DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: Screenshot Radarbox24

Swiss-Flieger von Zürich nach L.A. dreht Ehrenrunden über Hannover – und dann um 

20.09.2018, 16:4020.09.2018, 17:57

Eine Schleife, noch eine Schleife – und noch eine. Beim dritten Mal war die Entscheidung dann offenbar gefallen: Der Flug mit Nummer LX40 von Zürich nach Los Angeles drehte um und flog zurück nach Zürich. So zeigten es die Flug-Radare online. 

Es gab technische Probleme an der Boeing 777, bestätigte ein Swiss-Sprecher watson gegenüber. Man hätte auch weiterfliegen können, habe sich aber vor der Atlantiküberquerung doch dafür entschieden, umzukehren. Worum es genau gehe, wisse man noch nicht. 

Dem Twitter-Account Airport Webcams zufolge wurde nach der Rückkehr das Bugfahrwerk des Flugzeugs inspiziert. 

Die Passagiere werden jedenfalls gleich in ein anderes Flugzeug steigen und dann um 18.30 Uhr erneut in Richtung L.A. starten. (tam)

Ferienzeit ist Vielfliegerzeit

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Über sechs Jahre Gefängnis für «Pausenplatz-Schützen» von Ebikon

Der 38-jährige Mann, der im Juli 2017 in Ebikon von seinem Balkon aus mit einem Sturmgewehr auf einem Schulhausplatz einen 21-Jährigen angeschossen und schwer verletzt hat, muss ins Gefängnis. Das Luzerner Kriminalgericht verurteilte ihn wegen versuchter vorsätzlicher Tötung zu 6 Jahren und 2 Monaten Freiheitsstrafe.

Zur Story