblieben sei.

Alan wiederum fand eigentlich sich selbst den Geilsten, weil er sich sicher war, Mandy zum Springen überredet zu haben: «Wörter händ Macht, und ich han ire hüt Muet gmacht.» Und weil er sie so schön ermächtigt und damit zu einer stolzen Frau gemacht hat, treffen sie sich am Abend auf dem gleichen unbequemen Felsen wieder. Mandy war mal Model.

Bild

Mandy und Alan: Ein Model und ein Model trinken zusammen Weisswein. Bild: chmedia

Der Sexobjekt-Dialog

Mandy: «Du gsehsch so guet us, du chönntsch eigentlich au Model sii, nöd?»
Alan: «Ich modle scho! Ich modle scho!»
Mandy: «Ich wird oft als Sexobjekt aaglueget vo de Männer. Männer benutzed mich dänn für ei Nacht, zwei Nächt und säget dänn, si wänd kei ärnschti Beziehig. Ich säg dänn: Sorry, das bin ich nöd, ich bi käni für ei Nacht.»
Alan: «Bi mir isch das au echli so. Vili Fraue gsänd mich als Sexobjekt.»
Mandy: «Bisch au en hübsche Maa.»
Alan: «Und si händ mängisch z'Gfühl, guet ussehendi Männer chasch nur für das bruche.»
Mandy: «Ich säg jetzt mal, me söt en Mänsch nid ufgrund vo sim Usseh abschtämpfle.»
Alan: «Bringsch mi zum Nachedänke.»
Mandy: «Wieso???»
Alan: «Will du besser bisch als ich dänkt han.»
Sie küssen sich. Wow, da hatte was einen deepen Impact!

Bachelor 2020

Und hier einfach mal Mia. Weil sie real ist. Nix fake. Nein, echt nicht. Bild: chmedia

Und sonst? Leute, die Folge war erbärmlich und so ereignisarm wie Babybrei.

Es gab einen peinlichen Rap (von Dara), eine peinliche Challenge rund um einen Swimming-Pool (die Shanelle erfunden hatte), den Vomfelshüpfer und allzu moderates Geknutsche. Die einzigen Farbtupfer kamen von den obligaten Früchtetellern, und irgendeine, die ich immer mit einer andern verwechsle, sagte, Alans Küsse fühlten sich «sehr saftig» an, «wie so ein brasilianisches Fleisch».

Okay, mögen sich Mia und Angie und Francesca am kommenden Montag endlich so richtig in die Extensions geraten! Mögen die Feuer der Lenden und die Schwerter der Zungen lodern und zustossen und ein Inferno der Leidenschaft oder der Fremdscham oder einfach irgendwas entfachen! Sonst schreib ich hier die Zusammenfassung der letzten zehn Emma-Amour-Kolumnen, ich schwörs.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

75 Mal Miss Schweiz in voller Pracht. Ein Muss!

Folge 4 von «Der Bachelor» 2020: «Ich hoffe natürlich, dass meine die süsseste Traube ist»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Und heute in der Bachelor-Video-Zusammenfassung: «Das ist wie beim ersten Orgasmus!»

Weil du womöglich nicht die ganze Sendung geschaut hast, auf den Gossip aber auch nicht verzichten willst ...

Neue Woche, neue Abenteuer für Bachelor Alan. Unser Lieblings-Brasilianer holte diese Woche kurzerhand Rio de Janeiro nach Portugal und mixte für die Ladys «KAAIPIRINIAAAS». Der Bestseller jeder Happy Hour schmeckte einer Kandidatin so gut, dass sie gar nicht mehr gehen wollte und mit Alan die Nacht auf dem Zuckerhut verbrachte.

Die ganzen Highlights siehst du im Video oben.

(nfr)

Artikel lesen
Link zum Artikel