Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Geisterfahrerin fährt durch den Bareggtunnel – dann kracht es



Bild

Verschiedene entgegenkommende Autos konnten noch in letzter Senkunde ausweichen – auf Höhe Birrfeld kam es dann doch zur Frontalkollision. Bild: Kapo AG

Kurz nach 0.30 Uhr gingen bei der Notrufzentrale unzählige Anrufe ein, wonach auf der Autobahn A1 ein Geisterfahrer auf der falschen Spur in Richtung Bern fahre. Kurze Zeit später wurde eine Kollision auf der Höhe Birrfeld gemeldet.

Die Ermittlungen ergaben, dass eine 42-jährige Frau offenbar in suizidaler Absicht, in Wettingen auf die A1 gefahren ist. Via Bareggtunnel fuhr sie auf der falschen Spur in relativ starkem Samstagabendverkehr in Richtung Bern.

Verschiedene Fahrzeuge konnten in letzter Sekunde eine Kollision vermeiden. Auf der Höhe Birrfeld kam es dann doch mit einem korrekt entgegenkommenden Fahrzeug zu einer seitlich- frontalen Kollision. Dabei wurde die Unfallverursacherin verletzt und musste durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug geborgen werden. (bzbasel.ch)

Aktuelle Polizeibilder: Auf Strassengeländer gelandet

Das könnte dich auch interessieren:

«Es ist absurd» – der Chef erklärt, was er vom Feminismus hält

Link zum Artikel

Vorsicht, jetzt kommt die Wohnmobil-Rezession!

Link zum Artikel

Du bist ein Schwing-Banause? Wir klären dich rechtzeitig fürs Eidgenössische auf

Link zum Artikel

Zug steckt während 3 Stunden zwischen Grenchen und Biel fest – Passagiere wurden evakuiert

Link zum Artikel

Apples Update-Schlamassel – gefährliche iOS-Lücke steht zurzeit wieder offen

Link zum Artikel

So viel verdient dein Lehrer – der grosse Schweizer Lohnreport 2019

Link zum Artikel

Prügelt Trump die amerikanische Wirtschaft in eine Rezession?

Link zum Artikel

Schweizer Firmen wollen keine Raucher einstellen – weil sie (angeblich) stinken

Link zum Artikel

Liam und Emma sind die beliebtesten Namen der Schweiz – wie sieht es in deinem Kanton aus?

Link zum Artikel

AfD-Politikerin Alice Weidel ist heimlich wieder in die Schweiz gezogen

Link zum Artikel

Mein Horror-Erlebnis im Militär – und was ich daraus lernte

Link zum Artikel

2 mal 3 macht 4! – Das wurde aus den Darstellern von «Pippi Langstrumpf»

Link zum Artikel

Greta Thunberg wollte Panik säen, erntet nun aber Wut

Link zum Artikel

Pasta mit Tomatensauce? OK, wir müssen kurz reden.

Link zum Artikel

«Es war die Hölle» – dieser Schweizer war am ersten Woodstock dabei

Link zum Artikel

Oppos Reno 5G ist ein spektakuläres Smartphone – das seiner Zeit voraus ist

Link zum Artikel

MEI, Minarett und Güsel: Das musst du zum Polit-Röstigraben wissen

Link zum Artikel

Ich hab die 3 neuen Huawei-Handys 2 Monate im Alltag getestet – es gab einen klaren Sieger

Link zum Artikel

Keine Hoffnung auf Überlebende nach Unwetter im Wallis ++ Gesperrte Pässe in Graubünden

Link zum Artikel

Immer wieder Djokovic – oder Federers Kampf gegen die Dämonen der Vergangenheit

Link zum Artikel

QDH: Huber ist in den Ferien. Wir haben ihn vorher noch ein bisschen gequält

Link zum Artikel

YB-Fan lehnt sich im Extrazug aus dem Fenster – und wird von Schild getroffen

Link zum Artikel

10 Tweets, die zeigen, dass in Grönland gerade etwas komplett schief läuft

Link zum Artikel

Wahlvorschau: Die Zentralschweiz ist diesmal nicht nur für Rot-Grün ein hartes Pflaster

Link zum Artikel

Sogar Taschenrechner verwirrt: Dieses Mathe-Rätsel macht gerade alle verrückt

Link zum Artikel

Die bizarre Geschichte der Skinwalker-Ranch, Teil 4: Die Zweifel des Insiders

Link zum Artikel

Uli, der Unsportliche – warum GC-Trainer Forte in Aarau unten durch ist

Link zum Artikel

Die Bloggerin, die 22 Holocaust-Opfer erfand, ist tot, ihre Fantasie war grenzenlos

Link zum Artikel

Google enthüllt sechs Sicherheitslücken in iOS – das solltest du wissen

Link zum Artikel

Der neue Tarantino? Ist Mist. Aber vielleicht seht ihr das ganz anders

Link zum Artikel

Wohin ist denn eigentlich die Hitzewelle verschwunden? Nun, die Antwort ist beunruhigend

Link zum Artikel

Gewalt und Krankheiten – die Bewohner der ersten Steinzeit-Stadt lebten gefährlich

Link zum Artikel

Ab heute lebt die Welt auf Ökopump – und diese Länder sind die grössten Umweltsünder

Link zum Artikel

ARD-Moderatorin lästert über «Fortnite»-Spieler und erntet Shitstorm – nun wehrt sie sich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Miicha 27.01.2019 17:41
    Highlight Highlight Wer suizidal ist, denkt nicht mehr an die anderen. Sonst würden auch nicht so viele vor den Zug springen. Die Frau ist krank und muss behandelt werden.
  • blobb 27.01.2019 14:58
    Highlight Highlight Wait what? Das ist mehrfach versuchter Mord. Hoffendlich wird sie dementsprechend bestraft.
    Diese Person ist doch die definition von "Gefahr für die Allgemeinheit".
    • Arthur Philip Dent 27.01.2019 18:02
      Highlight Highlight Genau, harte Strafen helfen Menschen mit so ernsthaften Suizidplänen am besten und schnellsten zurück ins Leben!

