Musig im Pflegidach
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Tuck and Patti bei «Musig im Pflegidach», Muri

Tuck & Patti bei «Musig im Pflegidach», Muri. sophie anderhub

Tuck & Patti: Auch nach 38 Jahren eine Harmonie wie am ersten Tag

Einen gelungenen Abschluss vor den Frühlingsferien bot das Duo «Tuck & Patti» vergangenen Sonntag im Dachsaal der Pflegi Muri. Mit ihren ansteckenden Melodien zogen sie das Publikum in ihren Bann.

10.04.17, 10:26

Jasmin fischer*



* Die Autorin ist Schülerin an der Kanti Wohlen. Im Rahmen ihres Deutschunterrichts verfassen die Schüler auch Konzertberichte, die in die Note einfliessen.

«He’s the love of my life and I know you love him too» – «Er ist die Liebe meines Lebens und ich weiss, ihr liebt ihn auch». So stellte Patti ihren Musikpartner und Ehemann erst in der Mitte des Konzertes vor, worauf das Publikum hell auflachte. Darauf überliess sie Tuck die Bühne, und er zeigte dem ganzen Saal seine Gitarrenkünste, die schnellen Rhythmen im Fingerstyle sind seine Spezialität. Wie Roland Bühler, ein Stammgast von «Musig im Pflegidach», es beschrieb: «Dafür wären eigentlich drei Gitarristen nötig, es war magisch. Ich habe so etwas noch nie live gehört.»

Patti füllte den ganzen Saal mit ihrer umfangreichen Stimme, die von laut und hoch zu leise und tief reichte. Man sah dem Duo an, dass ihre gemeinsame Leidenschaft, die Musik, die beiden verbindet und sie dabei sehr viel Spass haben. Sie begeisterten die Zuhörer mit einer grossen Varietät an Songs und Rhythmen, dadurch war für jeden Geschmack etwas dabei.

Tuck & Patti: «You don't know how glad I am»

Tuck & Patti spielen «You don't know how glad I am» bei «Musig im Pflegidach», Muri. Video: YouTube/Stephan Diethelm

Es ist wie ein Tanz

Schon seit 38 Jahren treten die beiden gemeinsam auf der Bühne auf, doch langweilig wird ihnen nie, wie Tuck sagt: «It’s like a dance, you dance with your partner over and over again but it’s never the same.» («Es ist wie ein Tanz, du tanzt mit deinem Partner immer wieder, aber es ist nie dasselbe.»)

Sie erwähnten auch, dass sie ihre Songs nie gleich spielen, es sei bei jedem Konzert auch Improvisation dabei, was das Ganze auch für sie nach all den Jahren noch spannend macht. Dies war auch während des Konzerts spürbar, hier und da ein Lächeln sowie Blickkontakt zeigte den Zuhörern, dass die Harmonie zwischen Tuck und Patti auch nach dieser langen Zeit noch passt wie am ersten Tag.

Schwerer Abschied

Die Abwechslung der Songs, von gefühlvollen, ruhigen Melodien zu ausdrucksstarken, lauten Klängen, liess die Zeit wie im Fluge vergehen. Die Zuhörer konnten gar nicht genug vom aussergewöhnlichen Duo kriegen, denn erst nach vier Zugaben liess das Publikum Tuck und Patti wehmütig gehen. Die beiden gaben auch zu, lieber hier in Muri zu bleiben und bedankten sich herzlich beim Publikum.

Das Duo schloss den Abend gekonnt mit dem Song «Honey Pie» von den Beatles ab und durch den tosenden Applaus liess das Publikum die beiden spüren, wie fasziniert es von ihnen war. Das Duo bescherte dem Publikum einen Abend, den es so schnell nicht vergessen wird.

Tuck & Patti bei «Musig im Pflegidach», Muri

Das könnte dich auch interessieren:

Wieso, verdammt, find ich mich ein Leben lang hässlich?

«Dünne Menschen sind Arschlöcher»

Das musst du über die von Russland finanzierten Propaganda-Kanäle Redfish und Co. wissen

Mann beleidigt schwarze Frau im Ryanair-Flieger rassistisch – Airline sinkt in PR-Krise

Willkommen im Dschungel der Weltpolitik

Simuliertes Wohnen – die Influencer-Welt ist um eine bizarre Geschäftsidee reicher

Schweizer Gerichte, die die Welt nicht versteht

Der Küsche, der in den Tee pisste – und andere Militärerlebnisse der watson-User

«Die Avocado ist keineswegs böse» – Experte räumt mit Mythen um die Teufelsfrucht auf

So verteidigt der Vater der Selbstbestimmungs-Initiative sein «Kind»

Diese Frauen haben etwas zu sagen – und der SVP wird dies nicht gefallen

Norilsk no fun? «Im Gegenteil», sagt Fotografin Elena Chernyshova

Mit dem Laser gegen Jugendsünden: Tattoo-Entfernung boomt – es gibt nur ein Problem

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Der Stolz macht den Löwen aus» – Singer-Songwriter Benjamin Scheuer ist Musikphilosoph

Gelungener Auftakt in die 15. Saison der Konzertreihe musig im pflegidach, Muri.

* Die Autorin ist Schülerin an der Kanti Wohlen. Im Rahmen ihres Deutschunterrichts verfassen die Schüler auch Konzertberichte, die in die Note einfliessen.

Am Sonntagabend begrüsste Benjamin Scheuer aus den USA einen fast vollen Saal von treuen Pflegidach-Besuchern. Der erste Gast in der Herbstsaison bezauberte die Zuhörer im Dachstock der Pflegi Muri über eine Stunde lang mit Akustikgitarre und aussergewöhnlicher Stimme.

Der aus New York stammende Künstler entführte das Publikum ab dem …

Artikel lesen