DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Das ist Quatsch!»: Ihre Sturheit kostete die bisher älteste WWM-Kandidatin 32'000 Euro

14.12.2021, 13:53

Wie bereits vor einer Woche angekündigt, drehte sich die «Wer wird Millionär»-Sendung vom Montag ganz um Renate Muddemann. Die Rentnerin ist mit ihren 83 Jahren die älteste Kandidatin, die je gegenüber von Günther Jauch Platz nahm.

Doch nicht nur ihr Alter machte Muddemann zur perfekten Kandidatin für die Quizshow. Sie bot den Zuschauern mit ihren Sprüchen wunderbare Unterhaltung. Letzte Woche dominierte sie die «Wer wird Millionär»-Berichterstattung mit ihrem Mittelfinger und auch diese Woche ging es mit dem Sprüche-Klopfen munter weiter. So antwortete sie beispielsweise auf die Frage, ob sie viele 100-Jährige kenne: «Nein. Ich bin froh, wenn ich mich mit 100 selbst noch kenne.»

Renate Muddemann, die bisher älteste WWM-Kandidatin, nahm bereits letzte Woche bei Günther Jauch Platz. Jetzt ist sie zurück für Teil 2.
Renate Muddemann, die bisher älteste WWM-Kandidatin, nahm bereits letzte Woche bei Günther Jauch Platz. Jetzt ist sie zurück für Teil 2.Bild: rtl

Mit viel Witz spielte sich die Rentnerin bis zur 64'000-Euro-Frage. Hättest du es so weit geschafft? Probier es hier:

Quiz

Auch mit seiner ältesten Kandidatin kannte Jauch schliesslich kein Pardon. Als sie bei der 10. Frage beim Einsatz des 50/50-Jokers kurzerhand verlangte, es sollen alle drei falschen Antworten gestrichen werden, liess er sie nicht gewähren. Da zockte sie kurzerhand auf die richtige Antwort. Bei der 32'000-Euro-Frage half ihr schliesslich ein junger Mann aus dem Publikum. Damit stand sie nur noch mit dem Telefonjoker bewaffnet vor dieser Frage:

64'000 Euro: Was ist der häufigste Grund für Pannenhilfe-Einsätze der Gelben Engel des ADAC?

Sie wollte gerne auf den leeren Tank zocken, liess sich dann aber doch zum Telefonjoker überreden. Als dieser ihr riet, auf die defekte Autobatterie zu tippen, meinte sie trocken: «Ne, das ist Quatsch.» Der Joker lachte es weg: «So kenn' ich sie.» Aus diesem Patt zog sich Muddemann einfach zurück und nahm die 32'000 Euro mit nach Hause.

Tatsächlich war der leere Tank die «falscheste Antwort», wie Günther Jauch dann aufklärt. Hingegen verursacht eine defekte Autobatterie fast jede zweite Panne, der Joker wäre also richtig gelegen. Ihre Sturheit kostete Muddemann schlussendlich also 32'000 Euro.

Und was macht sie mit dem Geld? Sie sagt gegenüber RTL, dass sie gerne Kinder im Hospiz unterstützen würde. Und weil bald Weihnachten sei, würde auch ihre Familie nicht leer ausgehen. Die älteste WWM-Kandidatin bisher ist also nicht nur wortgewandt, sondern hat auch ein grosses Herz. (leo)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Autos haben es auf über eine Million gebracht! Kilometer, versteht sich.

1 / 17
15 Autos, die mehr als 1 Million Meilen geschafft haben
quelle: youtube / youtube
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese 16 Personen haben 2021 für Schlagzeilen gesorgt – wie viele kennst du noch?

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und wir blicken zurück – auf 16 Frauen und Männer, die in der Schweiz und international für Schlagzeilen gesorgt haben. Sie waren in diesem Jahr in Kriminalfälle verwickelt, sorgten durch ihr politisches Engagement oder durch sportliche oder kulturelle Höchstleistungen für Aufsehen.

Zur Story