      Am besten ins Gefängnis, das sind ja eh die reinsten Wellness-Oasen! Kuscheljustiz!

      *sarcasmoff*
    • blobb 27.01.2019 20:00
      Highlight Highlight @Ford
      Ich würde nie einen Begriff wie Kuscheljustiz in den Mund nehmen. Gefängnisstrafen gehören auf ein min. beschränkt.
      Gegen lebensl. Verwahrungen bin ich auch generell.
      Du schätzt mich also definitiv falsch ein.
      Trotzdem berührt mich dieser Fall wegen des Grenzenlosen Egoismus dieser Person.
      Sie wird viel Hilfe gebrauchen. Falls sie durch schizophenie zu dieser Tat getrieben wurde umso mehr.
      Hoffendlich wird dieser Falls als mehrfach versuchte Tötung behandelt. Naturlich mit mildernden Umst. wegen ihrer Psyche.
      (Egoismus und die Geringschätzung Anderer ist keine psychische Krankheit)
  • Amarama 27.01.2019 10:54
    Highlight Highlight Tragisch wie viele Personen in der Schweiz Suizidgefährdet sind. Aber die korrekt fahrenden Autos zu gefährden.. die können nun wirklich nichts für
    • derEchteElch 27.01.2019 12:12
      Highlight Highlight 50% der Bevölkerung hatte schon mindestens einmal Suizidgedanken.
  • Pbel 27.01.2019 10:42
    Highlight Highlight Da hat es doch ein ganzes Verkehrsleitsystem. Wieso kann die Polizei nach all den Meldung nicht alle Ampeln auf Rot stellen? Stehende Autos werden von den Kameras scheinbar teils automatisch als Hindernis erkannt, aber ein Geisterfahrer nicht? Kann das jemand von Watson einmal abklären?
    • zipfelgrind 27.01.2019 11:53
      Highlight Highlight Hat keine Ampeln auf diesem Autobahnabschnitt... und vorallem: Faktor Zeit! Wenn die Frau in Wettingen auf die Autobahn fährt, dauert es nur ca. 5min bis zum Birrfeld. Und die ganze Sache muss ja zuerst gemeldet werden und ist dynamisch, da die Frau sich ja rapide weiterbewegt.

      Ein System, welches solche Situationen vollautomatisiett erkennt, wäre technisch sicher möglich. Es ist jedoch schlicht keines installiert.
    • derEchteElch 27.01.2019 12:11
      Highlight Highlight Dieses System gibts in Tunnels, nicht auf der normalen Autobahn. Dafür braucht es auch Sensoren.

      Wie gesagt, in einem Tunnel ist diese Infrastruktur leichter vorhanden, weil baulich so errichtet. Auf einer offenen Strasse ist dies viel schwerer umzusetzen. Bei Engpässen mit Wechselschildanlagen ist es noch eher machbar, auf einer freien Strecke aber weniger.

      Der Bareggtunnel ist auch schon sehr alt..
    • El_Sam 27.01.2019 19:51
      Highlight Highlight Bei baregg hats diverse rotlichter. Wäre also möglich das zu markieren. Aber eben. Der Faktor Zeit spielt hier gegen die Polizei
  • Cyp zurück in die Zukunft 27.01.2019 10:42
    Highlight Highlight Absolute Schweinerei. So viele Menschen gefährdet...
    • Crissie 27.01.2019 11:06
      Highlight Highlight Selbstmordattentäterin, eine weitere Variante! Ich hoffe, sie bekommt die Strafe, die ihr dafür zusteht und wird in die Psychatrie eingewiesen!! Ausserdem sollte ihr der Fahrausweis entzogen werden! Es ist einfach unverantwortlich, andere Menschen so zu gefährden, nur weil man mit seinem Leben nicht mehr klarkommt!
    • Arthur Philip Dent 27.01.2019 18:05
      Highlight Highlight Wie wärs mit ein wenig Hilfe für die Frau? Sowas tut man doch nicht aus Spass?!

      Natürlich ist es absolut schlimm und natürlich muss die Frau in psychiatrische Behandlung, aber von Selbstmordattentäterin zu sprechen find ich jetzt doch etwas weit hergeholt...
    • Crissie 27.01.2019 19:30
      Highlight Highlight @Ford Prefect, niemand behauptet, sie habe das aus Spass gemacht! Das tun Selbstmordattentäter auch nicht! Doch, für mich ist sie eine, denn sie ist nicht gegen eine Wand gefahren sondern hat absichtlich andere Menschen in Gefahr gebracht.

Schwerer Unfall im Gotthard ++ Tunnel wieder freigegeben ++ 5 Verletzte

Bei einem Unfall im Gotthardstrassentunnel sind am Montagnachmittag kurz nach 13:45 Uhr mehrere Personen verletzt worden.

Der Lenker eines Personenwagens mit niederländischen Kontrollschildern fuhr im Gotthard-Strassentunnel in Fahrtrichtung Nord. Aus derzeit unbekannten Gründen kam das Fahrzeug rund 1,5 Kilometer vor dem Tunnelportal in Göschenen über die doppelte Sicherheitslinie auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem korrekt entgegenkommenden Wohnmobil mit niederländischen …

Artikel lesen
Link zum Artikel