DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Weil gewöhnliche Schlafzimmer jeder kann. bild: pinterest

15 ungewöhnliche Wohnideen für deine eigenen vier Wände

Das Wort «Wohnung» bedeutet auf althochdeutsch «zufrieden sein». Doch das ist einfacher gesagt als getan. Hier kommen 15 ungewöhnliche Wohnideen, die deine Wohnung zu etwas ganz Besonderem machen – und dich bestimmt zufrieden.

Angelina Graf
Angelina Graf

Präsentiert von

Markenlogo

Der Schaukeltisch. So musst du nie wieder die Stühle zurück an den Tisch schieben. Juhu!

Bild

bild: imgur

Oder das Schaukelkissen. Bequem und so kuschlig – da willst du nie mehr raus 💤

Bild

bild: pinterest

Nun etwas für Fortgeschrittene:

Wer traut sich auf dieses Netz?

Bild

bild: pinterest

Sieht auf jeden Fall bequem aus.

Bild

bild: pinterest

Und gibt's auch für Gruppen-Kuschel-Fans.

Bild

bild: pinterest

Gleich geht's weiter mit den Wohnideen, vorher aber ein praktischer Hinweis:

Finde das Eigenheim, das zu dir passt ...

... auf dem neuen Immo-Markt von Raiffeisen, der dich auch beraten kann. Hier findest du zahlreiche Immobilien-Angebote mit exklusiven Informationen zu Kosten, energetischem Zustand und zur Standort-Gemeinde. Interessiert? Gut! Dann starte gleich dein Such-Abo auf RaiffeisenCasa.ch.

Und schon geht's wieder weiter mit tollen Sachen für die Wohnung.

Du hast was zu verbergen? Dann brauchst du das hier!

Sie sehen aus wie ein Regal, ...

Bild

bild: pinterest

... wie ein Schrank ...

Bild

bild: pinterest

... oder gar wie ein Kühlschrank.

Bild

bild: pinterest

In Wahrheit verbergen sie jedoch geheime Gänge.

Bild

bild: pinterest

Auch nicht schlecht!

Bild

bild: pinterest

Die perfekte Vorratskammer für dein allerwichtigstes Gut: 

Esseeen!

Bild

bild: pinterest

Oder Wein ... mhhh Wein 😻

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Youtube/ INSIDER

Dürfen wir vorstellen:

Der Treppenschrank!

Bild

bild: pinterest

Geht's noch praktischer? Wohl kaum!

Bild

bild: pinterest

Auch nicht zu verachten: Die Treppenrutschbahn!

Bild

bild: imgur

Ab sofort kommst du so ins Erdgeschoss:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Was brauchen wir noch? Oh, ich weiss es:

Eine Pingpong-Tür!

Bild

bild: pinterest

Oder diese Variante:

Bild

bild: pinterest

Wie wäre es alternativ mit einer eigenen Kletterwand?

Bild

bild: imgur

Oder bist du mehr so der Halfpipe-Typ?

Bild

bild: pinterest

Machbar? Finde es heraus!

Du denkst, das alles liegt nicht in deinem Budget oder du schaffst das finanziell nicht ? Finde heraus, wieviel Eigenheim es bei dir sein darf. Das geht ganz einfach auf raiffeisen.ch/hypothekenrechner.

Für Bücherwürmer

... oder solche, die es noch werden wollen:

Bild

bild: pinterest

Was hältst du von einem Privatstrand unter deinem Bürotisch?

Also wir wären begeistert: «Eine Tonne Sand bitte!»

Bild

bild: pinterest

Praktisch und funktional – was will man mehr?

Bild

bild: pinterest

Oder du bastelst dir eine Stromschublade:

Bild

bild: pinterest

Wie praktisch, nie mehr bücken!

Das würde unser Leben soooo viel einfacher machen.

Bild

bild: imgur

Auch Pflanzen kann man schön verpacken. 

So zum Beispiel.

Bild

bild: pinterest

Oder so.

Bild

bild: pinterest

Oder man lässt sie von der Decke hängen.

Bild

bild: pinterest

Und zum Abschluss noch was für alle Weintrinker: Wir haben die perfekte Recyclingmethode für euch! 🍷

Bild

bild: pinterest

Das könnte dich auch interessieren:

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Biden hält an Waffendeal mit VAE fest

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Retrofuture – wenn die Zukunft von damals geiler ist als die Gegenwart von heute

Hey! Wo sind unsere fliegenden Autos geblieben, verdammt?

Wer einen gewissen Jahrgang hat, mag sich vielleicht an diese Bücher erinnern, die es in der Schulbibliothek gab: Grossartigste Zukunftsvisionen waren dort drin zu bewundern. Und alles schien gar nicht so abwegig. Wenn man es doch innert 24 Jahren vom Propellerantrieb zum Mond geschafft hatte, würde man bis ins Jahr 2000 mindestens fliegende Autos und Raumkolonien und dergleichen haben. Bestimmt.

Retrofuturism – Retro-Zukunftsvisionen, quasi – nennt man heute das Genre der technischen …

Artikel lesen
Link zum Artikel