DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das wohl ungewöhnlichste Osterfest seit langem: Der Bundesrat hat in einem Video mitgeteilt, was sie über Ostern machen.
Das wohl ungewöhnlichste Osterfest seit langem: Der Bundesrat hat in einem Video mitgeteilt, was sie über Ostern machen.
screenshot: youtube/Der Schweizerische Bundesrat

Das machen die Bundesratsmitglieder über Ostern

09.04.2020, 15:28

Statt Besuche von Angehörigen im Altersheim, ein Essen im Restaurant oder einer Gartenbeiz setzen auch die sieben Mitglieder des Bundesrats über Ostern auf ein Alternativprogramm. «Diese Ostern sind anders - bleiben Sie zu Hause» lautet das Motto einer Videobotschaft.

Er werde die Festtage zu Hause in Bursins VD verbringen, sagt Wirtschaftsminister Guy Parmelin. Justizministerin Karin Keller-Sutter will kochen und backen oder ein Buch lesen, das liegen geblieben sei. «Wenn mir die Decke auf den Kopf fällt, mache ich gerne einen Spaziergang im Quartier.»

Auch Verteidigungsministerin Viola Amherd wird einen Spaziergang oder eine Velofahrt unternehmen, wie sie in dem am Donnerstag publizierten Video sagt. Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga will nach eigenen Angaben am Ostersonntag ihrer Mutter übers Telefon auf dem Klavier vorspielen.

Innenminister Alain Berset setzt auf die Lektüre eines Buchs in der eigenen Stube. Auch Finanzminister Ueli Maurer und Aussenminister Ignazio Cassis bleiben zu Hause, letzterer in seiner Tessiner Wohnung. Der ehemalige Tessiner Kantonsarzt appelliert an die Bevölkerung: «Kommen Sie dieses Jahr nicht zu uns.»

Wenn sich die Bevölkerung an die Regeln halte, dann «gibt es sicher bald einen Lichtblick», sagt Sommaruga am Schluss des Videos, welches die Bundeskanzlei produziert hat. (cki/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus

1 / 15
Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schokohasen bekommen Atemmasken zu Ostern

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Analyse

Warum wir nicht Dänemark sind und Freiheit ihre Grenzen hat

Während Dänemark alle Corona-Massnahmen aufgehoben hat, wird in der Schweiz die Zertifikatspflicht eingeführt. Es ist die Folge eines verqueren Verständnisses von Freiheit.

So fühlt sich Normalität an. 50’000 euphorische Fans verfolgten am Samstagabend im Parken-Stadion in Kopenhagen das Konzert der dänischen Rockband The Minds of 99. Es war nach Angaben der Veranstalter das erste Stadionkonzert mit voller Auslastung in Europa seit Beginn der Corona-Pandemie. Und das ohne Maske oder Zertifikat.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Am Freitag hatte die dänische Regierung die letzten Corona-Einschränkungen aufgehoben, auch für Konzerte oder das Nachtleben. …

Artikel lesen
Link zum Artikel