bedeckt
DE | FR
120
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leben
Spass

Sylt fürchtete sich wegen 9-Euro-Ticket – so sieht es heute aus

Sylt fürchtete sich wegen 9-Euro-Ticket vor einer Invasion – so sieht es heute aus

04.06.2022, 19:5005.06.2022, 13:23

In Deutschland kann man diesen Sommer für 9 Euro quer durch das ganze Land fahren. Das Ticket kann für die Monate Juni, Juli und/oder August erworben werden. Danach kann der ganze deutsche Nah- und Regionalverkehr benutzt werden. Damit bietet sich vielen die Möglichkeit, Reisen zu unternehmen, die sonst finanziell eher schwierig wären.

Gleich nach Ankündigung des 9-Euro-Tickets fürchteten sich «die Schönen und Reichen» der Insel Sylt vor einer Invasion. Es machte sich die Sorge breit, dass man während den Sommermonaten überlaufen wird von Touri-Anstürmen, ganz besonders vor dem «Pöbel», «Underclass-Touris», «Punks» und «Kiffern». Diese wiederum antworteten mit Memes. Hier ein Best-of. (Falls dir die Vorgeschichte und die Memes bekannt sind, kannst du dir die nächsten 30 Tweets sparen und gleich nach unten scrollen. Dort erfährst du, was jetzt wirklich passiert ist.)

9-euro-ticket sylt
Bild: twitter

Diente als Vorlage für das Meme:

Bild
Bild: twitter

Bild
Bild: twitter

Bild
Bild: twitter

Lange ist es her, Justus.

Bild
Bild: twitter

Von hier kommt das Original:

9-euro-ticket sylt
Bild: twitter

Seit Mittwoch sind die 9-Euro-Tickets im Umlauf. Und die Befürchtungen der Sylterinnen und Sylter scheinen sich zu bewahrheiten. Diverse deutsche Medien berichten von proppenvollen Zügen, die auf die Luxus-Insel fahren.

In Westerland haben sich Punks versammelt, die sich mit Dosenbier und «Poolparty» ein aussergewöhnliches Pfingstwochenende gönnen. «Ich bin seit drei Tagen hier und habe das Meer gar noch nicht gesehen», sagt ein Punk zu «Focus online». Für die Inselbewohnerinnen und Inselbewohner hat er auch gute Worte übrig: «Manche meckern, aber die werfen auch gut Kohle rein, die Sylter. Die scheinen wohl reich zu sein.» Aber schau selbst:

(smi/cma)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

19 Memes, die das Single-Dasein perfekt beschreiben

1 / 45
19 Memes, die das Single-Dasein perfekt beschreiben
quelle: twitter
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wenn Google Schweizer Memes vorliest ...

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

120 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
RalpH_himself
04.06.2022 20:10registriert Dezember 2015
Wenn sich die Sylter*innen nicht so lautstark prophylaktisch beschwert hätten, wären keine 10% der jetzigen Reisemassen dorthin.
50416
Melden
Zum Kommentar
avatar
AgentNAVI
04.06.2022 20:07registriert März 2018
Das haben sich die "Reichen" selber zuzuschreiben. Ich glaube viele Leute die jetzt nach Sylt gefahren sind, hatten es anfänglich gar nicht vor, aber eine Möglichkeit den "Reichen und Schönen" auf den Geist zu gehen, die von ihnen ja direkt auf dem Silbertablett serviert wird, lässt man eben nicht aus
39214
Melden
Zum Kommentar
avatar
Lieblingsidiot
04.06.2022 20:03registriert September 2021
😂😂😂
Liebe SBB, los macht mal was 10Fr. für die ganze Schweiz.
37127
Melden
Zum Kommentar
120
Die 15 lustigsten Fragen im Netz – und eure grandiosen Antworten dazu 😂
Hey User, ihr seid ja gar nicht mal so unlustig! ;-) Hier kommen die besten Antworten auf die aktuell witzigsten Fragen von GuteFrage.net.

Wir haben ein Spiel gespielt: Wir zeigten euch die aktuell «geistreichsten» Fragen, die auf GuteFrage.net kursieren, und ihr durftet euren Expertenrat mitteilen.

Zur Story