DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

#Earthporn: Dieses Zeitraffer-Video vom Baikalsee im Winter begeistert nicht nur Natur-Fans

26.03.2016, 16:4426.03.2016, 17:45

Der Baikalsee in Sibirien ist mit 1642 Metern der tiefste See der Erde. Vier Monate im Jahr ist er von Eis bedeckt. Genau während dieser Zeit hat der russische Fotograf und Dokumentarfilmer Stas Tolstnev auf dem See gedreht. Dabei ist ein eindrückliches Zeitraffervideo entstanden, das bereits fast 30'000 Mal angeschaut wurde. Aus gutem Grund.

(oku)

Passend dazu: Die schönsten Orte der Welt – diese 90 Flecken solltest du einmal im Leben gesehen haben

1 / 92
Die schönsten Orte der Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Tsunami trifft auf Tonga nach riesigem Vulkanausbruch

Der Ausbruch eines unterseeischen Vulkans in der Nähe des Inselreichs Tonga hat in weiten Teilen des Pazifiks zu Tsunami-Warnungen geführt. Für ganz Tonga wurde am Samstag eine Tsunami-Warnung herausgegeben, wie das örtliche Wetteramt mitteilte. Lokale Medien berichteten, Wellen hätten nach dem Ausbruch des Vulkans Hunga-Tonga-Hunga-Ha'apai Grundstücke auf der Hauptinsel Tongatapu überschwemmt. Es habe Asche geregnet und Telefonverbindungen seien ausgefallen. Das Ausmass der Schäden war am späten Abend (Ortszeit) demnach zunächst unklar.

Zur Story