Schweiz
Basel

Giraffen-Baby Tufani im Zoo Basel eingeschläfert

Giraffen-Baby Tufani im Zoo Basel eingeschläfert

13.01.2023, 11:4713.01.2023, 17:49
Mehr «Schweiz»
Giraffe Zoo Basel
Bild: pd

Die Kordofan-Giraffe Tufani im Basler Zoo ist nur vier Monate alt geworden: Das Mädchen musste wegen einer Dickdarm- und Bauchfellentzündung eingeschläfert werden, wie der Zoo Basel am Freitag via Instagram mitteilte.

Das Jungtier sei am Donnerstag eingeschläfert worden. Die Ursache des Befundes werde derzeit abgeklärt, hiess es weiter.

Tufani kam am 2. September 2022 im Zoo Basel zur Welt und war damals wohlauf. Sie wog bei der Geburt 60 Kilogramm.

Nach dem Tod von Tufani besteht die Gruppe der Kordofan-Giraffen im Zoo Basel wieder nur aus drei Tieren. Bereits 2020 war ein Giraffen-Jungtier bei einem unglücklichen Sturz nach einer Klauen-Operation verstorben. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
3 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3
Schweizer Wirte kaufen billigen Fisch aus Russland – Händler findet dazu klare Worte
Während Kaviar auf der Sanktionsliste steht, gelangt weiterhin tonnenweise russischer Fisch nach Europa. Auch in der Schweiz ist das Billigprodukt beliebt, vor allem in Restaurants und Hotels.

Russland ist der viertgrösste Fischproduzent der Welt. Jedes Jahr holt die dortige Fischindustrie 4,7 Millionen Tonnen Tiere aus dem Wasser. Die Ware exportiert das Land in die ganze Welt. Laut den Vereinten Nationen belief sich der Warenwert dieser Exporte im Jahr 2022 auf 7,4 Milliarden US-Dollar. Tendenz steigend.

Zur Story