DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wolkenring über dem Berner Oberland: Wenn die Luftwaffe in den Himmel zeichnet

10.10.2017, 15:2110.10.2017, 15:44

Weisser «Rundumel» vor blauem Himmel: Ein Wolkenkreis hat heute Mittag den Himmel über dem Berner Oberland verziert, wie Bilder in den sozialen Medien zeigen. Der Kreis war auch in Teilen des Tessins und des Wallis zu sehen. 

Ein von @ceci_et_cela_ geteilter Beitrag am

Der schöne Kreis hat eine simple Ursache: Wie die Luftwaffe gegenüber «20 Minuten» bestätigt, stammt der Kondensstreifen von einer F/A-18. Der Pilot habe eine 360-Grad-Kurve geflogen, dabei bildete sich aufgrund der leicht erhöhten Beschleunigung ein Wolkenring.

Die Kurve auf der Höhe der Jungfrau wurde um circa 11:40 Uhr geflogen, präzisiert Delphine Allemand von der Schweizer Armee gegenüber dem Blick.

(mlu)

Emotionaler als Wolken: Tore der Schweizer Nati

Video: Angelina Graf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Abonniere unseren Newsletter

6 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
fischbrot
10.10.2017 16:24registriert Juni 2014
CHEMTRAILS! Wir sind verloren. *aluhut* http://wR
402
Melden
Zum Kommentar
avatar
AfterEightUmViertelVorAchtEsser___________________
10.10.2017 15:47registriert August 2017
Bitte das nächste mal ein Herzli malen <3
370
Melden
Zum Kommentar
6
«Brezelkönig-Filialen in Mexiko? Wieso nicht!» – Valora-Käufer verrät seine Strategie
Daniel Rodriguez ist Chef vom Handelsriesen Femsa mit 320'000 Angestellten und 25'000 Filialen. Nun möchte er den Schweizer Kiosk-Konzern Valora kaufen. Im Interview sagt er, was er sich davon verspricht und weshalb er vor Migros und Coop keine Angst hat.
Zur Story