Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Wir hätten strenger sein sollen»: So kam es zu Schneider-Ammanns Lach-Video 



Johann Schneider-Ammans Rede zum Tag der Kranken hat es bis nach Amerika geschafft. Nachdem sich bereits die Franzosen über den Schweizer Bundesrat lustig gemacht hatten, berichtete gestern sogar die «Washington Post» über den komplett missglückten Auftritt des Schweizer Bundespräsidenten. 

Bild

Schneider-Ammann schaffte es mit seiner Rede bis nach Amerika.
screenshot: washingtonpost

Dass es der Schweizer Bundespräsident sogar bis in die Klatschspalten der USA geschafft hat, ist für dessen Kommunikationsstab alles andere als ein gutes Zeugnis. Wie konnte man eine solch schwache Ansprache durchlassen? Trotz des Medienrummels äusserte Schneider-Ammans Entourage zunächst jedoch nicht zum Auftritt des Bundespräsidenten. 

So ist es zum Video gekommen

Nun nahmen die Kommunikations-Profis erstmals Stellung zum Fauxpas: «Wir haben gespürt, dass es ein heikles Unterfangen werden könnte», räumt ein Mitarbeiter gegenüber dem welschen Sender RTS ein. «Wir hätten strenger sein sollen». 

Jetzt ist auch klar, wie es zum Slapstick-Clip kam. Aufgenommen wurde die Ansprache im Medienstudio des Bundeshauses. Während zwei Stunden musste Schneider-Ammann diverse Versionen der Rede aufzeichnen: Auf Deutsch, Italienisch und Französisch. Fürs Fernsehen und fürs Radio, gibt also sechs verschiedene Aufnahmen à vier Minuten.

Der vorgeschriebene Text lief auf einem Teleprompter, Pausen durfte der Präsident keine machen, er musste den Text in einem Schnurz vorlesen.

Schneider-Amman habe kaum Zeit gehabt, um sich die vorgeschriebenen Reden im Vornherein anzuschauen, weshalb er sich sehr auf das Ablesen des Telepromters und nicht auf den Inhalt des Textes konzentriert habe, so die Berater des Bundespräsidenten. Man habe aus der Lektion gelernt und werde in Zukunft genauer hinschauen, heisst es weiter aus dem Kommunikationsstab.

Insgeheim dürfte man sich in Schneider-Ammanns Lager aber vor allem darüber freuen, dass nur die Franzosen ob des superkomischen Auftritts ihres Vorgesetzten Lunte gerochen haben. Denn ebenso gut hätten sich auch die Italiener und die Deutschen über unseren Bundesrat lustig machen können. Die Reden in den anderen beiden Landesprachen sind keinen Deut schwungvoller als jene auf Französisch. 

Et voilà, der dreifache Ammann:

Schneider-Ammann auf Deutsch

abspielen

Auch auf Deutsch kein bisschen humorvoller: Schneider-Ammann zum Tag der Kranken.
streamable

Schneider-Amman auf Italienisch

abspielen

«Un attimo di Felicità»: Die Italiener dürften sich ebenso kaputt gelacht haben wie die Franzosen. 
streamable

Schneider-Ammann auf Französisch

Die Rede auf Französisch machte eine Tour du Monde.

(cma)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

99
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

8
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bert der Geologe 11.03.2016 18:10
    Highlight Highlight Das Video toppt jedenfalls Fischers Bettwaren-Webespot.
  • rodolofo 11.03.2016 09:48
    Highlight Highlight Dieser Schneider-Amman ist ja tatsächlich noch lustiger als Ueli Maurer (früher auch "der böse Clown" genannt)!
    Diese Bundespräsidenten-Rede ist ja wirklich zum lachen!
    Hohohooo!
    Lachen ist gesund, und erst noch gratis!
    So verdient unser FDP-Bundespräsident sein (verdientes!) hohes Salär, da er damit die Ausgaben für unser überteuertes Gesundheits-System reduzieren hilft.
  • Spooky 10.03.2016 23:38
    Highlight Highlight Ich habe keine Ahnung, worin sich diese Ansprache eines Bundespräsidenten zu irgendeiner anderen Ansprache eines anderen ehemaligen Bundespräsidenten unterscheidet. Ich muss bei jeder Ansprache eines Bundespräsidenten zu irgendeinem Thema immer lachen.
  • Martiis 10.03.2016 16:19
    Highlight Highlight "Wir hätten strenger sein sollen"

    Noch strenger?
  • Sillum 10.03.2016 14:19
    Highlight Highlight Bin total gespannt wer die Wette in meinem Bekanntenkreis gewinnt. Sie lautet: Hält Watson die Rede von JSA noch bis Mitte oder Ende März am köcheln? Da für Watson Spott und Häme über die Bürgerlichen Politiker (und Stimmbürger) zur Kernkompetenz gehört tippe ich auf Ende Mai.
    • Martiis 10.03.2016 21:59
      Highlight Highlight Sillum: Dieser Medienhype um das Video findet nicht statt, weil JSA ein Bürgerlicher ist, sondern weil es einfach sehr lustig ist. Ansonsten hätte es das Video wohl kaum bis nach Frankreich und in die USA geschafft. Wenn Sie jetzt wenigstens fordern würden, dass man allgemein nicht über Politiker lacht, könnte ich Ihren Kommentar noch ernst nehmen, aber dass es Sie nur stört, dass man über rechte Politiker lacht, es bei Linken aber OK wäre, ist absurd!
  • fred59 10.03.2016 12:46
    Highlight Highlight übrigens:
    Der Mann im Hintergrund wischt versucht wohl die "Rede" wegzuwischen
  • Joseph Dredd 10.03.2016 12:00
    Highlight Highlight "Freude herrscht!"

Ehemalige Verdingkinder sollen weiterhin einen Solidaritätsbeitrag beantragen können

25 000 Franken für erlittenes Unrecht: Die Forderung nach einer Fristverlängerung für die Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen und Fremdplatzierungen dürfte im Parlament eine Mehrheit finden - trotz des Widerstandes des Bundesrates.

Das Gesetz vom Herbst 2016 ist klar formuliert: Wer in der Schweiz vor 1981 Opfer von fürsorgerischen Zwangsmassnahmen oder Fremdplatzierungen wurde, hat Anrecht auf einen Solidaritätsbeitrag von 25 000 Franken. Die Betroffenen mussten bis Ende März 2018 ein Gesuch einreichen. «Auf Gesuche, die nach Ablauf dieser Frist eingereicht werden, wird nicht eingetreten.»

Dieselben Parlamentarier, welche die Frist vor drei Jahren gesetzt haben, wollen diese nun wieder aufheben. Noch in ihrer alten …

Artikel lesen
Link zum Artikel