Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Schlafen, essen, schlafen, essen: Robbe Argiro ist der perfekte Tourist.
Bild: screenshot/youtube

Dauerferien auf Samos: Mönchsrobbe Argiro führt das Leben, von dem wir alle träumen



Die Mittelmeer-Mönchsrobbe Argiro ist seit drei Jahren Maskottchen der Inselbewohner von Samos. Normalerweise sind Mittelmeer-Mönchsrobben extrem scheu und auch sehr selten – nur noch geschätzte 300 bis 400 Exemplare von «Monachus monachus» gibt es in der Ägäis.

«Sie ist der perfekte Tourist», sagt eine Bewohnerin des Ortes bewundernd, «sie faulenzt den ganzen Tag und macht sich abends auf den Weg zum Essen.»

Argiro jedoch hat die Nähe von Menschen gesucht, seit sie im Alter von etwa zehn Monaten aus ungeklärten Gründen ihre Mutter verlor, wie Bewohner der griechischen Insel Samos berichten. Tagsüber wählt das Tier für sein Schläfchen gerne mal das Heck eines Rettungsboots mitten im Hafen der Stadt Vathy.

Vielleicht das langweiligste Video aller Zeiten: Eine schlafende Robbe am Strand von Samos

abspielen

YouTube/samos island

Tief schnaufend ruht Argiro stundenlang, manchmal hebt sie träge den Kopf und mustert mit ihren grossen schwarzen Knopfaugen die Menschen am Dock. Einheimische, Inselbesucher und Flüchtlinge gleichermassen haben sich dort versammelt und beobachten sie fasziniert. «Sie ist der perfekte Tourist», sagt eine Bewohnerin des Ortes bewundernd, «sie faulenzt den ganzen Tag und macht sich abends auf den Weg zum Essen.»

Ihren Auftrag als Vorzeigetouristin nimmt Argiro so ernst, dass sie im Sommer gerne auch die Liegen an den Stränden von Samos nutzt - und zwar gleichgültig, ob andere Besucher dort bereits ein Handtuch platziert haben oder nicht. Geschickt wälzt sie sich dann auf das Sonnenbett und macht sich lang, wie die Inselbewohner stolz mit Handy-Fotos belegen.

Und noch einmal Argiro 

abspielen

YouTube/Verghina Gagou beach

Freier Grenzübertritt

Sie versuchen, Argiro so gut wie möglich vor den Menschen zu schützen, denn die Robbe sollte als Wildtier nicht angefasst werden. Ausserdem hat sie ordentlich Kraft – wenn sie sich also von der Liege rollt, um ein Bad zu nehmen, werden die Touristen gebeten, ihr auch im Wasser fern zu bleiben.

Als Mittelmeer-Mönchsrobbe gehört Argiro den örtlichen Tierschützern zufolge zu den seltensten Säugetieren Europas – die Art ist vom Aussterben bedroht. Ein Seltenheit ist sie auch deshalb, weil sie im Gegensatz zu den Menschen die Freiheit hat, ungehindert zwischen ihrer griechischen Heimatinsel und der türkischen Küste zu pendeln, wo Tierfreunde sie ebenfalls regelmässig im Meer entdecken. (wst/sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

57
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Joko und Klaas werfen Sophia Thomalla blind aus einem Heli – und das ohne Vorwarnung 😳

«Das war das schlimmste Erlebnis meines Lebens. Ihr seid Sadisten, Sadisten seid ihr», sagt Sophia Thomalla. Sie nahm am Samstag beim «Duell um die Welt» mit Joko und Klaas teil, bei dem die beiden ProSieben-Witzbolde mittlerweile zuhause bleiben und lieber Promis für sich die Schmutzarbeit machen lassen. Doch dass es so fies enden würde, das hätte Thomalla nicht gedacht.

Dabei hatte sich die Moderatorin am Anfang so gefreut. «Nizza! Nizza, Leute», jubelte Thomalla. «Frankreich, geiles Land, …

Artikel lesen
Link zum Artikel